Berichte 04.04.2017 | 22:42von Colin McGourty

Wang Hao gewinnt in Schardscha, weiter geht's in Dubai

Der Chinese Wang Hao gewann beim ersten Sharjah Masters die 15.000 ausgelobten Dollar für den ersten Preis, obwohl am Ende des Turniers sechs Spieler punktegleich an der Spitze lagen. Die entscheidende Begegnung war der Sieg über den Inder Adhiban, der sich mit Platz Zwei begnügen musste. Vieler der Teilnehmer haben nun die kurze Reise ins angrenzende Dubai gemacht, um beim 19. Dubai Open mitzuwirken. Dieses Turnier begann mit einem Knalleffekt, da sowohl der Topgesetzte Anton Korobov als auch Lokalmatador Saleh Salem gegen rund 500 Wertungspunkte schwächere Spieler verloren.

Wang Hao hat sich für das Bangkok Chess Club Open mit Stil vorbereitet! | Foto: Anastasia Karlovich, Sharjah Masters

6 Spieler in Schardscha an der Spitze

Es ist immer etwas ernüchternd, wenn ein großes Open mit zahlreichen Spielern an der Spitze endet - Wang Hao wird das weniger stören, da die Preisgelder nicht geteilt werden und der 27-jährige die beste Zweitwertung aufwies!

Alle Preisgeldgewinner des Sharjah Masters auf einem Bild | Foto: Maria Emelianova, Sharjah Masters

Rk.SNoNameFEDRtgIPts. TB2  TB3  TB4 nrtg+/-
15GMWang Hao26837,047,050,05,0812,0
26GMAdhiban B.26827,044,047,56,0911,4
321GMKravtsiv Martyn26417,044,046,55,0914,3
42GMKryvoruchko Yuriy27087,043,045,55,084,5
523GMSethuraman S.P.26297,042,545,06,0910,6
618GMSalem A.R. Saleh26527,041,042,56,09-1,9
74GMNaiditsch Arkadij27026,546,549,04,09-1,0
816GMFressinet Laurent26626,545,047,54,092,6
917GMAmin Bassem26606,544,046,54,093,5
101GMWojtaszek Radoslaw27456,543,546,04,09-3,8
1145GMPichot Alan25566,543,545,05,098,2
1228GMAdly Ahmed25936,543,045,54,0910,5
47Xu Yinglun25406,543,045,54,0914,1
1413GMSargissian Gabriel26666,542,544,04,08-6,3
1536GMMaghsoodloo Parham25766,541,544,54,099,9
1615GMMareco Sandro26646,540,544,05,09-0,9
178GMSafarli Eltaj26806,540,542,05,09-7,1
1822GMBluebaum Matthias26326,540,043,06,09-0,9
1954IMXu Xiangyu25036,539,041,55,0916,5

Seinen entscheidenden Sieg feierte er in der siebenten Runde, als er den gemeinsam in Führung liegenden Adhiban besiegen und somit an ihm vorbeiziehen konnte. Der Opferangriff des Inders hatte bereits an Schwung verloren, aber das war kein Grund, auf einen der ältesten Tricks hereinzufallen, als er 28. S4c3?? spielte:


28. ... Sxc5! sammelte einen weiteren Bauern ein, und - was genauso entscheidend war - der weiße Damenflügel liegt in Trümmern. Weiß hatte bald darauf drei Bauern weniger, aber keine Kompensation, und obwohl die Partie 55 Züge lang dauerte, hätte sie schon viel früher zu Ende sein können.

Adhiban - Wang Hao, die entscheidende Partie des Turniers, Maria Emelianova ist im Hintergrund - sie hat die meisten Fotos geschossen | Foto: Anastasia Karlovich, Sharjah Masters 

Ihr könnt alle Partien aus Schardscha per Mausklick unterhalb nachspielen - bewegt den Mauszeiger über einen Spielernamen, um dessen Auslosung anzuzeigen:

Das war die einzige Partie, die Wang Hao in seinen letzten Begegnungen gewinnen konnte, aber er hatte mit 4 aus 4 zu Turnierbeginn bereits genug getan, um am Ende 7 aus 9 auf dem Punktekonto zu haben. Der einzige Spieler, der ihm den ersten Platz beinahe noch weggeschnappt hätte, war der Ukrainer Martyn Kravtiv, der das Turnier mit drei Remisen ausklingen ließ; er hatte jedoch echte Chancen, mit einem Sieg über Arkadij Naiditsch in der letzten Runde noch auf 7,5 aus 9 zu gelangen. Kravtiv hatte Schwarz, aber Naiditsch war in Spiellaune und dachte fast eine halbe Stunde lang über 13. Sg5!? nach:


Das war ein Bauernopfer, nach 13. ... Lxe5 14. dxe5 spielte Martyn jedoch nicht 14. ... Dxe5, sondern sorgte mit 14. ... Sf4 15. Sf3 Sxe5 16. Da4! (greift den ungedeckten Turm auf e8 an) 16. ... Sxg2+ für das Chaos, das Arkadij haben wollte. Dadurch entstand ein unklarer Kampf, bei dem drei Resultate möglich gewesen wären; am Ende hatte Kravtsiv nach 67 Zügen noch König und Läufer, sein Gegner nur noch den König - Remis.

Der Ukrainer Martyn Kravtsiv  musste sich mit dem dritten Platz und 7000 Dollar Preisgeld begnügen | Foto: Maria Emelianova, Sharjah Masters

Najditsch lag zu Turnierende einen halben Punkt hinter der Spitzengruppe zurück - gleichauf mit Koryphäen wie Laurent Fressinet und der Nummer Eins der Setzliste Radek Wojtaszek. Harika Dronavalli war die beste Frau im Turnier:

Wurde die beste Frau im Turnier (6 aus 9) und habe Wertungspunkte dazugewonnen. Danke an die Veranstalter für eine großartige Woche Wettkampfschach und Aufenthalt.

Unter den Spielern, die 7 aus 9 erreichten, stach der aus den Vereinigten Arabischen Emiraten stammende Großmeister Saleh Salem heraus. Sein Schweizer Gambit begann mit einer Niederlage, wurde mit zwei Remisen in den nächsten drei Partien fortgesetzt und endete mit fünf Siegen in Folge!


Das ist ein guter Moment, um in die angrenzenden Emirate zu wechseln, wie wir sehen werden.

Die Jugend konnte in Schardscha nicht völlig überzeugen, aber die Zeit ist auf ihrer Seite! | Foto: Maria Emelianova, Sharjah Masters

Die kurze Anreise nach Dubai

In Schardscha war es das erste große offene Turnier, aber es folgte der Tradition der anderen Vereinigten Arabischen Emirate wie Abu Dhabi und - insbesondere - Dubai, wo in diesem Jahr die 19. Auflage des Dubai Open stattfindet. Von einem Schachklub zum nächsten ist es nur ein kurzes Stück!


Das 9-rundige Turnierformat ist dasselbe, der Preisfonds fällt etwas geringer aus: der Erstplatzierte erhält 13.000 Dollar (statt 15.000), insgesamt stehen 50.000 Dollar (statt 60.000) bereit; es sollte jedoch darauf hingewiesen werden, dass bei der eigens ausgetragenen Blitzschach-Meisterschaft um weitere 4000 Dollar Preisgeld gespielt wird. Viele Spieler haben beschlossen, in beiden Turnieren mitzuspielen, so z. B. der Titelverteidiger (Open und Blitz) Gawain Jones und Spieler wie Areshchenko, Safarli, Anton, Iturrizaga, Sargissian, Mareco und noch einige Wunderkinder wie der 11-jährige Praggnanandhaa.

Ihr könnt alle Partien mittels des Selektors unterhalb nachspielen:

Vusal Abbasov bekam bei seinem Eröffnungszug etwas Hilfe, aber niemand hätte vorhergesagt, dass er Anton Korobov besiegen würde! | Foto: Dubai Chess

Die Nummer Eins der Setzliste ist Anton Korobov, der den schlechtest möglichen Turnierbeginn erwischte! Nachdem er in einem Sizilianer in Schwierigkeiten geraten war, goss er mit dem Bauernraub 17. ... Lxh4? noch mehr Öl ins Feuer:


Der Aserbaidschaner Vusal Abbasov (2211) musste sich nicht zweimal bitten lassen und legte mit 18. Lxh6! los. Korobov bäumte sich zwar auf, konnte das logische Ergebnis in dieser Partie aber nicht mehr verhindern.

Er war damit jedoch nicht alleine. Saleh Salem machte dasselbe wie in Schardscha und begann das Turnier mit einer Niederlage! Er spielte mit Schwarz und rückte auf beiden Seiten des Brettes mit seinen Bauern vor, verlor diese jedoch später, ehe seine Versuche gescheitert waren, Gegenspiel aufzuziehen. Sein Gegner Pranav (2149) ist einer von 91 (!) indischen Spielern im 214-köpfigen Teilnehmerfeld.

Gawain Jones hofft, seinen Titel verteidigen zu können - sein Aufwärmturnier in Schardscha verlief nicht besonders gut, da er in den letzten drei Runden gegen zwei Spieler namens Xu verlor... | Foto: Anastasia Karlovich, Sharjah Masters

Chess24 überträgt ab 15:30 MEZ auf unserer Seite zum Dubai Open. Ihr könnt alle Partien auch über unsere kostenlosen Apps verfolgen:

         

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 6971763077
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.