Allgemein 05.08.2016 | 12:06von Colin McGourty

Sieben Fragen vor dem Sinquefield Cup 2016

Giri-MVL, Anand-Caruana, So-Nakamura, Ding Liren-Aronian und Topalov-Svidler lauten die Auftaktbegegnungen des Sinquefield Cups 2016, der heute in St. Louis beginnt. Magnus Carlsen ist wegen seines bevorstehenden WM-Kampfes nicht dabei, und Vladimir Kramnik sagte im letzten Moment aus gesundheitlichen Gründen ab – die dritte Etappe der Grand Chess Tour 2016 hat aber dennoch nicht weniger als sieben Spieler der Top Ten zu bieten! Hier unsere Vorschau.

Eric Hansen, Robin van Kampen, Anish Giri, Fabiano Caruana, Rex Sinquefield, Vishy Anand, Grzegorz Gajewski, Levon Aronian und Yasser Seirawan schauten sich zusammen das Spiel zwischen dem AS Rom und Liverpool an | Foto: Lennart Ootes

Kommen wir direkt zur Sache. Hier sind alle Paarungen des diesjährigen Sinquefield Cups – die Partien beginnen jeweils um 13:00 Uhr Ortszeit (20:00 Uhr MESZ):

Die Spieler kämpfen um einen Preisgeldfonds von $300.000, davon gehen $75.000 an den Sieger. Von Freitag, dem 5.August bis Sonntag, den 14.August werden neun Runden absolviert, der einzige Ruhetag ist kommenden Mittwoch. Als Einstimmung haben wir dieses Video für euch:

Was dürfen wir erwarten? Hier einige Fragen, auf die das Turnier Antworten liefern wird:   

1. Wie geht MVL mit seiner neuen Rolle als Favorit um?

Es kommt einem fast wie eine Ewigkeit vor, seitdem die französische Nummer 1 Maxime Vachier-Lagrave etwas umstritten statt Sergey Karjakin für die Grand Chess Tour 2015 nominiert wurde. Im Juni 2015 war seine Elo auf 2723 gefallen und die Frage war berechtigt, ob er zur absoluten Elite zählt. Ein Jahr später ist er mit 2819 die klare Nummer 2 der Welt und kommt Magnus Carlsen und dessen 2857 ziemlich nahe.  

Der Gewinner von 2015, Aronian, und der diesjährige Favorit MVL waren bei der Autogrammstunde bester Laune | Foto: Lennart Ootes

MVL kommt mit der Empfehlung eines klaren Sieges in Dortmund und einem gewonnenen Duell gegen Peter Svidler in Biel nach St. Louis. Er hatte allerdings den Vorteil, nicht das Kandidatenturnier bestreiten zu müssen, nach dem einige Konkurrenten doch in den Seilen hingen. Letztes Jahr wurde er mit nur einer Niederlage gegen Magnus Carlsen Zweiter beim Sinquefield Cup. Wie wird er dieses Jahr abschneiden, wenn die Nummer 1 nicht dabei ist? Seine Mitstreiter wollen ihn auf jeden Fall verhexen! Gleich vier nannten ihn bei der Eröffnungsfeier als Favoriten auf den Turniersieg.

2. Werden wir eine Wiederholung von 2014 oder 2015 erleben?

Der Franzose hat starke Konkurrenz. Fabiano Caruanas Name wird immer mit dem Sinquefield Cup verknüpft bleiben, nachdem er 2014 die ersten sieben Partien gewinnen konnte. Dieses Jahr erzielte er ein ähnlich beeindruckendes Ergebnis bei der US-Meisterschaft in Missouri, wo er mittlerweile lebt.

"Habe gerade ein Interview mit dem Forbes Magazine und dem Business Insider geführt. Toll, dass ich meine Geschichte erzählen konnte!

Letztes Jahr allerdings gehörten Levon Aronian die Schlagzeilen. Der Armenier holte sich mit drei Siegen und sechs Remis recht souverän den Turniersieg und kehrte damit auch wieder unter die Top Ten der Welt zurück. 

Hier ein Video, das vor dem Sinquefield Cup 2015 aufgenommen wurde 

Levon verpasste beim Kandidatenturnier nach gutem Start die Qualifikation, doch in Norwegen zeigte er gute Form und konnte u. a. durch einen Sieg gegen Carlsen den 2.Platz belegen. Auf ihn wird man in St. Louis achten müssen.   

3. Wer ist die amerikanische Nummer 1?

Da das Turnier in St. Louis stattfindet, kommen wir um diese Frage nicht umhin. Aktuell liegt Caruana 16 Punkte vor Hikaru Nakamura, der wiederum 20 Punkte Vorsprung auf Wesley So hat, aber da alle drei beim Sinquefield Cup dabei sind, könnten diese Abstände rasch im direkten Vergleich verkürzt werden. Wird es ein heißes Ringen um die Brettreihenfolge bei der Schacholympiade in Baku geben, die im September stattfindet? Auf jeden Fall wird So sein Ergebnis mit vier Niederlagen und nur einem Sieg aus dem Jahr 2015 verbessern wollen, während Nakamura dem Gesamtsieg ein großes Stück näherkommen kann, wenn er in St. Louis erfolgreich abschneidet. Vergessen wir nicht, die drei besten Ergebnisse zählen und Magnus Carlsen wird vermutlich kein Turnier mehr spielen.

4. Was macht Peter Svidler aus seiner Jokerrolle?

Peter Svidler wird gern nominiert, wenn noch ein Supergroßmeister gesucht wird. Fast wäre er beim Altibox Norway Chess dabei gewesen, als Sergey Karjakin zurückzog, und nun ersetzt er Vladimir Kramnik, der vor der Olympiade noch seine Rückenprobleme auskurieren möchte.

Nicht schon wieder! | Foto: Schachfestival Biel

Einfach wird es für Peter nicht werden, der nach Biel nur wenige Tage zur Erholung zur Verfügung hatte, ehe er in die USA aufbrach, doch kurzfristige Ersatzleute haben schon öfter für Überraschungen gesorgt. Auf jeden Fall ist Svidlers Debüt in St. Louis für alle Schachfans ein Fest – endlich können wir ihn während seiner eigenen Partien im Beichtstuhl sehen! Sein Freund Alexander Grischuk behauptete einmal, Svidler würde schon am Brett an seinen Kommentaren nach der Partie feilen – nun muss er nicht mehr so lange warten!

5. Können die alten Recken Anand und Topalov auftrumpfen?

Veselin Topalov (41) und Vishy Anand (46) sorgen dafür, dass Svidler nicht der älteste Teilnehmer ist, und beide Ex-Weltmeister haben es nach dem Kandidatenturnier ruhig angehen lassen. Abgesehen von den Schnellschachturnieren der Grand Chess Tour in Paris und Leuven hat Vishy nur drei Tage in Leon gespielt, während Topalov sich mit einem Sieg und acht Remis beim Norway Chess für sein schwaches Abschneiden beim Kandidatenturnier rehabilitierte. Vishy war in Moskau in guter Form, wenn auch etwas unstabil, aber beide Spieler können in St. Louis locker Erster oder Letzter werden.

6. Gewinnt ein Außenseiter?

Grischuk gewann ein spannendes Match mit 2,5:1,5

Ding Liren ist weiterhin die Nummer 1 Chinas, aber er hat seinen Platz unter den Top 10 verloren.  Seit seinem zweiten Platz beim Tata Steel Masters im Januar (+3) hat er ein Match gegen So gewonnen, eins gegen Grischuk verloren und dann einen holprigen Turnierstart in Danzhou hingelegt. Vor gut einer Woche verlor er zudem eine spektakuläre Partie gegen IM Wang Chen in der Chinesischen Liga. Wangs Schlussangriff ist so sehenswert, dass es sich lohnt, unsren Vorbericht zu unterbrechen:


25.Sg5+!! Dxg5 26.Txe7+! Kxe7 27.Dxb7+ Kd6 28.La3+! Tc5 29.Dc6+!


"Und das war es dann auch schon", wie Yasser Seirawan bei ähnlichen Vorfällen in St. Louis zu sagen pflegt. Vor dem Turnier erwartet niemand Wunderdinge von Ding Liren… und das könnte sein Vorteil sein!

Dasselbe gilt für Anish Giri, der in Bilbao keinen Sieg errang, aber drei Niederlagen kassierte. Letztes Jahr verlor er bei der Grand Chess Tour keine einzige Partie und wurde in St. Louis geteilter Zweiter. Kann er das letzte Turnier abhaken, ist alles möglich.

7. Welche Übertragung soll ich anschauen?               

Unter dem Video könnt ihr die Sprache aussuchen!

Entscheidend ist nicht der Ort, sondern die Sprache! Auf chess24 gibt es gleich vier Live-Streams vom Sinquefield Cup:

  • Deutsch: Niclas Huschenbeth kommentiert -später vermutlich gemeinsam mit Jan Gustafsson aus dem chess24-Studio in Hamburg
  • Englisch: Das Trio Yasser Seirawan, Jennifer Shahade und Maurice Ashley hat sich mit Eric Hansen und Robin Van Kampen profunde Unterstützung geholt!
  • Französisch: Nach dem Erfolg bei der Grand Chess Tour in Paris ist wieder Fiona Steil-Antoni mit Fabien Libiszewski am Start!
  • Spanisch: David Martinez und Pepe Cuenca sind bei der Spanischen Meisterschaft und werden ebenfalls über St. Louis berichten!

Verpasst also - in welcher Sprache auch immer - nicht die die Live-Übertragung auf chess24! Natürlich könnt ihr die Partien auch mit unseren kostenlosen Apps verfolgen:

         

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 2

Guest
Guest 12176508651
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options