Berichte 30.11.2020 | 09:53von Colin McGourty

Skilling Open Finale 1: Schlagabtausch zwischen Carlsen und So

Magnus Carlsen und Wesley So beenden den ersten Tag des Skilling Open Finales mit 2:2 nach einem unglaublichen Schlagabtausch. Magnus erlangte in der ersten Partie einen leichten Vorteil und konnte diese mit bezauberndem Spiel in einen Sieg ummünzen. Es schien sein Tag zu sein, denn im nächsten Spiel entwischte er Wesley und dieser musste sich verteidigen, doch dann lief Magnus in ein Mattnetz. Der Weltmeister erholte sich und gewann die dritte Partie, Wesley lachte als letzte an diesem Tag und konnte auch die vierte Runde für sich verbuchen. Der 30.000-Dollar-Gewinner wird am Montag ermittelt werden, wenn Magnus sein eigenes Geschenk zum 30. Geburtstag einpacken kann.

Du kannst alle Partien des Skilling Open mit der untenstehenden Auswahl nachspielen.

Und hier ist die Kommentierung von Jan Gustafsson und Rustam Kasimdzhanov


Partie 1: Magnus mit einem Traumstart

Magnus Carlsen und Wesley So sind zwei der am schwierigsten zu besiegenden Spieler im Weltschach, und das haben sie auch beim Skilling Open gezeigt. Beide Spieler hatten nur drei Niederlagen bis zum Finale hinnehmen müssen, obwohl sie jeweils über 30 Spiele gespielt hatten. Ein ausgeglichenes Finale schien wahrscheinlich, und so begann das erste Spiel, bei dem die Königinnen in Zug 8 ausgetauscht wurden und Magnus, der Weiß hatte, den geringsten Vorteil hatte.

In Zug 23 hätte Wesley 23… Tc1! Spielen können, mit dem, was unsere Kommentatoren für ein gewisses Unentschieden hielten, aber auch nach 23… Tc7!? sah die Stellung immer noch unentschieden aus. Magnus grub jedoch tief und 31… a4 erlaubte ihm, eine kritische Situation auf dem Brett zu schaffen.

Nach 32.g5+! Kxg5 33.Txb5+! Wesley stellte später überrascht fest, dass 33…Kf6!, welches ein Bauernendspiel forcierte nur zum Remis führt. Stattdessen spielte er 33…Tf5?, was forciert verliert nach 34.Txb4. Beide Spieler holten sich Damen und auf den ersten Blick scheint es, als sollte die Partie Remis ausgehen, doch Magnus erspähte den Gewinn:


40.Df4+! g5 (diesen Zug zu provizieren ist absolut notwendig, damit der Turm auf h5 ungedeckt wird) 41.Dd6+! Dg6 42.Df8+! Dg7 43.Txh5+! und Wesley gab auf. 43…Kg6 würde in 44.Txg5+! laufen und die schwarze Dame ist verloren. Sogar Wesley schien das elegante Ende zu gefallen.

Partie 2: Am Ende schafft es Wesley

Vladimir Kramnik schloss sich Peter und Tania für Spiel 2 an und sprach darüber, wie wir dazu neigen, zu überschätzen, wie groß der Unterschied zwischen Magnus und den anderen Topspielern ist ... obwohl er eine Einschränkung hinzugefügt hat!

Auch wenn Magnus der beste Spieler der Welt ist, ist der Unterschied zu Wesley So nicht so groß. In einem Match kann alles passieren! Ich würde nicht sagen, dass er eine Chance von mehr als 55% hat. Er hat immer 55/60% gegen Top-Spieler, erreicht aber am Ende des Tages 100. Das ist das Wunder von Magnus!

Diese Partie schien das Zitat zu unterstützen. So erreichte aus der Eröffnung heraus eine gute Stellung und wie Kramnik es bezeichnete, hatte er einen Bauern und die Kompensation, Wesley machte alles richtig bis Zug 36.


Der Gewinnzug war 36.Ld3!, obwohl Wesley sagte, dass “er nach wie vor nicht ganz sicher ist warum” nachdem er kurz den Computer nach der Partie einschaltete, die Hauptidee ist jedoch klar. e5 von Weiß würde Matt in 1 bedeuten, und wenn Schwarz das mit 36…e5 verhindert, dann droht 37.Lc4 wieder Matt. 36…Dd1 läuft in 37.Dxd6.

In der Partie jedoch spielte Wesley direkt 36.e5? und der einzige Zug 36…Dd1! nahm dem Läufer das d3-Feld und unterstützt den schwarzen c-Bauern. Plötzlich hatte Wesley nicht mehr als ein Remis mit Dauerschach, aber er spielte weiter, was schließlich Magnus Gewinnchancen gab. Die beste Zusammenfassung der folgenden Sequenz kam von Vladimir Kramnik: "Ich denke, beide Spieler versuchen zu verlieren und am Ende wird es Remis werden." 

Das Remis wirkte unausweichlich nach 88…Dd6:


Wesley hätte einfach Damen tauschen können, aber entschied sich, noch ein weiteres Schach zu geben 89.De3+, welches Anish Giri als "bedeutungslos" bezeichnete. Die meisten Antworten enden im Remis doch wie Wesley sagte, “Magnus war großzügig genug 89…Kf8?? zu antworten und ins Matt zu laufen!”

Wie Anish sagte, “Gewinnen fühlt sich gut an, aber glücklich gewinnen ist noch besser!”

Partie 3: Magnus schlägt zurück

Es war ein harter Schlag für Magnus, doch in der nächsten Partie versuchte er Wesley direkt in der Eröffnung zu kriegen und spielte 11.g4!?


Wesley nannte dies “einen fantastischen Zug”, während seine Antwort 11…g5?! bereits ein Fehler war. Magnus antwortete 12.Bg3! Wesley fühlte sich in dem, was folgte, völlig überspielt, was vielleicht eine faire Einschätzung war, obwohl die Computer auch auf einige Momente hinweisen, in denen Schwarz gleich wieder ins Spiel hätte kommen können. Wie Kramnik jedoch feststellte:

Das wichtigste ist es, besser als der Gegner zu spielen - das ist genug. Du brauchst nicht mehr als das, du brauchst kein perfektes Schach, es muss einfach nur ein bisschen besser als das Schach deines Gegners sein!

Magnus führte 2:1 und brauchte nur ein Remis, um das Match für sich zu verbuchen

Für Wesley war das eine schwierige Aufgabe, da er sich einem Spieler gegenübersah, der seit einem Jahrzehnt der unbestrittene Schachkönig ist und von dem Vladimir Kramnik glaubt, dass nur ein Spieler einer jüngeren Generation ihn stürzen wird.

Partie 4: Die Geburtstagsentscheidung

Wieder lief die Eröffnung gut für Weiß, mit der Nebenvariante 9.Df3 a6 10.Da3! schien Magnus zu erwischen. 11.Lg5! führte bereits zu Problemen.

Das hässliche 11…f6 ist vermutlich das Beste, doch Magnus wählte das mutige 11…Le7!? 12.Lxe7 Kxe7. Es scheint risikoreich zu sein, doch das folgende Spiel schien die Wahl des Weltmeisters zu rechtfertigen 29…Lf5!?. Wesley reagierte mit 30.Th5, ein komische aussehnder Zug, der Kramnik und Leko dazu brachte, zu reflektieren wie sehr Schach sich veränderte.

Es gibt keine guten Antworten und nach 30…Dc8 31.Dxb6! Sg4? Fand Wesley das zerstörerische 32.La6!, wonach ein wütender Magnus festellte, dass diese Partie verloren ist.

Schwarz kann den Läufer auf f5 nicht weiter verteidigen, denn 32…Dd7 läuft in 33.Lb5!, während in der Partie nach Magnus' 32…Te1+ 33.Ka2 De8 34.Txf5 gab er einen Zug später auf, da er einen Läufer weniger hatte.

Magnus sagte Kaja Snare früher am Tag:

Was passiert nachdem ich eine Partie verliere - Ich mache Sachen kaputt und dann setze ich sie in der nächsten Stunde wieder zusammen.

Ob Magnus den Schaden langsam reparierte oder nicht, Wesley war damit beschäftigt, darüber zu sprechen, wie überrascht er war, am ersten Tag des Finales Blut geleckt zu haben:

Sehr überrascht, denn mein Ziel in diesem Match ist es, es interessant zu machen und zu versuchen, einen guten Kampf zu führen, zumindest weil Magnus wirklich der bessere Spieler ist und er momentan der beste Spieler der Welt , also nur um mit ihm zu konkurrieren. Er hat ein sehr gutes Gefühl und ist in allen Bereichen des Spiels besser als ich. Also musste ich mein Bestes geben oder hoffen, ihn an einem schlechten Tag zu erwischen. Ich denke, der heutige Tag war für ihn ein wenig suboptimal. Ich glaube nicht, dass er im Halbfinale (er hat eines gegen Nepo verloren) oder im Viertelfinale ein Spiel verloren hat. Deshalb ist es etwas ganz Besonderes, ihn heute zweimal zu schlagen.

Das 2:2 Unentschieden bedeutet, dass sich das Skilling Open am Montag entscheiden wird, an dem Tag, an Magnus seinen 30. Geburtstag feiert.


Der einzige Weg Tiebreaks zu erreichen, ist ein weiteres 2:2 Unentschieden. Dann würde es zwei Blitzpartien und eine Armageddonpartie geben. Der Sieger bekommt $30000 und 40 Tourpunkte. Der Zweitplatzierte bekommte $15000 und 20 Tourpunkte.

Schaltet ab 17:30 ein!

Siehe auch:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 4

Guest
Guest 12167701870
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options