Interviews 05.08.2014 | 14:00von Tromso Olympiad 2014

Polgar: "Offensichtlich würden wir gerne eine Medaille gewinnen."

Wir sprachen mit der weltbesten Spielerin aller Zeiten, Judit Polgar. Seit ihrem Debüt für die ungarischen Frauen 1988 im Alter von zwölf Jahren hat sie schon neun Mal an einer Olympiade teilgenommen. Seit 1994 spielt sie für Ungarn in der offenen Gruppe in einem Team, das immer um eine Medaille spielt. Judit spielt am 4. Brett in Tromsø und hatte mit zwei Siegen einen guten Start.


Du warst auch während des Weltcups vor einem Jahr hier – bekommt man eigentlich die Gelegenheit, sich auch Tromsø anzuschauen?

Vor einem Jahr war es komplett anders, da wir im weiter entfernten Scandic-Hotel untergebracht waren, worüber ich nicht besonders glücklich war, so dass es jetzt natürlich viel schöner ist direkt in der Stadt, die wir uns natürlich auch anschauen.

Was machst du zwischen den Runden, irgendwelche Pläne?

Vielleicht unternehmen wir einen Ausflug am freiten Tag, aber bislang konzentriere ich mich auf das Turnier und die die Vorbereitung auf die Partien.

Wie lauten die Erwartungen des ungarischen Teams dieses Jahr?

Wir würden natürlich gerne eine Medaille gewinnen. Das ist der Grund, warum wir hier sind und wir sind ja immerhin die Nr. 5 der Liste. Aber es sind so viele gute Teams am Start, die eine Medaille gewinnen können. Allgemein denken wir nicht so viel darüber nach. Wir möchten gut spielen und erfolgreich sein, was nicht immer beides möglich ist (lacht). Prinzipiell muss man bei so einem Turnier zwei bis drei Runden vor Schluss unter den Top Ten sein, um eine Chance auf eine Medaille zu haben, indem man die letzten Kämpfe gewinnt.

Wen betrachtest du als Favorit auf Gold?

Offensichtlich ist Russland als nominell bestes Team der Goldfavorit, aber irgendwie schafften sie es in den letzten Jahren nicht ihrer Rolle gerecht zu werden. 

Judit Polgar vor Beginn der 4. Runde | Foto: Georgios Souleidis (chess24)



Woran liegt das aus deiner Sicht?

Da gibt es viele Gründe. Es kann daran liegen, dass die Spieler müde werden, oder das Team als solches nicht gut funktioniert – zu viele Individuen und Charaktere, die nicht zusammenpassen. Vielleicht liegt es auch am Druck, weil die Offiziellen von ihnen Gold erwarten. Es gibt also viele Faktoren und offensichtlich ist irgendwas falsch gelaufen bei den letzten Olympiaden. Und einige der anderen Teams sind vielleicht auch konzentrierter und hungriger auf Medaillen.

Was denkst du über die Berichterstattung der Medien über Schach in Norwegen?

Das ist wirklich verrückt und fantastisch, denn als Norwegen die Olympiade übernahm, befand sich Magnus noch auf dem Weg zum weltbesten Spieler. Es ist somit auch etwas Glück für die Organisatoren und sie profitieren natürlich von der intensiven Berichterstattung des Fernsehsenders NRK, da Schach normalerweise weit hinter Fußball und anderen Sportarten liegt. Ich denke Schach kann sehr interessant sein, wenn man gute Leute hat, die darüber berichten. Die Organisatoren müssen sehr stolz über den derzeitigen Status sein. Und auch die Webseite macht einen sehr guten Eindruck. Sie sieht gut aus und dass sie in drei Sprachen gemacht wird, ist außergewöhnlich und die Kommentare darf man nicht vergessen. Es wurde offensichtlich seriös darüber nachgedacht, wie man die Olympiade präsentiert.

Judit, vielen Dank für das Gespräch.


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 7821668744
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options