Berichte 12.01.2015 | 08:00von chess24 staff

Tata Steel 2015 R2: Caruanas perfekter Start

Fabiano lässt sich nach seiner Partie beiläufig interviewen | Screenshot: Tata Steel Chess YouTube-Kanal

Fabiano Caruana fasste es so zusammen: "heute vielleicht nicht so reibungslos, aber insgesamt ein perfekter Start!", nachdem er Ivan Saric schlug und mit 2/2 beim 2015 Tata Steel Masters in Wijk aan Zee als Einziger die Führungsposition übernahm. Der einzige andere Gewinner war Ding Liren, der dadurch seinen eigenen Gewehrlauf öffnete, dabei jedoch Landsfrau Hou Yifan bei 0/2 zurückließ. Wesley So zwang Magnus Carlsen, in ihrem ersten klassischen Aufeinandertreffen ein Remis zu akzeptieren, während Loek van Wely in der längsten Partie des Tages die erstklassige Chance vertat, den großen Entfesselungskünstler des Turniers (nicht zu verwechseln mit Houdini), Radek Wojtaszek, zu besiegen.

Ergebnisse der Runde 2 bei den 2015 Tata Steel Masters


Kann Caruana einen Caruana hinlegen? 

Ok, es ist vielleicht noch etwas zu früh in diesem Jahr (und in diesem Turnier), aber Fabiano Caruana hat bereits damit begonnen, das zu tun, was er am besten kann - Schachpartien zu gewinnen. Obwohl man kein besseres Ergebnis haben kann als 2/2, war Ivan Saric derjenige, der Initiative zeigte, während die Partie lange warmlief. Großmeister Jan Gustafsson schaut sich an, ab welchem Moment es für den Gewinner des 2014 Tata Steel Challengers alles schieflief:

Mehr Videos findest du auf unserem kostenlosen YouTube-Kanal. Gehöre zu den ersten, die neue Inhalte zu sehen bekommen - indem du einfach auf den Button unten klickst:

Subscribe to chess24 on YouTube

Und das hatte der Mann des Augenblicks selbst über die Partie zu sagen:

In Caruanas Kielwasser

Wer könnte Caruana also aufhalten? Nun ja, Magnus Carlsen liegt nahe, obwohl man erwähnen muss, dass er bei dem Aufeinandertreffen mit Caruana in Runde 6 mit Schwarz spielen wird. Davor jedoch gibt es Runden 2-5 und heute begegnete Carlsen dem 21-jährigen aufstrebenden Star Wesley So

Wesley So enttäuschte nicht bei seinem ersten ernstzunehmenden Aufeinandertreffen mit Magnus Carlsen | Foto: Alina l'Ami, Tata Steel Chess Facebook-Seite

Der Filipino hatte in der Vergangenheit mit Magnus trainiert, und sein wahnsinnig taktischer Stil (es ist vielleicht kein Zufall, dass er hinterher sagte, 'Schach sei zu 95% Kalkulation') könnte das sein, für das Carlsen am anfälligsten ist… wenn man über die Anfälligkeit eines Spielers sprechen kann, dessen Elo die höchste in der Geschichte des Schachs ist.

Carlsen versuchte eventuell zuerst, seinen Gegner mit einem beeindruckenden Händeschütteln zu verunsichern! 

Dann versuchte er, seinen Gegenspieler positionell mit dem seltsamen Zug 13.a4 zu verwirren, wobei er ein klaffendes Loch auf b4 zuließ:

‌"Ich hätte Magnus' 13.a4 nicht in Betracht gezogen, kann jemand mit Schachkultur dazu etwas sagen?"

Und tatsächlich stand beim Ende der Partie aufgrund von Zugwiederholung immer noch eine schwarze Figur auf diesem Feld:


The final position after 34...Qe4

Carlsen gab hinterher zu, im Mittelspiel überspielt worden zu sein, erwähnte aber auch, dass er 2013 mit zwei Remis startete, um das Event dann mit Leichtigkeit zu gewinnen:

Wesley So war glücklich, zeigte aber auch den Pragmatismus, den Vlad Tkachiev in seiner Vorschau als typisch für die neue Generation in ihren Post-Partie-Interviews bezeichnete:

Levon Aronian und Anish Giri haben beide das Potenzial, um den ersten Platz zu spielen, aber in der heutigen Partie zeigten sie zunächst vor allem die gründliche Eröffnungsvorbereitung, die auf dem Elite-Level üblich ist, insbesondere wenn man so etwas Komplexes wie Grünfeld spielt. 

Anish Giri 'macht einen Magnus' | Foto: Alina l'Ami, Tata Steel Chess Facebook-Seite

Kein Spieler brauchte bis Zug 24 mehr als ein paar Minuten. Offensichtlich dachte Giri, die von ihm gewählte Variante würde seine Probleme lösen:


Keine Bauern, kein Problem?

Bis zu dem Zeitpunkt, als die Damen getauscht wurden, hatte Weiß zwei Mehrbauern, aber Giri demonstrierte dann, dass ungleichfarbige Läufer den Tag retten können. Giri war zufrieden mit seinem letzten Zug, von dem er zutreffenderweise annahm, er würde den Computer verwirren (den zweiten Tag in Folge!):

‌"Aronian 1/2-1/2 Giri, mit einem weiteren letzten Zug, der den Computer verwirrte :)"

Der schwarze Läufer und der König können die Freibauern leicht abfertigen.

Maxime Vachier-Lagrave und Vassily Ivanchuk fuhren beide in Runde 1 Siege ein und ließen sich in Runde 2 nicht von den schwarzen Figuren bremsen. Maxime erspielte in der schnellsten Partie des Tages gegen Baadur Jobava ein Remis nach einer niedlichen kleinen Wiederholung bei Zug 22, während Ivanchuk in seiner Partie mit 53 Zügen gegen Teimour Radjabov einen Bauern gewinnen, seinen Vorteil aber nicht verwerten konnte.

Radjabov könnte abgelenkt gewesen sein, da es der Jahrestag des tragischen Tods von Vugar Gashimov war:

‌"Vor einem Jahr starb Vugar Gashimov, unser Bruder, Freund und Teamkollege. Ruhe in Frieden, Bruder, wir werden dich nie vergessen..."

Ihr habt vielleicht Jan Gustafssons Erinnerung an seinen Teamkollegen verpasst, die veröffentlicht wurde, bevor chess24 letztes Jahr öffentlich startete. 

Chinesischer Bürgerkrieg

Hou Yifans schwieriger Start scheint sie nicht entmutigt zu haben | Foto: Alina l'Ami, Tata Steel Chess Facebook-Seite

Ding Liren und Hou Yifan verloren beide an Tag Eins, dachten aber gar nicht daran, sich in Runde 2 friedlich zu einigen. Die chinesische Weltmeisterin spielte ein einfallsreiches Bauernopfer, um der schwarzen Bauernstruktur Schaden zuzufügen:


The position after Hou Yifan has played 13.0-0

Chinas Nummer Eins jedoch schaffte es, sich zu befreien, und es war ein Mehrbauer, der gerade in eine Dame verwandelt werden sollte, als Hou Yifan nach Zug 58 aufgab.

Wojtaszek schafft es wieder einmal

Die letzte, verbissene Partie wird Loek van Wely Albträume machen, obwohl man der unglaublichen Widerstandsfähigkeit der polnischen Nummer Eins, Radek Wojtaszek, Anerkennung zollen muss. Er spielte wieder mit Schwarz, und landete wieder, wie gegen Wesley So in Runde 1, in ernsthaften Schwierigkeiten. Man kann es nur mit Zeitnot erklären, warum Loek den entscheidenden Schlag an Zug 38 verfehlte:


38.Ta6! hätte den Gegner fast sofort zum Aufgeben gezwungen. Wenn der Turm geschlagen wird, ist Dc7+ einfach vernichtend, ansonsten baut 39.Tc6 eine Mattkonstruktion auf, gegen die Schwarz nichts ausrichten kann. Stattdessen spielte Loek nach 13 Sekunden 38.Tc1? und die Partie ging weiter. Trotz Radeks Hartnäckigkeit hätte Weiß die Partie gewonnen und der Zug, der alles auf den Kopf stellte, war 52…Dg4!?


Das Ausrufezeichen hier ist für den Bluff, wenn es einer war! Bei Bauernendspielen benötigt man bekannterweise akkurate Kalkulationen, während Loek das Gefühl hatte, er hätte nur 39 Sekunden, um das Endspiel zurückzuweisen. Der Computer aber bietet sofort 53.Dxg4! als +90.24 (das sind viele Bauern…) für Weiß. Du kannst hier durch die Variante spielen. Stattdessen entschied sich Loek für 53.f3? und nach 53…Dg5 54.Kh3? Dc1! war für die polnische Nummer Eins das Schlimmste vorbei. Seine Belohnung? Die weißen Figuren gegen Magnus Carlsen in Runde 3!

Als er vom norwegischen Fernsehen nach der Partie interviewt wurde, fand Wojtaszek nicht, dass seine Arbeits als Anands Sekundant in der Partie in Runde 3 ein entscheidender Faktor sein würde | Foto: Chess-News

Wojtaszek kann seine Leistung aus seiner ersten Partie gegen Magnus bei der Olympiade nur verbessern.

Die Platzierung nach nur zwei Runden zeigt also einen Spieler, Fabiano Caruana, in einer deutlichen Führungspostion, und eine Spielerin alleine am Fußende, Hou Yifan:

RankPlayerScoreRatingPerformance rating
1Caruana, F.2.0 / 228203499
2Ivanchuk, V.1.5 / 227152924
3Vachier-Lagrave, M.1.5 / 227572893
4Radjabov, T.1.0 / 227342691
5Van Wely, L.1.0 / 226672739
6Carlsen, M.1.0 / 228622773
7Wojtaszek, R.1.0 / 227442715
8So, W.1.0 / 227622803
9Giri, A.1.0 / 227842830
10Aronian, L.1.0 / 227972725
11Ding, L.1.0 / 227322747
12Jobava, B.0.5 / 227272543
13Saric, I.0.5 / 226662616
14Hou, Y.0.0 / 226731945

Natürlich ist es aber 11 Runden vor Schluß bei weitem noch nicht entschieden!

Habt ihr euch schonmal gefragt, was Tata Steel mit Wijk aan Zee zu tun hat? | Foto: Alina l'Ami, Tata Steel Chess Facebook-Seite

In Runde 3 am Montag spielen, abgesehen von der Wojtaszek-Carlsen-Partie, die Aufeinandertreffen Giri-Caruana und So-Aronian die Hauptrolle.


Die Challengers

Valentina Gunina bekommt Master-Unterstützung von Baadur Jobava | Foto: Alina l'Ami, Tata Steel Chess Facebook-Seite

Im Tata Steel Challengers-Turnier ging es nach einem ruhigen ersten Tag wieder normal zu: es gab vier entschiedene Partien. Der 15-jährige chinesische Star Wei Yi erzielte einen vernichtenden Sieg gegen Vladimir Potkin, während die russische Meisterin Valentina Gunina Saleh Salem von der UAE schlug, auch wenn der arabische Spieler ein paar gute Tricks übersah:


Hier hätte 33…Txg6!! 34.Dxg6 Tg7 die Partie gewendet, da der Druck auf g2 Weiß zwingt, die Dame zu geben. Alle Challengers-Partien können hier nachgespielt werden.

Robin van Kampen bleibt nach einem schnellen Remis mit anderen Spielern zusammen auf der Spitzenposition der Challengers und schloß sich Yasser Seirawan als Kommentator an:

Runde 3 beginnt am Montag, den 12. Januar, um 13:30 MEZ. Verpasst nicht die Live-Übertragung hier auf chess24!

Siehe auch:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 8209528722
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options