Berichte 26.01.2017 | 02:48von IM David Martínez

Tradewise Gibraltar, Runde 2: Unvorhersagbar

Die zweite Runde des Tradewise Gibraltar Masters 2017 steckte voller Überraschungen. Nur zwei der sieben theoretischen Favoriten gelang es an den Spitzenbrettern, ihre Partien zu gewinnen - und es hätte noch schlimmer kommen können! Am dramatischsten war die Niederlage auf Zeit für Vassily Ivanchuk, der - wie sich zeigte - seine Züge schlecht notiert hatte...

Ivanchuk war in einer verrückten Runde das größte Opfer | Foto: Sophie Triay, Offizieller Flickr-Account

Nur in einem Open wie Gibraltar kann man die besten Spieler der Welt schon in der zweiten Runde so stark leiden sehen. Beinahe von Beginn weg wurden wir Zeugen davon, wie die Rating-Favoriten gegen eine Reihe starker Meisterspieler leiden mussten, die sie in den Seilen hatten. Wir werfen einen Blick auf einige der Begegnungen.

Krysa 1/2 - 1/2 Caruana

Der junge Internationale Meister aus Argentinien setzte Caruana beinahe von Beginn weg unter Druck. Ein Chamäleon-System der Slawischen Verteidigung führte für die Nummer Zwei der Welt zu Raummangel, was Krysa sofort ausnutzte, indem er seinen f-Bauern vorzog und Linien öffnete - während die schwarzen Figuren unterdessen auf der Grundreihe festsaßen! Weiß beging nur einen Fehler... doch der kostete einen halben Punkt!


Krysa wollte die Partie mit Stil bzw. 21. f6? beenden, was den Läufer von der Verteidigung abschneidet. Es sieht bestimmt so aus, als ob der schwarze König nicht mehr gerettet werden könne, aber Fabiano spielte sofort den Antwortzug 21. ... Td3!. Nun muss Weiß Dauerschach geben, da die schwarze Dame droht, nach h3 zu gelangen. Eine großartige Rettung! Krysa hatte zweifellos gesehen, dass Schwarz nach 21. Tg1+ Kh8 22. Dxf7 Tg8 weiterspielen kann, aber stattdessen würde der stille Zug 21. Tf2!! die Partie entscheiden: der andere Turm droht, nach g1 zu gelangen, wonach f7 fällt... Der Unterschied ist hier, dass der f5-Bauer immer vom Turm auf f2 gedeckt ist. Der passiv und unkoordiniert stehende Schwarze könnte nichts gegen die Umsetzung des weißen Plans unternehmen. Das Motto lautet wie immer: "Alle zur Party einladen!" Der a1-Turm hätte sicherlich gerne mitgeholfen, die Nummer Zwei der Welt zu schlagen... 

Vachier-Lagrave 1/2 - 1/2 Steinberg

Das war eine extrem komplizierte Partie, die als Sizilianer mit Schachgebot auf b5 begann und danach in eine Stellung überging, die für Spanisch typisch ist. Maxime Vachier-Lagrave gestattete einem der Springer Steinbergs, das Feld c4 unter Kontrolle zu nehmen, was sein eigenes Spiel behinderte. Durch den Bauernvorstoß nach f5 und genaues Spiel hing die französische Nummer Eins in den Seilen. Der schlechteste Zug Steinbergs war womöglich, in der folgenden Stellung ins Remis einzuwilligen...


Mit Schwarz und der Gelegenheit, die Züge mit ... Sb2 - ... S2c4 zu wiederholen, fällt es schwer, der Verlockung zu widerstehen! Aber das Schlagen des Zentrumsbauern mit 29. ... Sxd5 hätte MVL vor große Probleme gestellt.

Steinberg spielte eine brillante Partie gegen MVL | Foto: Sophie Triay, Offizieller Flickr-Account

Santos Ruiz 0 - 1 Nakamura 

Der junge Spieler aus Sevilla hat große Fortschritte gemacht. Gegen einen klassischen Sizilianer von Nakamura zeigte er gute Vorbereitung und positionelles Verständnis, und auch er hatte Hikaru in den Seilen. Der Schlüsselmoment war die folgende Stellung...


Miguel wählte 18. hxg7, wodurch die Stellung nach 18. ... Sxe4 vereinfacht werden konnte, und Nakamura gelang es schlussendlich, ein ausgeglichenes Endspiel zu gewinnen. Besser war 18. f3, und nach dem normalen 18. ... g6 würde Weiß mit g4-Ld4-g5 und dem Vormarsch des f-Bauern fortfahren. Es müssen natürlich noch viele Züge gefunden werden, aber der weiße Angriff sieht sehr gefährlich aus! Es war jedenfalls eine gute Partie von Miguel Santos, für den es nicht das erste Mal in seiner Karriere geblieben sein wird, dass er auf einen Top Ten-Spieler der Welt trifft.

Ein komplexer Kampf zwischen Santos und Nakamura | Foto: John Saunders, Offizieller Flickr-Account

Ivanchuk 0 - 1 Kobo

Das Missgeschick des Tages passierte dem brillanten Vassily Ivanchuk, der mit guter Technik ein klar besseres Endspiel erreicht hatte. Als er nur noch einen einzigen Zug spielen musste, um die Zeitkontrolle zu erreichen, ließ er seine Bedenkzeit verstreichen, da er dachte, er habe den 40. Zug bereits erreicht... Die Erklärung: beim Ausfüllen des Partieformulars hatte er den 24. Zug ausgelassen! 

In der linken Spalte ganz unten könnt ihr den Fehler sehen, der Ivanchuk einen ganzen Punkt gekostet hat... | Foto: John Saunders

Ein bedauerlicher Vorfall, der hoffentlich keine Auswirkungen auf Ivanchuks Spiel in den kommenden Runden haben wird. Sein Gegner freute sich nicht allzu sehr:

Doch das waren nicht die einzigen Überraschungen... Svidler und Topalov gaben ebenfalls einen halben Punkt ab, während Vitiugov Elisabeth Pähtz besiegen konnte - diese Partie hätte allerdings ohne weiteres auch ganz anders ausgehen können!


Der russische Spieler versuchte, auf dem Königsflügel einen Angriff vorzubereiten, aber das hätte mit dem simplen 22. Sxg3 verhindert werden können. Es ist nicht klar, wie die Partie weitergegangen wäre, aber da der schwarze Angriff vorbei gewesen wäre, hätte der weiße an Stärke zugenommen! Pähtz spielte stattdessen 22. Lg5, womit sie auch Vorteil behielt; nach 22. ... h4 23. h3 Dd7 entstanden jedoch Verwicklungen, aus denen Vitiugov schlussendlich siegreich hervorging.

Insgesamt gesehen war es ein sehr überraschender Tag, der mit einer Meistervorstellung von Veselin Topalov abgerundet wurde:

In der dritten Runde kommt es an den vordersten neun Brettern zu großmeisterlichen Duellen, und viele Helden aus Runde Zwei bekommen eine weitere Gelegenheit, sich mit den Besten der Welt zu messen:

Heute Svidler und morgen MVL! Was für ein Turnier!?

Ihr könnt in Gibraltar jeden Tag ab 15:00 Uhr MEZ zusehen, Jovanka Houska und Simon Williams kommentieren.  

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 2

Guest
Guest 9304765188
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options