Berichte 08.11.2018 | 14:42von Colin McGourty

Shenzhen Masters: Ding Liren baut mit Sieg seine Serie auf 99 Partien ohne Niederlage aus

In der 5.Runde der Shenzhen Masters wurde die Remisserie durchbrochen und die beiden chinesischen Topstars Ding Liren und Yu Yangyi konnten Siege gegen Radek Wojtaszek und Nikita Vitiugov feiern. Vor dem Ruhetag liegen die beiden Chinesen damit nicht nur in Führung, sondern haben noch weitere Gründe zum Feiern: Ding Liren hat seine Serie auf 99 Turnierpartien ohne Niederlage ausgebaut und Yu Yangyi ist erstmals in die Top Ten vorgedrungen. Die chinesische Nummer 2 hat Wesley So und Levon Aronian überholt.

Mit einer Party feierten die Chinesen Ding Liren, der Mikhail Tals Rekord von 95 Partien ohne Niederlage gebrochen hat | Foto: Chinesischer Schachverband

Alle Partien vom Shenzhen Masters könnt ihr hier nachspielen:

Remis ohne Ende

Früher zählten doppelrundige Turniere mit sechs Spielern zu den populärsten Formaten überhaupt, doch  heutzutage sind sie ziemlich selten geworden. Einer der Gründe hierfür ist, dass es riskant ist, mehrere Spieler mit ähnlicher Elozahl einzuladen, da die Remisquote meist sehr hoch ist. Das gilt auch in Shenzhen, wo in den ersten vier Runden vor allem Ding Lirens bemerkenswerter Rekord für Furore sorgte!

96... und noch kein Ende in Sicht! | Foto: Chinesischer Schachverband

„Bisher waren die Shenzhen Masters ein ideales Turnier, um eine Serie ungeschlagener Partie auszubauen!  Ding Liren steht nun bei 98 Turnierpartien ohne Niederlage!”

Allerdings waren die Partien selbst nicht so langweilig wie die Ergebnisse, und vor allem Ding Liren brachte Schwung in die Veranstaltung. In Runde 2 quälte er Maxime Vachier-Lagrave 61 Züge lang mit einem Mehrbauern, in Runde 4 hatte er gegen Nikita Vitiugov wieder einen Bauern mehr und in Runde 3 brachte er ein interessantes Qualitätsopfer!


23…Txf3!? Schwarz hat gute Kompensation, aber Yu Yangyi gelang es, die schwarze Initiative zu neutralisieren und in vorteilhafter Stellung nach 43 Zügen ins Remis einzuwilligen.

Tag der Chinesen in Shenzhen

Nachdem die Familie Wojtaszek auf der Isle of Man noch groß abräumte, hat sich das Blatt nun gewendet! |Foto: Chinesischer Schachverband

In Runde 5 hatte Ding Liren schon recht bald wieder einen Bauern mehr, aber es sah so aus, als wüsste Radek Wojtaszek in einem Katalanen genau, was zu tun ist, denn über die ersten 15 Züge dachte er praktisch überhaupt nicht nach. Das änderte sich aber wenig später, als beide Spieler mehrfach abtauchten und viel Zeit investierten. Weiß konnte seinen Vorteil festhalten, als Wojtaszek die Damen tauschte und in ein schlechteres Endspiel abwickelte. In einer komplizierten Stellung unterlief dem Polen dann im 52.Zug der entscheidende Fehler: 



Schwarz konnte den Bauern e6 mit 52…Lc8, 52…Kd7 oder dem vermutlich besten Zug 52…Kb5! gefolgt von 53…Bd5 verteidigen. Stattdessen wählte er aber den aktiveren Plan mit 52…La7+? 53.Ke5 Lxe3 54.Sxe6, doch als auf 54…Lc8 das starke 55.Sg7! folgte, war die Partie nicht mehr zu retten. Ding Lirens Königsflügelbauern waren danach nicht mehr zu stoppen:

Yu Yangyi bezwang Nikita Vitiugov und rangiert nun unter den Top 10 | Foto: Chinesischer Schachverband

Den ersten Sieg im gesamten Turnier holte aber Yu Yangyi, der in einem Spanier gegen Nikita Vitiugov 16 Züge lang einer Partie zwischen Gata Kamsky und Viktor Korchnoi aus dem Jahr 2008 folgte:


Hier überlegte Vitiugov 25 Minuten, ehe er 16…Tfd8 statt Korchnois 16…Scxd4 17.cxd4 a5 spielte. Offenbar handelte es sich dabei um keine Verbesserung, denn schon wenig später hatte der Russe großen Raumnachteil und einen Bauern weniger. Yu Yangyi gewann nach 53 Zügen, womit China wie Russland zwei Spieler der Top Ten der Live-Elo-Liste stellt!


Und das bedeutet natürlich auch, dass die beiden Chinesen zur Halbzeit die Tabelle anführen:

Anish Giri und Maxime Vachier-Lagrave haben bisher fünf Remis auf dem Konto | Foto: Chinesischer Schachverband

Die Spieler legen nun einen Ruhetag – womöglich um den Auftakt der Schach-WM zu verfolgen?  – ehe die letzten fünf Runden absolviert werden. Alle Partien aus Shenzhen könnt ihr jeweils ab 7 Uhr morgens live auf chess24 verfolgen!   

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 2

Guest
Guest 7161899685
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options