Berichte 09.11.2019 | 08:28von Colin McGourty

Superbet GCT Tag 3: Schnellschachkönig Korobov

Anton Korobov beendete den Schnellschach-Teil des Superbet Rapid & Blitz mit zwei vollen Punkten Vorsprung vor Anish Giri, Levon Aronian und Shakhriyar Mamedyarov und erklärte, dass "die Aufgabe fürs Blitzen nun darin besteht, 18 Partien in Folge nicht zu verlieren". Den Ausgang des Blitzturniers kann man nicht vorhersagen, weil die Spieler so eng zusammenliegen, zumal die schlafenden Riesen Sergey Karjakin und Shakhriyar Mamedyarov am letzten Schnellschachtag aufwachten und jeweils zwei Siege holten. Le Quang Liem hingegen kam gegen Vishy Anand in der 9. Runde zu seinem ersten Sieg.

Anton Korobov ist angekommen | Foto: Lennart Ootes, Grand Chess Tour

Alle Partien aus Bukarest kannst du hier nachspielen:

Und hier findest du nicht nur den Live-Kommentar des Tages, sondern auch ein paar Interviews mit den Spielern:

Korobovs AlphaZero-Schach

Als man Anton Korobov zu seinen Erwartungen als Wildcard-Inhaber beim Superbet Rapid & Blitz fragte, antwortete er:

Es ist eine Gelegenheit für mich, Ambitionen und Realität in Einklang zu bringen und meinen realen Preis auf dem Brautmarkt zu erkennen!

Dieser Preis ist derzeit sehr hoch. Während des Schnellschachteils in Bukarest konnte er nicht nur sein extrem hohes Rating bestätigen, sondern sogar noch vorbei an Wesley So und Hikaru Nakamura den 4. Platz in der Weltschnellschachrangliste erklimmen. Mit Elo 2812,2 stehen derzeit nur noch MVL, Magnus Carlsen und Ding Liren vor ihm. Zudem ist er der einzige ungeschlagene Spieler des Turniers (bitte ignoriere die klassische Elo und die Eloveränderung, die im folgenden Bild ausgewiesen ist):


Wie du sehen kannst, war der letzte Tag des Schnellschachs für den ukrainischen Großmeister nicht ganz so erfolgreich, aber drei Remis waren ein ausgezeichnetes Ergebnis, wenn man die Stellungen bedenkt, die er hatte. Der Kampf in Runde 8 gegen Anish Giri hätte den Verlauf des Turniers verändern können, da der Niederländer Korobov trotz einiger steiniger Runden zuvor mit einem Sieg hätte einholen können. Das sah auch fast unvermeidlich aus, als Anish drei Bauern mehr hatte:


Nach dreiminütigem Nachdenken spielte Anish Giri hier das passive 24.Tg1?!, und dank des passiven Turms konnte Korobov genug Gegenspiel kreieren 24…Ld1!. Stattdessen gewann 24.Tf4!, was Angriff und Verteidigung kombiniert, da nun 24…Ld1 mit 25.Tc4 beantwortet würde. Giri hatte seinen Fehler gegen Ende bemerkt:

Giri weist auf das große Übersehen hin in einer Partie, die zu einem verwegenen Meisterwerk hätte werden können: 24.Tf4! statt 24.Tg1.

In der letzten Partie musste Korobov gegen Fabiano Caruana antreten, der zuvor drei Partien in Folge verlor. Diese Serie hätte weiter anwachsen können, als Anton die Stellung mehr und mehr unter Kontrolle bekam. Er gab eine denkwürdige Analyse nach 25.h5 preis:

Das versucht mehr Raum zu gewinnen - das ist die AlphaZero-Strategie, du gewinnst Raum, immer mehr Raum und du musst alle 64 unter Kontrolle bringen, um zu gewinnen. Ich kontrolliere bereits sehr viele... vermutlich ungefähr 40, daher brauche ich noch 24 weitere!


Für eine Weile lief dieses Projekt sehr gut, aber dann gab Anton zu, dass er "auf Gewinn spielte, aber die Situation außer Kontrolle geriet." Fabiano hatte dann selbst Chancen auf den vollen Punkt, doch die letzte Möglichkeit war Korobov vergönnt:


Er spielte 46.Dxd5 und Fabiano konnte Remis durch Dauerschach erzwingen mit 46…Dh3+ 47.Kg1 Dg3 48.Dg2 Sf3+ 49.Kf1 Sh2+. “Es wäre sehr verlockend, jetzt das Turnier zu beenden!” meinte Anton im Anschluss an die Partie. Was er freilich übersah, war dass 46.Te1! stark ist, denn nach 46…Df3 verfügt er über 47.Tad1! So oder so war es dennoch kein Tag, über den sich Korobov hätte beschweren können.

Korobov-Caruana hätte so oder so ausgehen können | Foto: Lennart Ootes, Grand Chess Tour

Über alle Grenzen hinweg

Drei Spieler erzielten ihre ersten Siege am letzten Tag des Turniers. Shakhriyar Mamedyarov durchlitt alle Emotionen - nach 7 Remis bei der Mannschafts-Europameisterschaft in Batumi hatte er in Bukarest 6 Unentschieden und 1 Niederlage bis dahin geholt. In der ersten Runde des Tages hatte er jedoch einen Vorteil aus der Eröffnung gegen Giri und ließ diesen auch nicht entgleiten. 

Schlussendlich der erste Sieg für Mamedyarov | Foto: Lennart Ootes, Grand Chess Tour

Dass es sein Tag werden sollte, wurde in der nächsten Partie klar, in der er einen Vorteil gegen Fabiano aus der Hand gab. Doch ihm wurde eine zweite Chance gewährt, als Fabi das unglückliche 50.Se5? spielte.


Shakh nahm das Geschenk gerne mit 50…Dxe5+! an und Fabiano gab wegen Figurenverlusts durch die Springergabel auf.

Die finalen Momente aus der Partie Caruana-Mamedyarov ließ die Kommentatoren den Verstand verlieren

Sergey Karjakin war ebenfalls bis dahin sieglos und hatte zwei Partien gegen Giri und Caruana verloren, aber er er erholte sich am letzten Tag des Schnellschachs. Nachdem Vladislav Artemievin der ersten Partie gegen ihn einen Fehler beging, erzielte er dann noch einen Sieg gegen Vishy Anand aus einem remislichen Damenendspiel heraus. Mamedyarov und Karjakin konnten sicher sein, dass ihre gute Arbeit in der letzten Runde nicht eingetrübt werden würde, da sie gegeneinander spielten. Niemand wunderte sich, dass sie als Erste fertig wurden und die Partie mit der Punkteteilung endete.

Die Wildcard-Inhaber Le Quang Liem und Artemiev remisierten ihre Partien | Foto: Lennart Ootes, Grand Chess Tour

Le Quang Liem war der nächste Spieler, der einen Sieg verbuchen konnte. Es hätte schneller gehen können, da er gegen Wesley So zuvor bereits in der ersten Partie des Tages auf Gewinn stand:


Der vietnamesische Starspieler entschied sich für 46.Ld8? was eine sehr starke Idee ist, da es vernichtend 47.Dc8+ Ka7 48.Lb6+! mit Gewinn der Dame auf h8 droht. Doch klappte das hier nicht, da Wesley bereits 46…Dxh3! vorbereitet hatte, ob Schwarz in einem Mattnetz zappelt. Nach 47.Dc8+ Ka7 48.a5 überlebte Schwarz dank 48.Db3+ mit Dauerschach. Es stellte sich jedoch heraus, dass Weiß das brillante 46.h4!! hatte, was die ...Dxh3-b3 Idee verhindert hätte.

Vishy Anands Analyse wurde unterbrochen | Foto: Lennart Ootes, Grand Chess Tour

Gegen Anand hätte er beinahe in der letzten Partie einen großen Fehler begangen. Nach 47.d5 war es Zeit für Le Quang Liem, den Deckel draufzumachen:


47…Dh2+! 48.Ke1 Txf1+ 49.Kxf1 Dxd2 und aufgrund des schwarzen Mehrturms gab Weiß auf.

Doch Vishy verlor nicht alle Partien. In einer Stellung, die zuerst nach einem langen Endspiel aussah, fand Vishy mit dem ungedeckten Turm d3 ein Detail in der Stellung nach Caruanas 30…a5:


Der Turm auf d3 hat nicht viele Felder und nach 31.b3! droht bereits die Entfernung des letzten Verteidigers des Turms. Das verzweifelte 31…Lb5 32.Tf5! c6 33.a4! La6 34.Txa5 folgte und weil Caruana den Turm nicht am Leben erhalten kann, gab Schwarz auf.

Wir sollten ebenfalls zeigen, wie Levon Aronian Wesley So zerpflückte, aber es wäre falsch vorzugaukeln, dass jede Schönheit im Schach es mit Levons beeindruckendem Anzug hätte aufnehmen können!

Wenn dir deine Freunde versichern: "Natürlich wird keiner denken, dass du komisch aussiehst"... | Foto: Lennart Ootes, Grand Chess Tour

Vor den 18 Runden Blitz, die am Wochenende folgen, sieht der Tabellenstand damit wie folgt aus:


Wie du siehst, kann man vielleicht nur Wesley So im Kampf um den Gesamtsieg abschreiben. Von daher wirds ein heißes Rennen und alle Partien kannst du hier live auf chess24 ab 14:00 Uhr MEZ verfolgen!

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 1

Guest
Guest 7834203480
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options