Berichte 26.05.2019 | 10:02von Colin McGourty

Moskau GP Halbfinal-Tiebreak: Russisches Finale

Im Finale des FIDE Grand Prix in Moskau wird Ian Nepomniachtchi auf seinen Landsmann Alexander Grischuk treffen, nachdem er in der vierten Tiebreak-Partie Radek Wojtaszek mit einem feinen Sieg geschlagen hatte. Zuvor hatte Wojtaszek im Tiebreak die Initiative auf seiner Seite gehabt und kam in der ersten Partie sogar dem Sieg sehr nahe. In den Partien zwei und drei stand er ebenfalls besser. Doch all das zählt nichts: In der zweiten Schnellpartie mit 10 Minuten Bedenkzeit pro Spieler gab es nach dem fürchterlichen Aussetzer im 18. Zug kein zurück mehr.

Ian Nepomniachtchi bewundert seine Gewinnstellung in der letzten Tiebreak-Partie | Foto: Niki Riga, World Chess

Alle Partien des FIDE Grand Prix in Moskau kannst du hier nachspielen:

Und hier findest du den entsprechenden Live-Kommentar des Halbfinal-Tiebreaks:

Nun ist also die Bühne für das Finale des FIDE Grand Prix in Moskau bereitet. Alexander Grischuk und Ian Nepomniachtchi werden sich ab Montag die Klinke in die Hand geben, da am Sonntag beide erst noch einen Ruhetag genießen dürfen:


Einige Fans hatten die Möglichkeit, dem Tiebreak beizuwohnen | Foto: Niki Riga, World Chess

Das Wort, das im letzten Interview häufig wiederholt wurde, war "Glück". Nepomniachtchi fasste das Geschehen so zusammen:

Es war ein extrem spannungsgeladener Wettkampf und offensichtlich hatte ich vor allem mit Schwarz mit Problemen zu kämpfen. Irgendwie wurde ich in beiden Partien in den Eröffnungen überrascht. Dann versuchte ich mit Weiß, mich selbst zu überraschen. Aber vor allem in der ersten Partie hatte ich Glück, denn die Stellung war mehr oder weniger verloren, glaube ich.

23.e5! war ein kühner Zug Wojtaszeks:


23…dxe5!? war eine ebenso kühne Antwort! Weiß hätte nun mit 24.Lxc6 die Qualität gewinnen können. Computer schlagen vor, dass Radek auch genau das hätte tun sollen, aber er entschied sich für das Endspiel nach 24.Dxe5!? Dxe5 25.fxe5 und kam auch nah an den Sieg. Am Ende gelang es jedoch Nepomniachtchi, die Stellung in eine Position mit zwei verbundenen Freibauern gegen eine Figur zu vereinfachen, wonach Remis vereinbart wurde. Ian meinte, dass er "es irgendwie schaffte, zu entkommen". Radek nahm die Schuld ganz auf seine Kappe:

Ich hätte insbesondere die Stellung in der ersten Partie nach Hause bringen müssen. Denn wenn du das nicht tust, dann läuft es irgendwann gegen dich. Ich glaube, es überstieg einfach meine Fähigkeiten. Wäre ich stärker, hätte ich die Partie wohl gewonnen.

In der zweiten Partie mit 25 Minuten Bedenkzeit gab es einen spannenden Moment:


26.Lxh6!?

Olimpiu G. Urcan: Ian Nepomniachtchi ging mit 26.Lxh6 ins Risiko gegen Radoslaw Wojtaszek.

Der Computer ist davon aber alles andere als überzeugt und gibt 26…gxh6 27.Dg4+ Kf8 28.Dh4 an, wonach Schwarz mit 28...Dd8!? auf Gewinn hätte spielen können. Stattdessen geschah 28…f6 29.Dxh6+ mit Dauerschach.

Wojtaszek hatte auch in dieser Partie die Chance, seinen Vorteil zu verwerten | Foto: Niki Riga, World Chess

In der ersten Partie mit 10 Minuten Bedenkzeit gewann Wojtaszek einen Bauern und Nepomniachtchi gab im Anschluss zu, dass er "viel Verteidigungsarbeit zu leisten hatte", um die Stellung zu halten. Radek dachte für 48 Sekunden nach und warf seinen gesamten Vorteil mit 39.Kg2? über Bord:


Nepomniachtchi nahm das Geschenk dankend an, und nach 39…Txf2+! 40.Kxf2 Lxd4+ vereinbarten die Spieler Remis.

Nepo hatte einige schwierige Momente zu überstehen | Foto: Niki Riga, World Chess

Der Patzer in dieser Partie kostete ihn nicht nur Gewinnchancen, sondern war auch ein schlechtes Omen. Denn das gleiche Muster wiederholte sich in der nächsten Partie, dieses Mal allerdings war 18…Lc5??, für das Wojtaszek 2 Minuten nachdachte, der entscheidende Fehler, der die Partie und das Match gleich ganz wegwarfen:


19.b4! Ld6 (der schwarze Läufer muss das Feld e7 gegen die Familiengabel verteidigen) 20.c4! und Schwarz stand vor einem Scherbenhaufen. Radek schleppte die Partie noch bis Zug 28, gab dann aber auf.

Manchmal kannst du es dir einfach nicht mehr mitansehen... | Foto: Niki Riga, World Chess

Nepomniachtchi beschrieb 18…Lc5 als “ein Fehler von der Marke Dameneinsteller”, während  Wojtaszek diese Worte wählte:

Das hätte natürlich nicht passieren sollen, das ist klar. Aber wenn Nerven mit ihm Spiel sind, passieren solche Fehler ab und an. Offensichtlich bin ich über das, was passierte, sauer, aber andererseits war der gesamte Aufenthalt hier fantastisch und ich hatte hier auch einige gute Momente.

Der große Test wartet aber immer noch auf Nepomniachtchi, der im Finale auf einen in guter Form befindlichen Grischuk trifft. Das Match beginnt am Montag und geht über exakt zwei Partien mit möglichem Tiebreak im Anschluss - also alles so wie bisher. Die Bilanz der beiden gegeneinander könnte ausgeglichener nicht sein: Beide Spieler konnten den anderen jeweils zwei mal im klassischen Schach besiegen.

Nepomniachtchi spricht zu Sergey Shipov im Anschluss an die Partie | Foto: Niki Riga, World Chess

Derzeit drehen sich Jans Erwartungen aber nicht zuallererst ums Schach:

Um ehrlich zu sein, freue ich mich am meisten auf die Pressekonferenz von Alexander im Anschluss an die Partie. Einfach in seiner Nähe zu sein ist bereits eine große Ehre für mich!

Die Interviews nach der Partie kannst du dir hier anschauen:

Schalte zum Finale ein, das wir live von 14:00 Uhr MEZ an am Montag auf chess24 übertragen! Der einzige Ruhetag in Moskau ist der Sonntag. Ihn sollten wir recht einfach überstehen, denn wir können uns die Zeit ja mit dem Schnellschachturnier Lindores Abbey Chess Stars vertreiben. Doch spielen unter anderem Magnus Carlsen, Vishy Anand, Ding Liren und Sergey Karjakin. Die Partien kannst du dir hier ansehen.

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 7648894594
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options