Berichte 29.04.2014 | 17:32von IM Georgios Souleidis

Shamkir, 9. Runde: Caruana zieht mit Carlsen gleich

Beim Vugar Gashimov-Memorial kommt es in der letzten Runde zum Showdown zwischen Magnus Carlsen und Fabiano Caruana. Während der Norweger in der 9. Runde mit Schwarz gegen Teimour Radjabov nicht über ein Remis hinauskam, gewann der Italiener gegen Shakriyar Mamedyarov und zog mit dem Weltmeister in der Tabelle gleich. Die dritte Partie zwischen Sergey Karjakin und Hikaru Nakamura endete remis.

9. Runde Vugar Gashimov-Memorial

Caruana FabianoITA1 - 0Mamedyarov ShakhriyarAZE
Radjabov TeimourAZE ½ - ½Carlsen MagnusNOR
Karjakin SergeyRUS ½ - ½Nakamura HikaruUSA


Die Spannung beim Vugar Gashimov-Memorial könnte vor der letzten Runde kaum größer sein. Mit Magnus Carlsen und Fabiano Caruana treffen die zwei Führenden der Tabelle - beide liegen bei 5,5 Punkten - in der 10. und letzten Runde aufeinander. Dem Weltmeister reicht dabei ein Unentschieden für den Turniersieg, da die Anzahl der Gewinnpartien als Zweitkriterium herangezogen wird - bei Carlsen stehen vier, bei Caruana drei Siege zu Buche. Der Italiener wird sich vielleicht etwas ärgern, denn als drittes Kriterium gilt das Ergebnis im direkten Duell und hier würde Caruana ein Remis reichen, da er in der Hinrunde Carlsen besiegte.

Caruana verdankt seine Chance auf den Turniersieg seinem entschlossenen Spiel in der 9. Runde. In einer Slawischen Partie erspielte er sich in einem komplizierten Mittelspiel Vorteil, den er kurz vor der Zeitkontrolle mit einem Qualitätsgewinn verdichtete und in einem nicht minder komplizierten Endspiel zum vollen Punkt verwertete. Großmeister Ilja Zaragatski analysierte exklusiv für die Leser von chess24 diesen hochklassigen Schlagabtausch.

Mamedyarov (links) gegen Caruana (rechts) kurz nach Beginn ihrer Partie | Foto: Ahmed Mukhtar (Offizielle Webseite)


1. d4 d5 2. c4 c6 3. ♘f3 ♘f6 4. e3 ♗g4 5. ♘c3 e6 6. h3 ♗h5 7. ♕b3 ♕b6 8. ♘h4 g5 9. ♘f3 h6 10. ♘e5 ♘fd7 11. ♘d3 ♗g6 12. h4 ♖g8 13. hxg5 Bis hierhin alles schon gesehen und praktisch erprobt. Nun entschließt sich der Italo-Amerikaner dazu, zunächst einmal die h-Linie zu öffnen. Bereits ein Mal getestet wurde hier schon

13. ♗d2 ♘a6 in der Partie Grandelius-Cramling, 2009.

13... hxg5 14. ♗d2 dxc4 15. ♕xc4 ♕a6 Mamedyarov macht jenes Feld a6 stattdessen erstmal für die Dame nutzbar.

16. ♘c1 Der Springer kann auf eine fragwürdige Karriere zurückblicken: g1-f3-h4-f3-e5-c1. Aber er ist ein Altruist: wenn es dem Rest des weißen Lagers dient, warum denn nicht :)

16... ♕xc4 17. ♗xc4 ♘b6 18. ♗e2 Durchaus eher auf der Hand lag

18. ♗d3 , um den abgedrängten Rappen über d3 wieder ins Spiel zu bringen. Aber hier zeigt Caruana seine Ambitionen: Er will die Stellung nicht zu sehr vereinfachen und mit Nachdruck auf Gewinn spielen!

18... ♘8d7 19. e4 ♗e7 20. ♘b3 Na von hier aus geht's doch auch :)

20... f5 Gegenspiel! Nachdem der Anziehende sich ein ansehnliches Zentrum aufgebaut hat, nimmt sich Schwarz dieses als Angriffsziel vor. Ein fast grünfeld-ähnlicher Clash zweier strategischer Philosophien!

21. f3 a5 Der weiße Springer bleibt ihm ein Ärgernis.

22. a4 e5 Shakh zeigt sich weiterhin unternehmungslustig. Etwas fundierter wäre wohl das von der Blechbüchse wie auch von unserem Live-Kommentatorenduo vorgeschlagene

22... g4 gewesen, mit ungefähr ausgeglichener Stellung.

23. exf5 ♗f7 Was ist denn jetzt los?!

23... ♗xf5 24. ♘e4+/= scheint Mamedyarov nicht allzu sehr angesprochen zu haben. Deswegen zielt der Azeri hier wieder auf des Weißen Problemfigur, seinen b3-Springer. Der deckt ja auch immerhin den nicht ganz unwichtigen Bauern d4!

24. ♗d1 Kein schlechter, aber ein allzu menschlicher Zug. Stark waren die beiden Vorschläge der elektronischen Krücken namens Houdini, derer sich ihr Kommentator in der Stille seines Kämmerleins natürlich mit Leichtigkeit bedienen kann um Allwissenheit vorzutäuschen:

24. d5! ♘xd5 (24... cxd5 25. ♘b5 mit der Doppeldrohung Sc7+ und S- oder Lxa5 ist sehr unangenehm für Schwarz!) 25. ♘xd5 ♗xd5 26. ♘xa5± und der weiße Vorteil ist greifbar!

24. ♘c5

a) 24... ♘xc5 25. dxc5 ♘d7 (25... ♗xc5 26. ♘e4± ) 26. ♘e4 ♘xc5 27. ♖h7±

b) 24... exd4 25. ♘xd7 ♘xd7 (25... dxc3 26. ♘xb6 cxd2+ 27. ♔xd2 ♖d8+ 28. ♔c2+/= ) 26. ♘e4+/=

24... ♘c4 Für den geopferten Bauern erhofft sich Mamedyarov Kompensation in Form von aktivem Figurenspiel. Und so schlecht sieht das ja auch gar nicht aus. Aber Caruana bleibt gelassen!

25. ♘e4! g4

25... ♘xb2 26. ♘xa5+/= ist gut für Weiß. Ebenso

25... ♘xd2 26. ♔xd2+/= jeweils mit leichtem weißen Vorteil.

26. ♗c3!

26. fxg4 ♘xb2 ist nun schon etwas anderes, da nach 27. ♘xa5 ♘xd1 28. ♖xd1 ♖xg4 das schwarze Gegenspiel superstark wird!

26... gxf3 27. gxf3!

27. ♗xf3 scheint auf den ersten Blick erstrebenswerter, um zwei verbundene Freibauer zu erhalten. Nach 27... ♘e3! mit der ,,Familiengabel" c2, g2 und f5 aber kommt Schwarz wieder stark ins Spiel.

27... 0-0-0 28. ♔f2 exd4 29. ♘xd4 ♘c5 30. ♗e2 ♘xe4+ 31. fxe4 Die Qualität der Züge ist enorm hoch, vor allem aber Caruana spielt hier wirklich sehr stark! Trotz hängender Bauern, scheinbar umherirrendem König im Zentrum und aktiver schwarzer Figuren findet er die genauesten Fortsetzungen und sichert damit seinen Vorteil!

31... ♘d2

31... ♗c5 32. ♖ad1 ♘d6 33. ♖h4 ♖ge8 34. ♗d3 ♗b3 35. ♖d2 ♘f7 36. ♗e2 ♗xa4 37. ♗h5 und der Anziehende behält wieder die Oberhand. All das ist allerdings nichts für schwache Nerven, besonders in Anbetracht der Fesselung des Springers auf d4!

32. ♗xd2

32. ♗f3 ♗c5 33. ♗xd2 ♗xd4+ 34. ♗e3 ♗xb2 35. ♖ad1 verspricht Weiß dank seiner verbundenen Freibauern einen klaren Vorteil.

32... ♖xd4 33. ♔e3! ♗c5 34. ♗c3! Wieder stark gespielt vom jungen Mann aus Italien, der sich sowohl in dieser Partie als auch in diesem Turnier - vielleicht aber auch ganz generell - anschickt, zu einem ernsthaften Herausforderer Carlsens zu avancieren!

34... ♖g3+ Das zwingt Schwarz in der Folge zu einem Qualitätsopfer. Der schwarze Turm auf d4 hätte gern, hat aber keine tödlichen Abzugsschachs. Den Randbauern auf a4 kann er natürlich in die Figurenbox schicken aber am weißen Vorteil würde das wohl nicht viel ändern. Man sehe:

34... ♖xa4+ 35. ♔f4 ♗d6+ 36. ♗e5 ♗xe5+ 37. ♔xe5 ♖e8+ 38. ♔f6 ♖axe4 39. ♗f3 ♖f4 40. ♗xc6 bxc6 41. ♔xf7 ♖e5 42. f6± und das ist trotz des reduzierten Materials alles andere als angenehm für Schwarz. Obwohl vom stolzen weißen Bauernduo nur noch einer überlebt hat, hat der Nachziehende hier seine liebe Mühe mit dem Aufhalten desselben.

35. ♔f2 ♖xc3 36. bxc3 ♖xe4+ 37. ♔e1

37. ♔f1+/= um der Fesselung aus dem Wege zu gehen kam auch in Betracht.

37... ♗c4 38. ♖h2 ♖e5

38... ♗d6 39. ♖g2 ♗e5 hätte Mamedyarov noch einiges Gegenspiel geboten und vielleicht sogar den halben Punkt gesichert. Aber das war - vor allem im Anbetracht der sich nahenden Zeitkontrolle - nun alles andere als trivial.

39. f6 ♗xe2

39... ♖e6! 40. ♔d2 ♗xe2 41. ♖xe2 ♖xf6 42. ♖h1± war der letzte schwarze Strohhalm. Weiß hat gute Gewinnchancen aber zumindest behält Schwarz hier noch seinen a5-Bauern. In der Partie aber musste Mamedyarov nach

40. ♖xe2 ♖f5 41. ♖e8+! ♔c7 42. ♖a8! ♗f2+ 43. ♔e2 ♗h4 44. f7! ♖xf7 45. ♖xa5 den Turmbauern spucken. Der Rest ist für Caruana nun - zugegeben hervorragende - Technik.

45... ♖f2+ 46. ♔e3 ♖c2 47. ♖a3 Nur nicht

47. ♔d3? ♖xc3+ 48. ♔xc3 ♗f6+ 49. ♔b4 ♗xa1 und das Remis ist wahrscheinlich.

47... ♗e7 48. ♖b3 Weiß wird sich nun konsolidieren und die Schwäche auf b7 anpeilen. Das Endspiel ist nicht mehr zu halten.

48... ♖a2 49. ♖e5 ♗d6 50. ♖f5 ♔b8 51. ♖f7 ♗c7 52. ♖b4 ♖h2 53. ♔d3 ♖g2 54. ♖e4 ♖g3+ 55. ♔c2 ♗a5 56. ♖ee7 Eine wirklich sehr imposante Leistung samt geradezu Carlsenesker Endspielbehandlung von Caruana! Wir freuen uns auf das Gipfeltreffen der beiden Punktgleichen in der letzten Runde, auch wenn Magnus mit Weiß ein Remis langt, um sich nach Wertung den ersten Platz zu sichern. Aber dass Carlsen mit Weiß auf Remis spielen wir, anstatt den ungeteilten Turniersieg anzustreben, ist ebenso wahrscheinlich wie dass der FC Barcelona (oder inzwischen der FC Bayern aka Barcelona 2,0) versucht, sich im heimischen Stadion ein Unentschieden zu ermauern - nicht sehr! Wir dürfen gespannt sein!

1-0

Sergey Karjakin und Hikaru Nakamura trennten sich remis. Der Ausgang dieser Partie hat allerdings keinen Einfluss auf die Tabellenspitze. Beide Spieler liegen vor der letzten Runde bei 50%. Die folgende Analyse zeigt, dass das Unentschieden gerechtfertig war.

Während die Partie zwischen Nakamura und Karjakin läuft, schaut Carlsen wohl auf die Bretter im B-Turnier runter | Foto: Ahmed Mukhtar (Offizielle Webseite)


1. d4 Karjakin wird flexibler bezüglich seines Aufschlags mit Weiß. Hat er früher nur 1. e4 gespielt, eröffnet er inzwischen vermehrt mit 1. d4. In diesem Turnier griff er drei Mal zum d-Bauern und zwei Mal zum e-Bauern im ersten Zug.

1... ♘f6 2. c4 g6 3. ♘c3 ♗g7 4. e4 d6 5. ♘f3 0-0 6. h3 Karjakin hat nicht besonders viel Erfahrung als Weißer gegen die Königsindische Verteidigung. Vor einigen Jahren wandte er das klassische System und letztes Jahr beim FIDE Grand Prix gegen Anish Giri das Sämisch-System an. 

6... e5 7. d5 a5 Mit dem Bauernzug bereitet Schwarz die Entwicklung des Springers über a6 vor und nimmt das Feld b4 unter Kontrolle. Ein Standardverfahren in der Königsindischen Verteidigung. Ein weiterer Hauptzug lautet

7... ♘h5 mit der Idee direkt am Königsflügel aktiv zu werden und den Umstand auszunutzen, dass Weiß sich dort etwas geschwächt hat. Im B-Turnier des Vugar Gashimov-Memorials stand diese Stellung zwischen Wang Hao und Etienne Bacrot in der 1. Runde auf dem Brett: 8. g3 a5 9. ♗g2 ♘a6 10. 0-0 ♗d7 11. ♘e1 ♕e8 12. ♘d3 f5 13. ♖e1 ♘f6 14. a3 fxe4 15. ♘xe4 ♘xe4 16. ♖xe4 ♗f5 mit Gegenspiel in Wang Hao (2734)-Bacrot,E (2722), Shamkir 2014.

8. ♗g5 ♘a6 9. ♘d2 ♕e8 Geht aus der Fesselung und bereitet die Umgruppierung des Springers f6 vor.

10. ♗e2 ♘d7 11. a3 f6 12. ♗h4 ♘b6 Schwarz "droht" 13...a4 mit Festlegung des weißen Königsflügels.

13. b3 Die übliche Reaktion auf die schwarze "Drohung".

13... ♗h6 14. f3 Ein neuer Versuch aus Karjakins Analyseküche. Der Russe hatte sich offensichtlich auf eine erst letztes Jahr gespielte Partie von und auf Nakamura vorbereitet, in der 14. Tb1 - dazu gibt es einige Partien - gespielt wurde.

14. ♖b1 ♘c5 15. b4 axb4 16. axb4 ♘ca4 17. ♘b5 ♕d7 18. ♕b3 ♔h8 19. ♘f3 f5 mit Gegenspiel in Ostenstad,B (2465)-Nakamura,H (2783), Rhodos 2013.

14... ♗e3! Natürlich, Schwarz nutzt die Schwächung der schwarzen Felder aus, um seinen Läufer besser zu postieren.

15. ♗f2 ♗xf2+ 16. ♔xf2 Auch wenn beinharte Königsindisch-Spieler ihren geliebten schwarzfeldrigen Läufer für nichts auf der Welt tauschen würden, ist dieser Tausch positionell absolut gerechtfertigt, da Weiß jetzt bei dieser Struktur mit dem schlechten weißfeldrigen Läufer verbleibt. Um ehrlich zu sein, das macht alles keinen besonders gefährlichen Eindruck, was Weiß hier zelebriert.

16... f5 17. ♖b1 ♕d8 Nakamura möchte mit der Dame auf den geschwächten schwarzen Feldern aktiv werden.

17... ♘c5 18. b4 axb4 19. axb4 ♘ca4 analog zur erwähnten Partie gegen Ostenstad war eine Alternative.

18. h4 Dieser Zug gefällt mir und er zeigt ein wenig die weiße Idee hinter 14. f3. Nachdem er den Fianchetto-Läufer abgetauscht hat, möchte er den schwarzen Königsflügel weiter angreifen. Gleichzeitig nimmt er der schwarzen Dame das Feld h4.

18... ♘d7 Der Springer hat seine Schuldigkeit getan und soll wieder zurück zum Königsflügel.

19. h5 ♘f6 20. hxg6 hxg6 Weiß hat die h-Linie geöffnet, braucht aber Zeit, um weitere Ressourcen heranzuführen.

21. ♗d3 c6 Eine interessante Entscheidung. Schwarz möchte auf beiden Flügeln spielen. Positionell begründet wäre - und ich vermute, dass das besser ist -

21... f4 mit der Idee Sh5 folgen zu lassen und die schwarzen Felder am Königsflügel zu kontrollieren. Falls Weiß sofort mit 22. b4 am Damenflügel aktiv werden will - diesen Zug kann er natürlich auch vorbereiten, folgt 22... axb4 23. axb4 c5! und Schwarz übernimmt sogar die Initiative.

22. ♕e1 cxd5 23. ♘xd5 ♘xd5 24. cxd5 ♘c5 25. ♗c2 Das ist eine kritische Stellung, die man länger analysieren müsste, um Klarheit zu erlangen. Weiß möchte die Dame auf die h-Linie überführen, um anzugreifen.

25... ♕g5

25... b5 war eine Alternative, um dem weißen Springer das Feld c4 zu nehmen. Es ist unklar, ob Schwarz sich diesen Luxus zeitlich leisten kann.

a) 26. b4 axb4 27. axb4 ♘xe4+! 28. ♘xe4 (28. fxe4? fxe4+ 29. ♔g1 ♕b6+ 30. ♔h2 ♖a7 31. ♔g3 ♖f4 gibt Schwarz sehr viel Spiel gegen den weißen König) 28... fxe4 29. ♗xe4 ♖a2+ 30. ♔g1 ♕g5 und hier kann nur Schwarz besser stehen.

b) 26. ♕g1 mit der Idee 27. Dh2 ist völlig unklar

c) 26. a4 Mit der Idee sich das Feld c4 wieder freizukämpfen. 26... bxa4 (26... ♖b8 27. axb5 ♖xb5 28. ♘c4 fxe4 29. ♕e3 ) 27. bxa4 ♗a6 28. exf5 ♗d3 29. ♕e3! mit der Idee 30. Dh6 sieht gefährlich aus für Schwarz.

26. ♔g1 Bringt den König aus der Schusslinie, konkret scheint aber

26. ♘c4! mit sofortiger Aktivierung des Springers und Angriff auf den Bauern d6 zu sein:

a) 26... fxe4 27. ♕e3! (27. ♗xe4? ♘xe4+ 28. ♕xe4 ♗f5−+ mit Qualitätsgewinn war vielleicht Nakamuras Absicht) 27... ♕xe3+ 28. ♔xe3 und plötzlich hat Schwarz Probleme mit seinen Schwächen

b) 26... ♖a6 27. b4 axb4 28. axb4 ♘d7 29. exf5 gxf5 30. ♖h3 mit der Drohung 31. Tg3 sieht unangenhem aus für Schwarz, auch wenn er sich mit 30... f4 vielleicht nocht halten kann.

26... ♔g7 27. ♘c4 fxe4 28. ♗xe4 ♖a6 29. ♕e3 Das ist harmlos. Nach dem Damentausch verflacht die Partie durch weiteren Abtausch am Damenflügel schnell. Allerdings war die Stellung ausgeglichen und Karjakin suchte wohl einen Weg, den Kampf so schnell wie möglich zu beenden. Der Rest erfolgt ohne Kommentar.

29... ♕xe3+ 30. ♘xe3 b5 31. ♗c2 ♖a7 32. ♔f2 b4 33. ♖a1 ♖f4 34. axb4 ♖xb4 35. ♖a3 ♗d7 36. ♖ha1 a4 37. bxa4 ♗xa4 38. ♔g3 ♖a6 39. ♗xa4 ♖bxa4 40. ♖xa4 ♖xa4

1/2-1/2

Die Partie zwischen Teimour Radjabov und Magnus Carlsen war eine sehr zähe Angelegenheit. 

Carlsen (links) und Radjabov (rechts) rücken die Figuren zurecht | Foto: Ahmed Mukhtar (Offizielle Webseite)


Nach einer Spanischen Eröffnung erzielte der Azeri einen mikroskopischen Vorteil, den er allerdings nicht weiter zu einem Vorteil verdichten konnte. Stattdessen entstand nach 39 Zügen das folgende Endspiel:



Carlsen versucht noch sage und schreibe 60 Züge etwas aus dieser Stellung zu pressen und drei Mal dürft ihr raten: Ja! Es gelang ihm nichts rauszuholen.

Unsere Kommentatoren zeigten sich zwischendurch sogar ratlos und schalteten mit den Worten aus: "Keine Ahnung, was wir hier noch kommentieren sollen."

Kreuztabelle nach der 9. Runde

1Carlsen Magnus2881NOR*1  1 ½  ½   0  ½ 01  15.5
2Nakamura Hikaru2772USA0  0* ½  ½ ½½  ½ 1  14.5
3Karjakin Sergey2772RUS ½  ½ ½  ½*½  ½ ½  ½  ½4.5
4Radjabov Teimour2713AZE 1  ½ ½½  ½*½  0 ½  ½4.5
5Caruana Fabiano2783ITA 1½  ½ ½  ½½  1* 0  15.5
6Mamedyarov Shakhriyar2760AZE0  0 0  0  ½ ½  ½ 1  0*2.5


Die letzte Runde beginnt etwas früher als gewohnt um 10.30 (deutsche Zeit). GM Jan Gustafsson und IM Lawrence Trent werden wieder für euch die Partien kommentieren. Kann Fabiano Caruana mit Schwarz Magnus Carlsen vor Problemen stellen und ihm auf der Zielgeraden den Turniersieg entreißen? Seid live dabei, wenn chess24 diese und weitere Fragen beantwortet.

Siehe auch:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 2

Guest
Guest 6409381136
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.