Direktvergleich

vs


Vergleichen
Viswanathan Anand

Viswanathan Anand

  • Geb.:
    11.12.1969 (Alter 47) Mayuram, Indien
  • FIDE-Titel:
    Großmeister
  • FIDE-ID:
    5000017
  • Verband:
    Indien
  • Höchste Elo-Zahl:
    2817 (März 2011)
  • Elo-Zahl:
    2782 (November 2017)
  • Rang:
    8 (November 2017)

Der fünfzehnte Schachweltmeister und eines der größten Talente, das die Schachwelt jemals gesehen hat. Anand wuchs im schachlichen Niemandsland auf, konnte aber nicht unentdeckt bleiben. Der „Tiger von Madras“ gewann Turnierpartien, indem er nur eine Minute Bedenkzeit verbrauchte und mit 18 Jahren errang er als erster Inder überhaupt den Großmeister-Titel. Bald stieg er in die Weltelite auf und gewann zahllose Turniere. Im Blitz- und Schnellschach konnte ihm nur Kasparov das Wasser reichen.

Sein Weg zum WM-Titel erwies sich als steinig und hart. Die erste große Chance kam 1995, als er gegen Garry Kasparov im World Trade Center in New York ein Match um die WM-Krone spielte. Nach acht Remisen gewann er die 9. Partie, nur um dann zu kollabieren und vier der nächsten fünf Partien zu verlieren. Das erwies sich als psychologischer Schlag, der auch in zukünftigen Duellen mit Kasparov Wirkung zeigte.

Anand gewann die FIDE Knockout-Weltmeisterschaft 2000, wurde als Weltmeister aber erst nach seinem Sieg bei der WM 2007, die als Turnier ausgetragen wurde, und insbesondere nach seinem Sieg im WM-Match gegen Vladimir Kramnik in Bonn 2008 anerkannt. Seine angebliche psychologische Instabilität und oberflächliche Eröffnungsbehandlung gehörten nun der Vergangenheit an. Er verteidigte seinen Titel gegen Veselin Topalov 2010 (mit einem Sieg in der letzten Partie) und Boris Gelfand 2012 (nach einem Sieg im Tiebreak).

Obwohl Anand den Titel mehrmals verteidigte, erlebte er eine Art Krise, da er bei seiner Teilnahme an Superturnieren lange Zeit keine Partie gewann, bis 2013 ein Aufschwung erfolgte. Durch seine nicht überzeugenden Resultate und Magnus Carlsens Dominanz hat das Prestige des Weltmeister-Titels gelitten. Nach all den Jahren kann es sich Anand aber leisten, etwas Tempo rauszunehmen. Im November 2013 verlor Anand den Weltmeister-Titel an seinen Herausforderer Magnus Carlsen. Einen erneuten Anlauf auf den WM-Titel startete er im November 2014, nachdem er das Kandidatenturnier überzeugend gewinnen konnte. Er musste sich Carlsen allerdings mit 4,5:6,5 geschlagen geben.

Foto: Georgios Souleidis


Vishy Anand hat für chess24 drei großartige Videoserien gedreht, in denen er sich hauptsächlich an Anfänger richtet:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 1

Guest
Guest 3404260544
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • 03.08.2017 | 18:49
    FDT
    FDT

    Ausführlicher Bericht!



Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.