Berichte 30.12.2017 | 10:58von Colin McGourty

Riad Blitz Tag 1: Karjakin ist wieder da

Sergey Karjakin hält Kurs, seinen Titel als Blitzweltmeister zu verteidigen. Am ersten Tag des zweitägigen Turniers erzielte er ungeschlagene 9.5/11. Sein erster Verfolger Maxime Vachier-Lagrave hat einen halben Punkt weniger, während Weltmeister (mit klassischer Bedenkzeit) Magnus Carlsen satte zwei Punkte Rückstand hat. Sein Tag (und das Turnier) begann kurios: Ernesto Inarkiev machte einen regelwidrigen Zug und versuchte dann, den vollen Punkt zu reklamieren, nachdem Magnus automatisch ebenfalls einen Zug ausführte. Daraus entstand Chaos.

Im Damenturnier überschritt die 54-jährige Pia Cramling in ihrer ersten Partie die Bedenkzeit, erzielte danach jedoch beeindruckende 9.5/10 und hat nun einen vollen Punkt Vorsprung auf das Feld.

Ernesto Inarkievs kreatives Gambit beschäftigte die Weltelite eine halbe Stunde lang | Foto: Turnierseite

Du kannst alle Partien des offenen Turniers der Blitz-WM 2017 im Viewer unten nachspielen - ein Klick auf eine Partie öffnet diese mit Computeranalyse, mit der Maus über einen Spielernamen fahren zeigt seine Ergebnisse:

Der komplette Livekommentar:

Ein Fehlstart

Wie kann ich ihm das Lachen verderben? | Foto: Turnierseite

Der Start der zweiten Runde der Blitz-WM verzögerte sich um mehr as eine halbe Stunde, nachdem Ernesto Inarkiev einen der kuriosesten Gewinnversuche aller Zeiten ausprobierte - ausgerechnet gegen Magnus Carlsen. In ihrer Partie der ersten Runde bekam der klassische Weltmeister nach 27.Txb7+! Oberwasser:


Ein Endspiel mit Mehrbauer sollte entstehen, aber Inarkiev übersah nach eigener Ausage, dass sein König im Schach steht und spielte den "schlauen Zwischenzug" 27…Se3+!?!? Nun standen beide Könige im Schach, in besserer Form hätte Magnus sicher die Uhr angehalten und aufgrund eines gegnerischen regelwidrigen Zuges den vollen Punkt reklamiert. Stattdessen parierte er das Schach automatisch mit  28.Kd3. Es entstand eine "Grauzone", da Inarkiev nun selbst den Sieg reklamierte!

Der Schiedsrichter am Zug | Foto: Turnierseite

Sein Argument war, dass jeder gegnerische Zug ausser "Sieg reklamieren" regelwidrig sei, da die Stellung regelwidrig war. Man kann allerdings einwenden, dass die Stellung nach Magnus' Zug wieder regelkonform war ... .

Du kannst den Vorfall im Video unten anschauen, anfangs bekam Inarkiev den gewünschten vollen Punkt:

‌Diese Art, eine Entscheidung zu treffen, ist absolut irrational.

Das Interview mit Inarkiev nach dem "Sieg":

Dabei blieb es allerdings nicht. Der Hauptschiedsrichter griff schnell ein und entschied, dass sie nach den beiden unkonventionellen Zügen weiterspielen sollen.

Inarkiev war allerdings nicht einverstanden. Nachdem er sich weigerte, die Partie fortzusetzen, bekam Magnus den vollen Punkt.

Der Vorfall hatte ein gutes Ende für Magnus ... jedenfalls bis zur nächsten Runde | Foto: Turnierseite

Ernesto reklamierte, aber das Schiedsgericht mit unter anderem Malcolm Pein entschied gegen ihn. Dabei beschlossen sie, dass der Fall interessant genug sei um Inarkiev die fällige Protestgebühr von 500$ zurück zu geben. Laut Malcolm war ein Grund, den Protest abzulehnen, dass ein regelwidriger Zug im Blitzschach nebst Einforderung des vollen Punktes, wenn der Gegner es nicht bemerkt, zu "Anarchie" führen würde.

Der Vorfall verzögerte das Turnier erheblich, aber war hervorragendes (absurdes) Theater. Magnus wurde gefilmt mit seinen Kommentaren zum Schiedsrichter dieser Partie ... .

‌Video des norwegischen Fernsehens - Carlsen sagt, dass der Schiedsrichter sich "verpissen" sollte

... während ein Transkript von Inarkievs Diskussionen eine geniale Spontan-Komödie war:

‌Bizarre Diskussionen zwischen Inarkiev und dem Hauptschiedsrichter von NRK aufgenommen. Hier ist mein Transkript.

Vassily Ivanchuk versuchte, die Situation zu erfassen.

Grossartig: Während Inarkiev mit den Schiedsrichtern diskutiert, setzt sich niemand anders als Ivanchuk auf Carlsens Stuhl!

Vassily Ivanchuk konnte seinen heroischen Auftritt des Vorjahres nicht wiederholen | Foto: Turnierseite

Irgendwann wurde dann wieder Schach gespielt. In der zweiten Runde gewann Inarkiev, während Magnus mit 30…Ld4? in eine Falle seines Gegners Sanan Sjugirov tappte:


31.f5! gewann eine Figur, da Weiss nach 31…gxf5 32.exf5 Lxf5 den Zug 33.Dxh5+ hatte. Magnus spielte noch bis zum 65. Zug, aber seine Lage war hoffnungslos. Er gewann seine drei nächsten Partien, aber es war nicht immer absolut souverän …

Akobian verliert gegen Magnus, aber verpasste die nette Chance, mit 18.-Txa6! dessen Dame zu gewinnen

Nach vier Remisen und einem weiteren Sieg verlor Carlsen am Ende de ersten Tages gegen Yu Yangyi. Zwei Punkte Rückstand bei noch 10 Runden ist keinesfalls aussichtslos für den Weltmeister - aber er muss wohl nun etwas besser spielen und darauf hoffen, dass niemand am zweiten Tag einen Lauf hat.

Carlsen zu NRK: "Das Problem ist nicht, dass ich nicht genug Punkte habe, sondern dass ich nicht gut spiele. Jede Menge Nachholbedarf morgen."

Karjakin macht es wieder

Letztes Jahr hatte Sergey Karjakin zu diesem Zeitpunkt, nach zuvor einem schlechten Schnellturnier, ungeschlagene 9.5/11 im Blitz und einen halben Punkt Vorsprung auf Carlsen. Am Ende waren Sergey und Magnus punktgleich, Karjakin gewann Gold aufgrund des besseren Tiebreaks. 

Kann Karjakin seinen Titel als Blitz-Weltmeister verteidigen? | Foto: Turnierseite

Dieses Jahr hat er derzeit einen halben Punkt weniger, vielleicht wegen eines verpassten Sieges in der ersten Partie. Der Rest war dann bei sieben Siegen und vier Remisen nahezu perfekt. Wichtig für ihn war der Sieg gegen den 15-jährigen Andrey Esipenko, der ihm im Schnellturnier eine Tracht schachliche Prügel verpasst hatte. Sergeys Kommentar:

Vor zehn Jahren habe ich diese Grossmeister ausgelacht und hatte enormes Selbstvertrauen. Nun habe ich mehr Erfahrung und begreife, dass es wahrlich nicht einfach ist, gegen junge Talente zu spielen!

Vor dieser Partie war Esipenko gut drauf, er hatte nacheinander Vassily Ivanchuk und den dreimaligen Blitz-Weltmeister Alexander Grischuk besiegt (dessen einzige Niederlage am ersten Tag). Er konnte auch (erneut) Karjakin zu seiner wachsenden Liste von Skalps hinzufügen, wenn er eine zwischenzeitliche Chance genutzt hätte:


24…Df6! mit Doppelangriff auf Ta1 und Sc6. Wenn Karjakin sich dann doch auf d7 bedient, kann sich die schwarze Dame amüsanterweise durchfressen: nach dem Snack auf a1 eine weitere Gabel auf f6 gegen Kf2 und Sc6). In der Partie verteidigte Esipenko den Sc6 mit 24…Dg4, und die Chance war dahin. Esipenko verlor danach auch in der letzten Runde des ersten Tages gegen Le Quang Liem und verdarb so einen wunderbaren Start in das Turnier.

Andere mit Titelchancen

Dieses Jahr ist Maxime Vachier-Lagrave Karjakins erster Verfolger - er erzielte ungeschlagen +6 und hat so einen halben Punkt Rückstand. In der Gruppe mit 8/11 die Blitz-Spezialisten Shakhriyar Mamedyarov (ab Runde sechs mit 6/6) und Le Quang Liem, sowie Peter Svidler und die drei Chinesen Wang Hao, Yu Yangyi and Ding Liren. Nepomniachtchi und Grischuk sind die bekanntesten Spieler mit 7.5/11, 7/11 unter anderem für Carlsen und Anand. Vishy blieb in Riad in 25 Partien ungeschlagen, darunter ein Sieg im Mini-Match with Carlsen (Sieg im Schnellschach, Remis in der Blitzpartie)...

Eine tolle Partie zwischen zwei tollen Champions

...aber in der allerletzten Partie war die Batterie offenbar leer: nach 20 Zügen schenkte er Nepo unnötigerweise einen Turm (offenbar hatte er den gegnerischen Freibauern auf b7 "vergessen"). Insgesamt zeigten viele Stars nach schwachem Schnellturnier wieder ihre Dominanz, wobei der an zwei gesetzte Levon Aronian momentan Platz 68 einnimmt....

Levon Aronians brilliantes Jahr endet ruhmlos | Foto: Turnierseite

Das ist der Stand nach dem ersten Tag:

Rk.SNo NameFEDRtgPts. TB1  TB2  TB3  TB4 RpKrtg+/-
13GMKarjakin SergeyRUS28549,00,0270268,0529392020,4
24GMVachier-Lagrave MaximeFRA28538,50,0272272,5529102016,2
39GMSvidler PeterRUS27978,00,0269568,0528512015,0
419GMWang HaoCHN27378,00,0269365,5628512031,8
55GMDing LirenCHN28378,00,0267564,05282720-2,8
625GMYu YangyiCHN27018,00,0266364,5628242033,6
711GMLe Quang LiemVIE27718,00,0264961,562807208,8
812GMMamedyarov ShakhriyarAZE27708,00,0262562,062771201,0
929GMKravtsiv MartynUKR26927,50,0268867,0527842030,2
1016GMAndriasian ZavenARM27557,50,0268770,0628042014,8
117GMNepomniachtchi IanRUS28107,50,0266164,55276920-9,8
1215GMSalem A.R. SalehUAE27577,50,0263856,56275420-0,2
1321GMGrischuk AlexanderRUS27257,50,0262664,562744206,2

Romantisches Schach

Natürlich sind Ergebnisse nicht alles, im Blitzschach können Spieler mehr experimentieren als sonst… Baadur Jobava ist dazu jederzeit bereit!


Nach 17.c6! wählte Gegner Ponomariov das mutige aber letztlich unkluge 17…Kxe5?!. Das Abenteuer des zentralisierten schwarzen Königs war schnell vorbei: 18.cxb7 Tb8 19.e3! Kd6 20.Lxd4 S6g5 21.Lxb6+ Schwarz gab auf

Pia Cramling übertrifft Vishy

Die unverwüstliche Pia Cramling | Foto: Turnierseite

Pia Cramling ist seit vier Jahrzehnten Damen-Weltklasse, aber 9.5/11 in einer Blitz-WM im Alter von 54 Jahren liess das Ergebniss von Vishy Anand beinahe verblassen! Noch mehr war möglich, da Pia in ihrer ersten Partie gegen Valentina Gunina auf Gewinn stand und dann die Bedenkzeit überschritt. Danach erzielte sie 9.5/10, unter anderem Siege nacheinander gegen Harika, Lagno and Dzagnidze. Ihre nächste Gegnerin, Ex-Weltmeisterin Alexandra Kosteniuk, erlitt Schiffbruch! 

Einige von Pias Opfern, Kateryna Lagno and Alexandra Kosteniuk (mit Ehemann Pavel Tregubov) | Foto: Turnierseite

23…Dd4! war bereits fast gewonnen für Pia, aber kein Grund für das nun folgende abrupte Ende:


24.Dc2?? Dxa7 Kosteniuk gab auf

Es ist schwer, Pia nicht die Daumen zu drücken. Sie war noch mehr überrascht als Vishy, dass nahezu alles klappte:

Es war wie Magie! Ich weiss nicht was passiert ist. Normalerweise bin ich keine Blitzspielerin, ich bevorzuge Schnell- und Normalschach. Ich bin schlicht und ergreifend total überrascht und total glücklich.

Natürlich ist es noch ein langer Weg, und ein Punkt Vorsprung kann in einer Runde verschwinden:

Rk.SNo NameFEDRtgPts. TB1  TB2  TB3  TB4 
153GMCramling PiaSWE23269,50,0244468,55
212GMDzagnidze NanaGEO24538,51,0242974,06
33GMGunina ValentinaRUS25438,50,0244071,06
41GMLagno KaterynaRUS26198,00,0244276,55
533WGMBuksa NataliyaUKR23688,00,0232058,06
693WGMMammadzada GunayAZE20377,50,0245867,05
74GMTan ZhongyiCHN25437,50,0241068,55
810GMLei TingjieCHN24617,50,0237966,05
918IMGaponenko InnaUKR24217,50,0235363,55

Verpasse nicht die letzten 10 Runden der WM 2017 im Schnell- und Blitzschach: Offenes Turnier | Damen Du kannst die Partien auch mit unseren Gratis-Apps für Handys verfolgen:

         

Siehe auch:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 3

Guest
Guest 3699867129
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.