Allgemein 27.08.2019 | 07:04von Colin McGourty

Pal Benko stirbt im Alter von 91 Jahren

Der ungarisch-amerikanische Schachgroßmeister Pal Benko ist im Alter von 91 Jahren verstorben. Pal Benko war einer der stärksten Spieler in den 50er und 60er Jahren, nahm an den Kandidatenturnieren 1959 und 1962 teil und sammelte Siege am Stück, unter anderem gegen Bobby Fischer und Mikhail Tal. Das gelang ihm, obwohl er anderthalb Jahre in einem sowjetischen Konzentrationslager verbrachte und 1957 in die USA emigrierte. In seiner neuen Heimat popularisierte er das Benko-Gambit, das heute nach ihm benannt ist, und blieb bis in die 90er Jahre aktiv, wobei er sich insbesondere auf die Schachkomposition konzentrierte.

Pal Benko und sein berühmtes Gambit (2005) | Foto: Jaapvanderkooij, Wikipedia

Die Nachricht von Pal Benkos Tod wurde durch die ehemalige Frauenweltmeisterin Susan Polgar bekannt:

Susan Polgar: Sehr traurige Nachrichten! Ich habe gerade erfahren, dass mein guter Freund GM Pal Benko im Alter von 91 Jahren verstorben ist. Nachdem wir uns seit Wochen aufgrund unseres vollen Terminkalenders nicht sehen konnten, konnte ich ihn und seine Frau letzte Woche noch besuchen. Er schrieb mir sogar noch eine Email, als ich nach hause kam. Ruhe in Frieden! Ein trauriger Tag für das Schach!

Pal Benko war der zweitälteste noch lebene Großmeister nach dem 97-jährigen Yuri Averbakh und es hat den Anschein, als ob er sein Leben in vollen Zügen genossen hat. Er wurde in Amiens (Frankreich) am 15.7.1928 geboren, aber wuchs in Ungarn auf. In seinen Jugendjahren musste er dann den Zweiten Weltkrieg miterleben. Im Alter von 20, im Jahre 1948, gewann der die ungarische Meisterschaft. Gegen den 9-fachen ungarischen Meister Laszlo Szabo konnte er in der ungarischen Meisterschaft 1951 mit einem denkwürdigen letzten Zug gewinnen:


33…Dxc3! 0-1

Diese Partie und alle hier genannten Partien Benkos kannst du hier in chronologischer Reihenfolge nachspielen:

Das Leben war dennoch alles andere als leicht für Benko. 1952 startete er seinen ersten Versuch, in Berlin und damit im Westen Asyl zu bekommen. Das scheiterte - und in der Folge sah er sich Verhören ausgesetzt. Wie es Benko ergangen ist, schildert Genna Sosonko in einem Artikel für chess-news.ru:

Nachdem sie meine Wohnung durchsucht hatten, fanden sie Postkarten mit seltsamen Buchstaben und Zahlen: Damals spielte ich viel Fernschach. So sehr ich auch versuchte, sie davon zu überzeugen, dass es sich um Schachzüge handelte, sie waren überzeugt, dass sie eine Art Geheimcode entdeckt hatten, und sie begannen, mich noch mehr zu schlagen. Aber trotzdem gelang es ihnen nicht, aus mir ein Geständnis herauszuprügeln, dass ich an einer Verschwörung gegen die sowjetische Regierung Ungarns beteiligt war. Schließlich endete meine Gefangenschaft und, ohne auch nur eine Strafe zu verkünden, schickten sie mich in ein Konzentrationslager. Obwohl es erst 1952 war, gelang es mir, Menschen im Lager zu sehen, die dort sieben Jahre lang inhaftiert waren und dort blieben, ohne zu wissen, wann ihre Inhaftierung wohl enden würde. Viele starben an Hunger und ich war auch unglaublich erschöpft, aber ich war jung und stark und überlebte schlussendlich. Ich verbrachte anderthalb Jahre im Lager unter Menschen, die buchstäblich wegen nichts verurteilt wurden, bis ein Wunder geschah: Stalin starb! Eine Amnestie wurde ausgesprochen, und ich befand mich in Freiheit! Obwohl ich bereits ein Meister war, Zweiter in Sachen Spielstärke nach Szabo, wollten sie mich ein halbes Jahr lang kein Schach spielen lassen, und dann lebte ich unter ständiger Aufsicht der Geheimpolizei. Mein einziger Traum war es, Ungarn so schnell wie möglich zu verlassen; nur das Schach konnte mir helfen, in die freie Welt zu gelangen. Ein Jahr später wurde mir mein ausländischer Reisepass zurückgegeben und ich konnte ins Ausland reisen, allerdings zunächst nur in Länder unter Moskauer Kontrolle. 1957 erlaubten sie mir, Ungarn in Reykjavik bei der Schüler-Weltmeisterschaft zu vertreten. Ich spielte am ersten Brett, Portisch am zweiten, und ich spielte alle Partien [und holte 7,5/12]. Danach ging ich zur amerikanischen Botschaft und bat um politisches Asyl. Dann gab es eine Pressekonferenz, ich wartete auf ein Visum - eine Woche später hieß es dann: New York.....

In den Jahren unmittelbar nach der Übersiedlung in die USA begann die Karriere von Pal Benko so richtig. Er belegte 1958 im Portoroz Interzonenturnier zusammen mit Tigran Petrosian, aber hinter Mikhal Tal und Svetozar Gligoric den dritten Platz. In diesem Turnier besiegte er einen gewissen jungen Bobby Fischer auf sehenswerte Weise. Das machte ihn zu einem der acht Spieler des Kandidatenturniers 1959, und obwohl er den letzten Platz belegte, schaffte er das Comeback, um sich für das berühmte Kandidatenturnier von 1962 in Curaçao zu qualifizieren. Diesmal belegte er den 6. Platz (Mikhail Tal zog sich wegen Krankheit zurück):

PETKERGELFISKORBENTALFILTotal
1 Tigran Petrosian (USSR)½½½½½½½½½1½½½½11½½1½11½−½11½17½
2=Paul Keres (USSR)½½½½½½½½0½1½½½1½11101½1−½11½17
2=Efim Geller (USSR)½½½½½½½½11½0½½1½½½½1½11−½11½17
4Bobby Fischer (USA)½0½½1½0½00½1010½01½1½1½−1½1½14
5Viktor Korchnoi (USSR)½½00½½0½½½0½101½½½½010½−111113½
6Pal Benko (USA)½½0½0001½½½010½0½½½110½−011½12
7=Mikhail Tal (USSR)00½−0½0−½00−½0½−01½−01½−10½−7
7=Miroslav Filip (TCH)½00½½00½½00½0½0½0000100½01½−7

In einem Bereich seines Lebens hatte Benko Glück und das war die Benennung von Schacheröffnungen. Der Zug 1.g3 ist hier und dort als "Benko-Eröffnung" bekannt. Er erarbeitete sich diese Bezeichnung auf harte Art und Weise, da er mit diesem Eröffnungszug innerhalb kürzester Zeit erst Bobby Fischer und dann Mikhail Tal besiegen konnte. Er blieb seiner Eröffnung treu und spielte sie unter anderem in den ersten 11 Weißpartien in diesem Turnier.

Am meisten wird man sich an dieses Kandidatenturnier aber aufgrund seines Sieges in der vorletzten Runde gegen Paul Keres erinnern. Joosep Grents hat dieses Thema in einer Serie über Paul Keres detailreich beleuchtet. Zuvor stand es zwischen Benko und Keres 0:7 nach entschiedenen Partien. Und obwohl er die Hilfe von Petrosian und Geller bei der Analyse der Abbruchstellung ablehnte, gewann er sie gegen Keres und beendete damit die WM-Träume des Esten. Petrosian trat im Anschluss gegen Botvinnik antreten und wurde Weltmeister, während Keres einen Stichkampf gegen Geller um den zweiten Platz spielen musste, nachdem Benko in der letzten Runde gegen Geller in einer kontroversen Partie eine gewonnene Stellung durch Zeitüberschreitung verlor.

Beim Interzonenturnier 1964 in Amsterdam belegte Pal Benko Platz 16 | Foto: F.N. Broers/Anefo, Wikipedia

Doch das war sicherlich nicht Benkos größter Einfluss auf die Geschichte des Schachs. Denn in 1970 qualifizierte er sich ebenfalls für das Interzonenturnier, gab seinen Platz aber freiwillig an Bobby Fischer ab. Ohne diese Geste hätte die Schachwelt Fischers phänomenale Siegesserie nicht erlebt, die schlussendlich im WM-Kampf 1972 gegen Boris Spassky gipfelte.

In der Zwischenzeit hatte Benko in der US-amerikanischen Schachszene das Problem, dass sein positioneller Schachstil nicht ideal für die offenen Turniere geeignet war, wo man gezwungen ist, in fast jeder Runde mit aller Kraft einen Sieg zu erzielen. Eine seiner Lösungen war es, das Gambit 1.d4 Sf6 2.c4 c5 3.d5 b5!? zu spielen, das heute auf Englisch als Benko-Gambit bekannt ist (auf Russisch wird es gewöhnlich Wolga-Gambit genannt). 

Das erste Mal, dass Benko das Benko-Gambit spielt, scheinte diese Partie aus dem Turnier in Sarajevo 1967 zu sein. Dort holte er den dritten Platz.

Die Popularität der Eröffnung unterliegt immer noch der Mode der Zeit, aber sie ist immer noch auf höchstem Niveau zu finden - so erreichte Maxime Vachier-Lagrave das Finale des letzten Rigaer Grand Prix', indem er sein brillantes Spiel gegen Alexander Grischuk in Gefilde des Benko-Gambits steuerte.   

Benko belegte bei acht US Open Championships den ersten Platz, während er als Spieler bei Schacholympiaden Ungarn einmal vertrat und von 1962 bis 1972 in sechs Turnieren in Folge Mannschaftsbronze gewann, 1962 Einzel-Silber und 1966 Team-Silber. Später wurde er Kapitän der US-Frauenmannschaft und der Männermannschaft, was zu einigen unvergesslichen Geschichten führte:

Jennifer Shahade: Einer meiner Lieblingskünstler, Großmeister und Komponist Pal Benko starb im Alter von 91. Ich habe das Gefühl, dass ich den ganzen Tag seine Studien lösen und Elliott Smith dabei hören könnte, aber  die Show der Grand Chess Tour muss weitergehen. Kann es gar nicht abwarten, dass Yasser Seirawan Geschichten über die Legende teilt.

Dan: Wie können wir Yasser überlisten, mehr solcher Geschichten preiszugeben?

Als sich Benkos Karriere als Spieler dem Ende neigte, konzentrierte er sich auf andere Bereich der schachlichen Kreativität und veröffentliche unzählige Bücher und schrieb für Schachkolumnen. Sein spezieller Fokus war dabei das Endspiel die die Komposition von Schachstudien. Insbesondere in der Studienkomposition war er bis in die 90er aktiv. Dabei verfügte er über eine Zaubertricks: Zum Beispiel komponierte er Studien für Geburtstagskinder, die sich an ihren Initialen orientierten:

Jennifer Shahade: Komponist und Großmeister Pal Benko schickte mir zwei Matt-in-3-Aufgaben in der Form meiner Initialen. Ein beeindruckes Geschenk von dieser Legende! Löst die Aufgaben mit mir!

Als Komponist hatte Pal Benko vielleicht den größten Einfluss auf die zukünftigen Schachgenerationen. Während der 9. Runde des Sinquefield Cups 2019 zollte Levon Aronian Pal Benko Tribut:

Grand Chess Tour: Levon erinnert sich an Pal Penko

Und der 13. Weltmeister der Schachgeschichte stimmte in die Lobpreisungen mit ein:

Garry Kasparov: Ruhe in Frieden, Pal Benko. ein kreativer Schachverstand, der sich immer bemüht hat, originelle Dinge auf dem Schachbrett zu schaffen, besonders seine unzähligen brillanten Kompositionen.

Grand Chess Tour: Erinnerungen an Pal Benko

Es gibt wenige Spieler abseits der Weltmeister, deren Legende nach ihrem Tod sicherlich noch weiter leben wird. Möge Pal Benko in Frieden ruhen.


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 1

Guest
Guest 7648742865
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options