Berichte 24.03.2019 | 22:04von Colin McGourty

US Meisterschaft 3-4: Magnus trollt Fabiano wegen des verpassten Siegs

"Wenn die Serie deiner sieglosen Partien deinem Alter entspricht" - das twitterte Magnus Carlsen, nachdem der 26-jährige Caruana einen klaren Gewinn gegen Leinier Dominguez verpasste und damit seine 26. Partie in Folge nicht gewinnen konnte. Weil Fabi den Gewinn verpasste, führen nicht die "Großen Drei" (Hikaru Nakamura, Wesley So und Fabiano Caruana), sondern Dominguez nimmt Fabis Platz ein. Zu ihnen gesellt sich Jeffery Xiong, der Held der dritten Runde, nachdem er den amtierenden US Meister Sam Shankland besiegte. Jennifer Yu führte die Meisterschaft der Frauen mit einem perfekten Score von 4/4 an, womit sie die letzte Spielerin ist, die den Bobby-Fischer-Preis von 64.000 Dollar erreichen kann.

Nicht schon wieder! Fabiano gewinnt auch die 26. Partie in Folge nicht | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Die großen Namen hatten in den US Meisterschaften der letzten Jahre einen schweren Stand, aber dieses Mal konnten So (gegen Gareyev in Runde 2) und Nakamura (gegen Sevian in Runde 3) Siege einfahren, während es für die ganze Welt so aussah, als ob auch Caruana das gleiche gegen Dominguez tun würde, nachdem Dominguez mit 37…Ta3? in Runde 4 fehlgriff:


Weil die schwarze Dame nun an die Verteidigung des Turms auf a3 gebunden ist, konnte Fabiano Material mittels 38.Sef6+, 38.Sgf6+ oder dem Zug, der er wählte 38.Nxh6+ gewinnen. Wenn Schwarz nicht über 38…gxh6 39.Sf6+ Sxf6 40.exf6 Txg3+ verfügt hätte, wäre die Partie auch sofort vorbei gewesen. So aber bekam Schwarz zumindest eine Handvoll Bauern für die Qualität. Dennoch sah es nach einer ziemlich hoffnungslosen Aufgabe für den kubanischen Großmeister aus bis zum 47. Zug, als Fabiano 47.Kh2? (47.Df3! hätte die Partie schnell beendet) spielte und Schwarz damit gnadenvoll eine Rettungschance einräumte:


Dominguez gab zu, dass er hier schon kurz davor war, aufzugeben, bevor Weiß diesen "grausamen" Fehler (Caruanas Worte) beging. Plötzlich realisierte Dominguez, dass er nach 47…Df6! nicht einmal wirklich schlechter stand.

Nakamura und Caruana scheinen die Dinge nicht allzu ernst zu nehmen | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

In der Partie gab es noch weitere Wendungen, in denen Fabiano zwischendurch wieder auf Gewinn stand, bevor er schlussendlich mit 71.Da8? (Nach 71.Df3 stünde Weiß immer noch auf Gewinn) den Sieg endgültig wegwarf:


Diesen Zug könnte man noch mit Zeitnot erklären, aber es war dennoch irgendwie grob fahrlässig, die Dame so weit weg vom eigenen König zu postieren. Nach 71…De3+! wurde schnell klar, dass es mit so weit abgelegen postierten Figuren keine Möglichkeit gab, dem Remis durch Dauerschach zu entfliehen.

chess24.com: Die Serie siegloser Partien geht für Caruana weiter, weil Dominguez überlebt!

Es war eine großartige Rettung von Dominguez, der jetzt bei +1 steht, nachdem er die ersten klassischen Partien in über zwei Jahren gespielt hat. Man wundert sich aber, ob der Mangel an Siegen im klassischen Schach an Fabiano zehrt. Seitdem er Shakhriyar Mamedyarov in der achten Runde der Schacholympiade in Batumi (2018) geschlagen hat, sehen seine Resultate im klassischen Schach so aus: 

  •  3 Remis in Batumi
  •  12 Remis bei der Weltmeisterschaft gegen Magnus
  •  4 Remis im Grand Chess Tour Finale in London
  •  2 Remis und 1 Niederlage (gegen Peter Leko) in der Bundesliga
  •  4 Remis in der US Meisterschaft

In Summe 26 Partien, and der Weltmeister, der selbst zuvor für seine Remisserie kritisiert wurde, bevor er dann endlich in Wijk an Zee in diesem Jahr eine Partie gewinnen konnte, ließ sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen!

Magnus Carlsen: "Wenn die Serie deiner sieglosen Partien deinem Alter entspricht"

Magnus hat nun 34,7 Punkte Vorsprung an der Spitze der Weltrangliste und Fabiano ist in reeller Gefahr, seinen zweiten Platz an Ding Liren zu verlieren. Anish Giri entschied sich ins Risiko zu gehen und selbst etwas dazu zu sagen, mit möglicherweise unvermeidlichen Ergebnissen:

‌Anish Giri: Die zwei besten Spieler lassen mich zuletzt völlig ohne Rekord dastehen. Ich tippe mal, dass ich mich nach einem neuen Vermächtnis umschauen muss.

Magnus Carlsen: Keine Sorge, dein Weltrekord von null Turniersiegen ist immer noch sicher.

Anish Giri: Habe schonmal das Reykjavik Open gewonnen? 

Magnus Carlsen: In 2006 habe ich bis zur letzten Runde geführt und dann eine deutlich bessere Stellung gegen Adly verloren und schmerzlichst geweint. Du kennst wirklich meine schwachen Punkte!

Magnus geht mit seinen Kollegen aus den Top 10 ähnlich hart um wie mit Lawrence Trent 

Magnus spielte heute Banter Blitz ab 18:00 Uhr MEZ. Die Partien kannst du dir hier ansehen!

In der Zwischenzeit aber erst einmal zurück zu den US Meisterschaften. Dort sieht es nach vier Runden so aus:


Nach drei Runden gab es mit Jeffery Xiong einen alleinigen Spitzenreiter, der einen beeindruckenden Sieg gegen den amtierenden Meister Sam Shankland aus dem Hut zauberte. In der Tat war Jeffery auch bereits der letzte Spieler, der Sam in einer US Meisterschaft schlagen konnte, vor 17 Partien im Jahr 2017!

Es war eine emotionale Partie! | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Ihr Aufeinandertreffen war außergewöhnlich, denn es sah so aus, als ob Sam nach gut 10 Zügen völlig auf Verlust stünde und er mit Zug 16 einem Killerzug zum Opfer fiele:

chess24.com: Der 18 Jahre alte Jefferey Xiong is auf dem besten Wege das zu tun, was keiner in 2018 schaffte #USChessChamps, Sam Shankland zu schlagen, nachdem er 16...Sxf3!! gefunden hat!!

17.gxf3?? Lh3+ ist Matt in zwei Zügen, während 17.Dxf3 Te3!! einfach durchschlägt. Es hätte also schlicht vorbei sein sollen, aber Jeffery gab zu, dass er 16…Sxf3! lediglich im letzten Moment gesehen hatte er für den Großteil der Partie versuchte, intuitiv zu spielen. Das Problem mit der Intuition ist freilich, dass sie manchmal unzuverlässig in solch wilden Stellungen ist, und nach 17.S3e4 Lg4 18.d7! hielt lediglich das außergewöhnliche 18…Te5! ihn davon ab, schlechter zu stehen. Die Partie war nun offen, aber schlussendlich konnte Jeffery den Gewinnzug ausführen, indem er eine der 7 Figuren auf der h-Linie in die Mitte des Brettes bewegte:

chess24.com: Nach Jeffery Xiongs 27...De3!! sieht es so aus, als ob die Partie dann doch für den amtierenden US Meister Sam Shankland verloren ist! (oder vielleicht doch nicht!?)

Einige Fehler wurden noch gemacht, aber nach 41 Zügen gewann Jeffery.

Robson entschied sich für ein mutiges Outfit, bevor er Xiong in Runde 4 schlug | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

In Runde 4 war Xiongs Glück gegen Ray Robson aufgebracht, auch wenn es Ray 12 Züge brauchte, ein Figurenopfer anzunehmen, dass er sofort hätte annehmen können und sollen! Die anderen Partien endeten remis, aber das Drama in Caruana-Dominguez haben wir bereits gesehen. Ähnlich lief es in Sevian-Gareyev. Zuerst aber hier, wie Gareyev den Turniersaal betritt, ganze elegante 25 Minuten zu spät!

David Smerdon: Eine halbe Stunde zu spät zur Partie und später -7 auf dem Brett, @timur_gareyev zaubert den Schwindel des Jahres aus dem Hut bei der @USChess Meisterschaft. Und was für ein Auftritt!

Als er nach der Partie danach befragt wurde, gab Timur keine Erklärung und zuckte nur mit den Achseln, "Ach, so ist das Leben!" Er offenbarte, dass er in einem anderen lokalen Turnier mitspielte, um sich ein wenig auszuruhen und zu entspannen.

Die Partie an sich sah unsagbar hoffnungslos aus für Timur, als er seinen Turm nach a4 stellte, nur um zu sehen, dass er mit 31.a3! eingeklemmt wird, und nach 31…Tb3 entkorkte Sevian blitzschnell 32.Td3?? und hatte wohl schlicht die Aufgabe seines Gegners erwartet. Tauschen sich die Türme, wird sein König einen kurzen Marsch zum Damenflügel antreten, um dem gestrandeten Turm auf a4 einzusammeln:


32…Txb2!! kam als die kälteste aller kalten Duschen für Sam, denn 33.Txb2 läuft in 33…Txc4+ 34.Kf3 (34.Ld4! is besser, aber Schwarz ist dennoch besser nach 34…cxd4) 34…e4+! und Schwarz steht auf Gewinn. Sam war vor der Zeitkontrolle in Gefahr, gruppierte seine Figuren dann aber gut um und konnte dann sogar noch austesten, ob Gareyev das theoretische Remis-Endspiel Turm gegen Turm und Läufer sauber beherrscht. Er tat es, und nun sind es bereits zwei Remis in Folge für den mit Abstand exzentrischsten Spieler des Turniers.

Job erledigt! | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Ein Tweet fasst die Partie am besten zusammen:

Kostya Kavurskiy: "Positioneller Bankrott", sagen sie. "Du kannst nicht 25 Minuten nach Beginn der Partie erscheinen", sagen sie. "Du kannst dir deinen Turm nicht auf a4 fangen lassen", sagen sie. .... Billigster Trick des Jahres!! Von Timur Garreev

Die Partien der US Meisterschaft kannst du nachspielen, wenn du auf eine der folgenden Partien klickst:

Bei der Meisterschaft der Frauen endeten lediglich zwei der zwölf Partien in den Runden drei und vier mit Remis, viel zu wild und chaotisch, um es zusammenzufassen. Die einzige Konstante war bisher die 17 Jahre alte Jennifer Yu, die einen perfekten Score von 4/4 behielt:


Es ist natürlich sehr unwahrscheinlich, dass sie den Bobby-Fischer-Preis von 64.000 Dollar für einen perfekten Meisterschaftssieg mit 11/11 erhalten wird, aber wie du sehen kannst, hat sie bereits die Spielerin mit dem höchsten Rating im Turnier besiegt.

Jennifer Yu hat den Test gegen Irina Krush mehr als bestanden | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Irina Krush vertraute zu sehr ihren Damenflügelbauern und beging dann mit 33.Da4? einen fatalen Fehler:


Jennifer fand das forcierende 33…Dg5! 34.g3 Sf3+ 35.Kg2 Se1+ und war schnell einen Bauern und zwei Qualitäten im Vorteil, wobei der weiße König immer noch in Gefahr schwebte. Für Irina sollte es damit vom Regen in die Traufe gehen, nachdem sie zwar in der vierten Runde heroischen Widerstand gegen Sabina Foisor leistete, sie aber dennoch nach 146 Zügen verlor. Irinas alte Rivalin Anna Zatonskih steht derweil auf einem klaren zweiten Platz, lediglich einen halben Punkt hinter Jennifer.

Eine Leistung von Tatev Abrahamyan für ein Buch mit Musterpartien | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Die beste Kombination in der Frauenmeisterschaft kommt womöglich von Tatev Abrahamyan. Hier fand sie 13...c4!! gegen Carissa Yip in Runde 3:


Die Idee hiervon sehen wir in der Partie, denn 14.Dxc4 lief in 14...Sxe5! 15.Sxe5 Lb5! und die weiße Dame wurde gefangen. Tatev gewann die Partie sehenswert.

Wenn Caruana nicht noch mehr Partien nicht gewinnen will als er alt ist, braucht er mit Schwarz einen Sieg gegen Nakamura in Runde 5! Verpass' die Action nicht. Sie beginn um 13:00 Uhr lokaler Zeit oder 19:00 Uhr MEZ hier live auf chess24:

Open | Frauen

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 7475650498
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options