Berichte 30.04.2017 | 09:48von Colin McGourty

Shamkir, R7-8: Mamedyarov verliert gegen Wojtaszek

In der vorletzten Runde beim Shamkir Chess 2017 geriet Shakhriyar Mamedyarov in einen heftigen Angriff Radek Wojtaszeks und musste eine derbe Niederlage einstecken. Dennoch führt der Lokalmatador vor der Schlussrunde mit einem halben Punkt Vorsprung und hat mit den weißen Steinen gegen Veselin Topalov alle Chancen, sich den Turniersieg zu sichern. Sergey Karjakin und Vladimir Kramnik sorgten mit Siegen gegen Pavel Eljanov und Mickey Adams für die weiteren Gewinnpartien des Tages.

Wojtaszek war glänzend vorbereitet und fand die richtigen Züge, um seinen Gegner niederzustrecken | Foto: Offizielle Turnierseite 

Alle bisherigen Partien könnt ihr hier mit Klick auf die Runde bzw. das Ergebnis nachspielen: 

Runde 7: Alles ruhig

In der 7.Runde des Gashimov Memorials 2017 endeten erstmals alle Partien remis. Somit war es nicht ganz einfach, die ästhetischen Höhepunkte herauszupicken:

"Für Fans von Turmfeldern."

Die abgebildete Partie dauerte zwar am längsten, aber am spannendsten verliefen Karjakin-Kramnik, wo Vladimir Kramnik 48 Züge lang einen minimalen Vorteil zu verwerten versuchte, und Eljanov-So, wo Pavel Eljanov im frühen Mittelspiel eine gute Chance verpasste. Sein Vorteil war schon dahin, als er 33.Th8 probierte:


Hat Schwarz nicht doch Probleme? Nein! Nach 33…Le5! kann Weiß zwar auf h7 mit Schach schlagen, aber nach 34.Txh7+? Lg7! wäre sein Turm gefangen. Stattdessen kehrte Eljanov mit seinem Turm nach d8 zurück, und wenig später endete die Partie remis.

Runde 8: Glück und Pech für die Sekundanten

Shakhriyar Mamedyarov ging mit einem Punkt Vorsprung und dem Wissen in die vorletzte Runde, dass ihm ein Sieg bereits vorzeitig den Turniersieg einbringen konnte. Vielleicht war dies der Grund, warum er gegen Radek Wojtaszek als Schwarzer sehr scharf spielte und den Polen förmlich zwang, Zähne zu zeigen.  

Wojtaszek stoppt Mamedyarov | Foto: Offizielle Turnierseite 

Radek erklärte hinterher, dass er wusste, wieso 14…Sd7 zum Remis führt, wenngleich  Sutovsky bei der Premiere dieses Zuges beim Poikovsky-Turnier 2013 nach einem Fehlgriff gegen Ivan Cheparinov verloren hatte:


Er wurde von Mamedyarovs 14…Sb4 überrascht, konnte sich aber nach 15.g4! Dd7 daran erinnern, dass alle anderen Züge als Sd7 mit 16.Dh4! beantwortet werden sollten.


Dieser Zug überraschte wiederum Mamedyarov, der anschließend 53 Minuten abtauchte. Hinterher meinte er, sein Sekundant habe ihn im Stich gelassen, da er ihn nicht auf 16.Dh4 und die Folgen dieses Zuges hingewiesen hatte. Vermutlich wäre 16…Lf6 besser gewesen als Mamedyarovs 16…Dc2+, denn nach 17.Kf1 verbrauchte er weitere 40 Minuten, um sich zwischen mehreren schlechten Möglichkeiten zu entscheiden. Die Partie ging so weiter: 17…Sxd4 18.Sexd4 Lxd4 19.gxh5 Lf6 20.Lg5 Lxb2 21.Te1 Dd3+ 22.Kg2 f6   

Vorsicht mit der chess24-App im Straßenverkehr! :)

23.Bh6 g5:


24.Sxg5! war wirklich einfach, denn Schwarz muss Material geben, um das Matt zu vermeiden. Wojtaszek fuhr anschließend sicher den vollen Punkt ein.

Mamedyarov hatte allerdings Glück im Unglück, denn seine schärfsten Verfolger Veselin Topalov und Wesley So konnten ihre Partien nicht gewinnen. So kam dem Sieg sehr nahe, konnte in einem Läuferspiel mit Mehrbauern die zähe Verteidigung von Teimour Radjabov aber nicht knacken.

Radjabov, hier mit Rauf Mamedov, hat nach seiner Niederlage gegen Eljanov in Runde 1 siebenmal in Folge remis gespielt | Foto: Offizielle Turnierseite 

Guter Tag für die Russen

Vladimir Kramnik und Sergey Karjakin mussten in Runde 6 Niederlagen einstecken, aber in Runde 8 konnten sie sich mit Siegen wieder auf 50 Prozent verbessern. Vor der Runde war Mickey Adams der einzige ungeschlagene Spieler außer Mamedyarov, doch gegen Kramnik kämpfte er früh nur noch ums Remis. In einer Italienisch-Partie verpasste er die Chance zu aktivem Gegenspiel mit zum Beispiel 26…d4 und ließ stattdessen zu, dass Big Vlad die b- und c-Linie öffnen konnte.   

Kramnik zeigt sich nach seinen Niederlagen in Runde 5 und 6 weiter von seiner kämpferischen Seite | Foto: Offizielle Turnierseite 

Der Rest war totale Dominanz:


Hier bedurfte es nur noch ein paar letzter Hiebe: 37.Tc8! Sg6 (37…Sxc8 38.Txc8 droht Th8+ and Sxe5+) 38.Th1 Sh5:


39.Sg5+! hxg5 40.hxg5 Sf4+ 41.gxf4 und Mickey Adams stellte angesichts von Matt in sechs Zügen die Uhr ab. 

Kein guter Tag für Mickey Adams | Foto: Offizielle Turnierseite 

Sergey Karjakin hatte seinen Sieg vor allem Pavel Eljanov zu verdanken, der einmal mehr eine gute Stellung verdarb. In einer Berliner Verteidigung wich der Ukrainer im 13.Zug von einer Remispartie zwischen Karjakin und Carlsen beim Tal Memorial 2013 ab und verbrauchte dann 50 Minuten für seinen nächsten Zug. Er hatte die forcierten Folgen von 14…Dh3 15.Se4 Lxe4 16.Txe4 richtig berechnet, denn es folgte:


16…Lxf2+! 17.Kxf2 Dxh2+

Karjakin konnte seine Probleme erfolgreich lösen | Foto: Offizielle Turnierseite 

Das logische Ende der Partie wäre Dauerschach gewesen, aber Eljanov verpasste seine Chance und ließ ein Endspiel mit Läuferpaar gegen Turm und zwei Bauern zu, das nur noch Weiß gewinnen konnte. 38.Ld3 war bereits der Anfang vom Ende:


Schwarz kann den Bauern auf h7 nicht mehr verteidigen, da der weiße König nach 38…h6 eindringen würde. Eljanov schöpfte danach noch einmal kurz Hoffnung, aber letztlich fuhr Karjakin den Sieg sicher nach Hause.

Damit sieht die Tabelle eine Runde vor Schluss so aus:


In der Schlussrunde sind die beiden wichtigsten Paarungen im Kampf um den Turniersieg:

·         Mamedyarov – Topalov 

·         Harikrishna – So

Wesley So muss gewinnen, um noch eine Siegchance zu haben, während Mamedyarov ein Remis reicht, wenn der Amerikaner nur remis spielt. Gewinnt Mamedyarov, ist er auf jeden Fall Turniersieger.

Kann Wesley So den Turniersieg erringen? | Foto: Offizielle Turnierseite 

Auch heute könnt ihr wieder ab 12 Uhr den Live-Kommentar von GM Igor Khenkin und GM Ljubomir Ljubojevic verfolgen. Das geht natürlich auch mit unseren kostenlosen pps:   

         

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 8222147648
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options