Berichte 01.11.2019 | 22:11von Colin McGourty

So verblüfft Carlsen und führt bei der Chess960 WM

Wesley So geht mit 3 Punkten Vorsprung vor Magnus Carlsen in den zweiten Tag des Finals der Chess960 WM, nachdem er die zweite 45-Minuten-Partie brillant gewinnen konnte.  "Ich kann es nur einmal im Leben gegen Magnus spielen", sagte Wesley So über den Zug, der zu großen Komplikationen führte, und obwohl Magnus den anfänglichen Angriff überlebte, stellte er im Endspiel eine Figur ein. Alle Partien waren taktisch hochkomplex zwischen Ian Nepomniachtchi und Fabiano Caruana. Dort wurden Siege hüben wie drüben erzielt in einem Wettkampf, den Ian als "Board of Shame" bezeichnete - den Kampf um Platz 3!

Magnus Carlsen resigns what had been an epic game against Wesley So | photo: Lennart Ootes, official website

Alle Partien der Chess960 WM kannst du hier nachspielen:

Wesley So 4,5:1,5 Magnus Carlsen

Magnus Carlsen will now have to come from behind if he's going to win a World Championship match on home soil | photo: Lennart Ootes, official website

Falls Magnus Carlsen im Schach eine Achillesferse hat, so ist diese alles andere als offensichtlich. Vielleicht ist es die, dass er sich nicht wie manch anderer Spieler der Weltelite wie ein Fisch im Wasser fühlt, wenn es zu großen taktischen Scharmützeln kommt, also dort, wo konkretes Rechnen schwerer wiegt als strategische Überlegungen oder die Intuition. Deshalb dachte man auch, dass ein kaltblütiger Rechner wie Fabiano Caruana besonders gefährlich für Magnus sein müsste. Doch diese Schwäche reparierte er in London, wie wir sehen konnten, indem er zum gefürchteten Sveshnikovspieler wurde.

Magnus mag daher erleichtert gewesen sein, als er Fabiano Caruana im Halbfinale besiegte, da Wesley So eher den Ruf hat, ein ruhiger, technischer Spieler zu sein. Und in diesem Feld gibt es eigentlich keinen, der Magnus das Wasser reichen kann. Hatte jemand ein ruhiges Match mit vielen Remisen erwartet, so kam es am ersten Tag komplett anders.

In der ersten Partie nutzte Magnus seine zentralen Bauern, um Raum zu gewinnen. Und nach 18…Lxd5?!, was den letzten dieser Bauern entfernte, sah es schon ein wenig nach Verzweiflung von Wesley aus (18…Sg6 rennt in 19.Sh6+! und das Beste, worauf Schwarz hoffen darf, ist, dass Weiß gnädig ist und ein Remis forciert):

Wird es Magnus bereuen, nicht 19.Sxg7! gespielt zu haben? In der ersten Partie nimmt der Druck immer weiter zu.

Zu diesem Zeitpunkt hätte Magnus das thematische Opfer 19.Sxg7! spielen können, obwohl es ein Opfer ist, das man nicht annehmen kann, ohne dann in vier Zügen mattgesetzt zu werden (19...Kxg7 20.Lh6+ und dann Dxf6). Man muss natürlich den Gegenangriff 19...Lxg2 berechnen, aber es stellt sich heraus, dass Weiß einfach nach 20.Dg3 gewinnt!

Eine großartige Bühne für ein großartiges Match | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Stattdessen entschied sich Magnus für 19.Lxd5!?, doch nach 19…Txd5 20.Txd5 Sxd5 21.Sxg7 konnte Schwarz tatsächlich 21…Kxg7 spielen, auch wenn 22.c4! sofortige Fragen stellte:


Von diesem Zeitpunkt an bewies Wesley jedoch erneut den Einfallsreichtum, der Nepo im Halbfinale zu Schaffen machte. 22...Se7!? war spielbar, aber stattdessen entschied sich Wesley für 22...Te6! und gab die Figur ruhig zurück, um die eigene Stellung zu konsolidieren. Sein nachfolgendes Spiel war nicht ganz perfekt, aber es war nicht weit davon entfernt. Schlussendlich remisierte er problemlos eine Stellung mit Minusbauern gegen den besten Kneter der Welt. Die Partie endete im 96. Zug mit Patt.

Wesley So überlebt erst Mittel- und dann Endspielfolter von Magnus und remisiert die erste Partie der Chess960 WM gegen Carlsen nach 96 Zügen!

Magnus beantwortete nach diesem Marathon keine Fragen der Journalisten, aber wenn er es schaffte, sich zwischen den Partien auszuruhen, so konnte er doch nicht verhindern, dass die nächste Partie noch mehr außer Kontrolle geraten sollte. Diesmal war es Magnus, der ruhig mit Schwarz Material einsammelte und Weiß provozierte. Nun musste So beweisen, dass er einen erfolgreichen Angriff hatte.... und mit 24.Lh6! nahm Wesley die Herausforderung an.

Wesley ist derjenige, der in der zweiten Partie die Fragen aufwirft!

Ihm war nicht ganz klar, ob das funktioniert. Aber er meinte später:

So einen Zug kann ich nur einmal im Leben gegen Magnus spielen!

Magnus dachte für 6 Minuten nach und spielte schließlich 24…Se8 25.Lxg7! (schon wieder dieses Opfer!) 25...Sd2! Wesley sagte dazu, dass "ich entweder vollkommen platt stehe oder gut - aber ein Zurück gibt es nicht mehr!” Er dachte, dass Magnus ausgeht, zu diesem Zeitpunkt auf Gewinn zu stehen, aber stattdessen 26.Txf7! Sxf1 27.Tf8+ Kh7 28.Le5! hatte der Weltmeister die unangenehmen Fragen zu beantworten:


28.Le5! auf dem großen Bildschirm | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

"Es gibt kein Matt, nur ein Schachnetz!" stellte Wesley nach diesem Zug klar. Doch nun gab es viele Möglichkeiten und damit viele Chancen, sich falsch zu entschieden. Magnus ist nicht ohne Grund Weltmeister und nach 11 Minuten des Nachdenks fand er den Weg durch das Dickicht: 28…Tc1! 29.Th8+ Kg6 30.Se7+ Kf7 31.Th7+ Ke6 (riskant, wie wir sehen werden) 32.Sxc8 Txa1 33.Lxa1 Sg3 34.Txa7 Sf5 35.Lh8 und gerade jetzt, wo das Schlimmste überstanden zu sein scheint, 35…Te2?


Die Erschöpfung der ganzen Variantenberechnung mag hier ihren Tribut gefordert haben, da nach 36.g4! hxg4 37.hxg4 Se3 den Springer auf e8 gewinnt 38.Te7+!

Kein Versanden im Remis, denn Magnus stellt eine Figur ein!

Wie wir eingangs erwähnt haben, ist Wesley ein wunderbarer technisch begabter Spieler, und hier konnte er seine Fähigkeiten gegen den Besten beweisen. Wesley tauschte in eine Stellung herunter, die Remis wäre, wenn er seinen Mehrbauern verlieren sollte. Doch das würde nie passieren. Am Ende blieb Magnus nur die Möglichkeit, ein paar schiefe Schachwitze zu machen!


62.Txc6?? wäre Patt, aber nach 62.Rc4 blieb Weiß am Drücker. Magnus gab 10 Züge später auf.

Wesley gewinnt eine brillante Partie und hat nun nach Tag 1 drei Punkte Vorsprung auf Magnus bei der Chess960 WM

Ein grandioser Sieg, womit Wesley nun 3 Punkte in Führung liegt. Doch noch sind 18 Punkte zu verteilen an den beiden restlichen Tagen.

Ian Nepomniachtchi hätte auch leicht Magnus' Gegner sein können | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Nepomniachtchi 3:3 Caruana

Im Match um Platz 3 gab es noch verrücktere Stellungen und mehr entschiedene Partien. Doch natürlich wurde dieses Match vom Finale überschattet. Beim Finale geht es um 125.000 bzw. 75.000 Dollar und den WM-Titel, während das Spiel um Platz 3 halt nur 50.000 bzw. 40.000 Dollar und Platz 3 zu bieten hat. Oder wie Ian es zusammenfasste:

Es ist leichter, dich im Finale zu motivieren im Vergleich zum Match der Schande!

Nepomniachtchi-Caruana stand nicht im Fokus der Zuschauer | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

In der zweiten Partie mag sich Nepos Frustration ausgewirkt haben, im Halbfinale gegen So viele Chancen ungenutzt gelassen zu haben, als er sich für ein spekulatives Figurenopfer entschied:


18...Lg4?! lädt gerade ein zu 19.e5, und während Nepo Recht hatte, dass seine zentral platzierten Türme ihm Chancen gaben, führte die Art und Weise, wie er dann spielte, bald zur Niederlage. 

Da muss man einfach lachen! | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Doch Respekt vor Ian, denn in der zweiten Partie kam er ins Match zurück. Beide Spieler opferten in der Partie auf g7 bzw. g2:


Weiß sollte nach 33.Db2! besser stehen, doch nach vielen Abenteuern brachte Ian den vollen Punkt mit einem typischen Endspieltrick nach Hause:


67.Txe5+! Sxe5 68.Sf3+! und Schwarz gab auf, weil nach Schlagen des Springers der h-Bauer durchläuft.

Kann Wesley seine Führung gegen den Weltmeister behaupten? | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Doch noch gibt es am Freitag 2 45-Minuten Partie mit 3 Punkten pro Sieg. Am Samstag steht dann Schnellschach an (4 Partien a 15+2, jeweils 2 Punkte) und im Anschluss Blitz (4 Partien a 3+2, jeweils 1 Punkt). Schau dir die Partie hier an!

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 7834205974
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options