Berichte 15.05.2018 | 21:06von Colin McGourty

Shankland und Dreev führen zur Halbzeit in Kuba

Beim diesjährigen Capablanca Memorial fehlen der 7-fache Sieger Vassily Ivanchuk und die kubanische Nummer 1 Leinier Dominguez. Aber kurz vor Beginn erhöhte sich der Status des Turniers, da der an eins gesetzte Sam Shankland mit seinem Sieg bei der US-Meisterschaft die Schachwelt überraschte - im geschlagenen Feld u.a. das Trio Caruana, Nakamura und So. Bei wenig Zeit zwischen den Turnieren wäre ein Kater verständlich, stattdessen erzielte er aus den ersten fünf Partien zwei Siege und drei Remisen und führt so zusammen mit dem russischen Veteran Alexey Dreev.

Sam Shankland ist Elofavorit beim diesjährigen Capablanca Memorial | Fotos: Turnierseite

Für die 53. Auflage ging das Capablanca Memorial zurück nach Havanna, Austragungsort des doppelrundigen Turniers mit 6 Spielern ist das Tryp Habana Libre Hotel.

  • Tryp Habana Libre Hotel, Havanna, Kuba

Du kannst alle bisherigen Partien im Viewer unten nachspielen:

Die führenden Spieler bewegten sich bisher im Gleichschritt, beide siegten in Runde 2 und 5 und remisierten in den drei anderen Runden. In Runde 2 machte Shankland so weiter, wie er bei der US-Meisterschaft aufgehört hatte: Sieg mit Schwarz, nun gegen Lazaro Bruzon. Der 6-fache kubanische Meister später über seine erste Turnierhälfte:

Ich bin mit dem Ergebnis nicht zufrieden, aber ich denke, dass ich gutes Schach spielte und nur sehr wenige Fehler machte. Meine Niederlage lag eher an einem psychologischen Fehler. Ich riskierte einiges und liess gute Chancen auf Ausgleich liegen.

Bruzons aggressive Einstellung zeigte sich durch 15.Lh6!?:


Aber Sam reagierte schnell mit 15…Sh5 16.Dg5 f5 17.Dxh5 Lxe5, Weiß hatte nun nichts Besseres als den Rückzug 18.Lc1 und Shankland spielte danach mit 18…Rf6 selbst auf Angriff. Bruzon hatte zwar Chancen, sich zu halten, aber scheiterte an einer von Sams Waffen bei der US-Meisterschaft - die Uhr. Nach 30 Zügen hatte Bruzon nur noch etwa eine Minute, und dann brach seine Stellung zusammen:


39…h3! 40.gxh3 Th4! erzwang Damentausch zu aus schwarzer Sicht sehr günstigen Bedingungen, und Sam konnte danach seinen Vorteil sicher verwerten.

Nur eine Woche zuvor posierte US-Meister Sam Shankland für traditionelle Siegerfotos auf dem Dach in St. Louis | Foto: Austin Fuller, USChessChamps

Der 49-jährige Alexey Dreev hatte gegen seinen 28-jährigen Landsmann Aleksandr Rakhmanov mehr Erfolg mit einer Attacke gegen den Punkt g7. Zwar gewann er nicht direkt im Angriff, aber er bekam einen Mehrbauern, den er dann mit beeindruckender Technik verwertete.

Alexey Dreev war beim Sieg gegen Landsmann Aleksandr Rakhmanov im karibischen Stil gekleidet | Foto: Radio Rebelde

Der 29-jährige Yusnel Bacallao ist der andere kubanische Spieler im Turnier, während die kubanische Nummer 1 Leinier Dominguez sich derzeit in Florida aufhält und permanent in den USA wohnen will. Dominguez wäre derzeit Nummer 23 der Weltrangliste, aber gilt als inaktiv, da er zuletzt vor über einem Jahr eine Elo-ausgewertete Partie mit klassischer Bedenkzeit gespielt hatte. Er hatte allerdings vor dem Kandidatenturnier mit Fabiano Caruana gearbeitet, falls Dominguez den Schachverband wechselt hätten die USA fünf Spieler mit Elo 2700+.

Ihr neuester 2700-Star Shankland erreichte nach seinem Sieg gegen Bacallao 2706,6. Der Kubaner hatte eine spielbare Stellung, aber konnte dann der Versuchung zu einer Variante nicht widerstehen: einerseits war danach die weisse Königsstellung geschwächt, andererseits übernahm Weiß die Kontrolle am Damenflügel:


Für den letzten Damenzug brauchte Yusnel fast 10 Minuten - vermutlich hatte er inwischen verstanden, dass er kein Dauerschach und erst recht keinen Mattangriff hat. Es folgte 26.Sxa5! Tf4 (Verzweiflung, aber 26…Dg4+ funktioniert auch nicht) 27.h3! Df5 28.Tb4 Dg5+ 29.Kh2 Tf3 30.Tc3 Txc3 31.Dxc3 Txa5:


Materiell ist es ausgeglichen, aber nun entscheidet der freie b-Bauer die Partie: 32.b6! und Schwarz gab auf.

Shankland, der letztes Jahr Platz zwei mit Vassily Ivanchuk teilte (Sieger Sasikiran), kommentierte auf Facebook:

Geteilte Führung beim Capablanca Memorial mit 3.5/5 vor dem Ruhetag. Eindeutig ein guter Start, und ich hatte dreimal Schwarz, aber es wird noch viel Schach gespielt!

Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder eingeladen werde, aber in diesem Sinne waren Siege gegen die beiden Kubaner und Remis gegen die drei anderen Ausländer vielleicht nicht die beste Strategie!

Es war kein reiner Spaziergang für Sam, in Runde 4 hatte er gegen den 22-jährigen Spanier David Anton erhebliche Probleme. Anton spielte jedoch bisher ein unglückliches Turnier - neben dem verpassten Sieg gegen Shankland war auch in einer wilden Partie gegen Rakhmanov in Runde 3 mehr möglich:


28…Qe7! war der richtige Zug, es behält c5 im Auge und droht sowohl -Txe3 als auch -Txd4. Nach stattdessen 28…Sa3 29.Lc3 Tb7 30.e4 De7? 31.La6! hatte der Turm plötzlich keine Felder und Weiß gewann im weiteren Verlauf.

Es wurde noch schlimmer für Anton, da er danach in Runde 5 gegen Dreev verlor. Der erfahrene Russe bekam allmählich immer mehr Raumvorteil, bis die schwarze Stellung auseinander fiel:


27.Tc7! war die effiziente Widerlegung schwarzer Versuche, Gegenspiel zu erreichen, denn 27…d3+ ist nur ein einzelnes Schachgebot. Sieben Züge später gab Schwarz auf.

Damit ist dies der Stand bei Halbzeit im Turnier:


Neben dem GM-Turnier wird wiederum ein großes Open ausgerichtet. Quantitativ dominieren kubanische Spieler, aber bei Halbzeit führen drei Peruaner, auf dem ersten Platz Deivy Vera mit 4,5/5. Das Interesse von chess24 gilt vor allem den Spaniern Pepe Cuenca and David Martínez, beide haben nach Remis im direkten Duell in Runde 5 3,5/5. Unten steht zwischen ihnen Lisandra Teresa Ordaz Valdés, sie hat ebenfalls 3,5/5 und bekam bei der Eröffnungsfeier ein Zertifikat für den 'männlichen' IM-Titel:

In jeder Runde werden die vier Spitzenbretter ebenfalls live übertragen:

Verfolge das Capablanca Memorial live hier auf chess24 täglich ab 21:00 MESZ! 

Siehe auch:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 5032113933
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.