Direktvergleich

vs


Vergleichen
Yifan Hou

Yifan Hou

  • Geb.:
    27.02.1994 (Alter 23) Xinghua, China
  • FIDE-Titel:
    Großmeister
  • FIDE-ID:
    8602980
  • Verband:
    China
  • Höchste Elo-Zahl:
    2686 (Mai 2015)
  • Elo-Zahl:
    2680 (November 2017)
  • Rang:
    66 (November 2017)

Schon mit 18 Jahren hatte Schachwunderkind Hou Yifan genug erreicht, um eine gesamte Karriere zu füllen. Sie gewann, verteidigte und verlor, zumindest temporär, die Schachweltmeisterschaft. Wie Judit Polgar zuvor muss sie nicht nur mit Frauen verglichen werden, um hervorzustechen. Sie erlernte das Schachspiel im Alter von drei Jahren, wurde von einem Internationalen Meister trainiert als sie fünf Jahre alt war und gewann die U10-Weltmeisterschaft der Mädchen mit neun Jahren. Sie zog nach Peking um, um am nationalen Schachzentrum zu studieren und seitdem ging es steil bergauf. Sie nahm das erste Mal an der Frauen-Weltmeisterschaft mit zwölf Jahren teil und schied aus, nachdem sie auf sensationelle Weise Nadezhda Kosintzeva und Natalia Zhukova schlug. Mit 14 wurde sie der jüngste Großmeister der Welt und die jüngste Großmeisterin aller Zeiten. 2008 verlor sie zwar noch das WM-Finale gegen Alexandra Kosteniuk, ihr Aufstieg war aber unaufhaltsam und 2010 holte sie so jung wie keine Spielerin zuvor als 16-Jährige den Titel.

Es blieb aber kaum Zeit zum Luftholen. 2011 verteidigte sie den Titel in einem Match auf zehn Partien gegen Humpy Koneru, verlor ihn aber ein Jahr später in einem Knockout-Wettbewerb, in dem sie als Weltmeisterin keine Privilegien genoss, an Anna Ushenina. Als Siegerin des Grand Prix konnte sie sich den Titel allerdings in einem Zweikampf gegen Ushenina 2013 zurückholen.

Die vielleicht interessantere Frage lautet, ob Hou Yifan in die Fußstapfen von Judit Polgar treten und ihre Spuren im Männerschach hinterlassen kann. Ein erstes Ausrufezeichen setzte sie 2012, als sie im bärenstark besetzten offenen Turnier in Gibraltar vier Spieler (inklusive Judit Polgar) mit einer Elo-Zahl von über 2700 besiegte und den geteilten ersten Platz belegte. Ihre Leistung bestätigte sie im offenen Turnier in Reykjavik, das sie beinahe gewonnen hätte, wenn sie ihre bessere Stellung gegen Fabiano Caruana in der letzten Runde verwertet hätte. 

2016 gewann sie den Titel der Frauen-Weltmeisterin zurück, den sie im Jahr zuvor wegen Nichtteilnahme an der WM abgeben musste. Sie konnte Mariya Muzychuk im März überzeugend mit 6:3 besiegen.

Foto: Wikipedia


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 1

Guest
Guest 3398695489
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • 10.03.2016 | 13:18
    adrian.dardhaFischerKA


    adrian-1974@windowslive.com

    [Event "?"]
    [Site "?"]
    [Date "2015.05.05"]
    [Round "?"]
    [White "Player 1"]
    [Black "Player 2"]
    [Result "1-0"]

    1. e4 c6 2. e5 d5 3. exd6 exd6 4. d4 d5 5. Nc3 Nf6 6. Bg5 Be7 7. Qd2 Bf5
    8. Bd3 Bxd3 9. Qxd3 O-O 10. Nf3 Qb6 11. O-O Nbd7 12. Nh4 h6 13. Bxh6 gxh6
    14. Nf5 Rfe8 15. Qg3+ Ng4 16. Qxg4+ Bg5 17. Nxh6+ Kh7 18. Qxg5 Qxd4
    19. Nxf7 Ne5 20. Rad1 1-0



Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.