Berichte 21.04.2020 | 13:44von Colin McGourty

MCI Tag 3: Carlsen schlägt Firouzja, Giri weiter ohne Sieg

Weltmeister Magnus Carlsen hat die Ordnung im Schachuniversum wieder hergestellt mit einem 2,5:1,5-Sieg über Alireza Firouzja, aber ungeachtet zweier Siege und eines Remis’ wird Partie 2 allen im Gedächtnis bleiben: Alireza, in Shorts, zog den Champion mit einem schönen Trick in ein Mattnetz. Im zweiten Match besiegte Hikaru Nakamura Anish Giri, nachdem er eine fragwürdige Eröffnung in der ersten Partie in einen Sieg verwandelte.

Alireza Firouzja schon wieder!

Du kannst alle Partien des Magnus Carlsen Invitationals mit dieser Auswahl ansehen. Klicke auf ein Ergebnis, um die Partie mit Computer-Analyse anzusehen:

Beide Matches wurden im Rapid-Teil entschieden, daher durften die Sieger jeweils 3 Punkte einfahren, und es kam nicht zum Armageddon.


Hier die Live-Kommentierung von Peter Svidler, Jan Gustafsson, Lawrence Trent und Alexander Grischuk, mit einem Interview mit Hikaru Nakamura am Ende:

Sieh dir auch die After Show mit Pascal Charbonneau an:

Hikaru Nakamuras 2.5:1.5-Sieg über Anish Giri sah sehr glatt aus, aber Hikaru wies darauf hin, dass er erstmal die Eröffnung in der ersten Partie schlecht gespielt hatte, bevor es leicht wurde:

Die erste Partie war sehr schlecht fur uns beide … Anish lies mich entkommen, und dann habe ich sie in einen glatten Sieg verwandelt.

Anish machte zeitweise ordentlich Druck in den anderen Partien, aber es gab kenen Moment, in dem er wirklich durchbrechen konnte. Wie es Alexander Grischuk ausdrückte:

So wie Anish spielt, ist es eine große Frage, ob er eine Partie in diesem Event gewinnen wird — nicht ein Match, sondern eine Partie!

Das andere Match war das, was jeder sehen wollte, und es hat deutlich mehr Spaß gemacht zuzuschauen!

Carlsen 2.5:1.5 Firouzja   

Die erste Partie deutete schon an, was kommen würde. Beide Spieler waren sehr ehrgeizig und zusammen produzierten sie auf dem Brett eine Marslandschaft:

Keiner von beiden wusste wirklich, was damit anzustellen war …

… aber es war die Art Stellung, in der Alireza aufblüht. Bald versuchte er einen taktischen Durchbruch, aber es wurde schnell klar, dass er etwas Fundamentales übersehen hatte:

Jan Gustafsson bemerkte, dass er schnell die Stadien des Schmerzes durchlief, bis er Akzeptanz erreichte und aufgab.

Würde es ein einfacher Tag für den Weltmeister werden? Zunächst sah es so aus, als er sich nach einer Überraschung im Mittelspiel erholte und zum zum Sieg mit Schwarz in der zweiten Partie ansetzte. Etwa um diese Zeit gesellte sich Alexander Grischuk zu uns und wies auf eine taktische Falle hin, die Weiß aufstellen konnte. Obwohl Alireza dem nicht genau folgte, blieb die Idee doch dieselbe. 39…Td2?? war der Weg ins Verhängnis:


40.Tb8+! Kh7 41.Dg4! und plötzlich gab es für Weiß keine Weg mehr, Dg6+ mit Matt aufzuhalten! Alexander Grischuk nannte dies einen „fantastischen Schwindel“, und als jemand was für ein Fehlgriff das von Magnus war, paraphrasierte er einen berühmten Spruch, der oft schon auf ihn selbst angewendet worden war: „Es gibt keine Helden in Zeitnot.“

Die Partie endete mit 41…Df1+ 42.Tg2 (Svidler fragte, ob Magnus das übersehen hatte) 42…Dxg2+ 43.Kxg2 und Schwarz gab auf. Die Theorie, Alireza sei derjenige, der Magnus’ Krone beanspruchen könne, bekam mehr Gewicht. Grischuk hatte seine eigene Theorie:

Was es noch schlimmer zu machen schien, war Alireza Firouzjas sehr großzügige Interpretation des „Business Casual“, das die Regularien vorschreiben!

Ein Schwächerer hätte unter diesem Druck wohl nachgegeben, aber wie wir im Banter-Blitz-Cup gesehen haben, lassen sich weder Magnus noch Alireza nach einer Niederlage davon abhalten, in den folgenden Partien gut zu spielen. Magnus schlug zurück mit einem sehr glatten positionellen Sieg in der nächsten Partie, was heißt, dass er in diesem Event bisher immer mit Weiß gewann.

Wenn wir Armageddon bekommen hätten, müsste diese Sequenz fortgesetzt werden, aber tatsächlich war es in der vierten und letzten Partie Magnus, der dem Sieg mit den schwarzen Steinen näher kam. Das einzige, was er ihn in Gefahr brachte, war der Ausfall seines Hintergrundes!

Aber der Weltmeister brachte die Partie sicher zum Remis.

Das heißt, wir haben die merkwürdige Situation, dass Magnus sich für die Niederlage im Finale des Banter-Blitz-Cups gerächt hat, aber Alireza hat seinen Ruf noch weiter verbessert. In der Tabelle jedoch könnten ihre Positionen unterschiedlicher nicht sein. Magnus hat zwei Matches gewonnen und zu führt somit, während Alireza beide Matches verloren hat und bei 0 Matchpunkten bleibt - er muss aufs Gas treten, um sich für das Achtelfinale und einen möglichen Rückkampf mit Magnus zu qualifizieren!


Vier Spieler sind ausgegraut, weil sie ihre Matches in Runde 2 noch nicht gespielt haben. Alle vier haben im Kandidatenturnier gespielt. Im Match Nepomniachtchi-MVL treffen sich die beiden derzeit Führenden, und in Ding Liren-Caruana die beiden Favoriten vor dem Turnier!

Verpass nicht die Live-Action hier auf chess24 ab 16 Uhr. Wir erwarten wieder einige der Turnierspieler in der englischen Live-Kommentierung.

Siehe auch:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 12927348924
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options