Allgemein 17.08.2019 | 10:03von Colin McGourty

Magnus gegen die Geschichtsbücher: Der Sinquefield Cup beginnt heute

Weltmeister Magnus Carlsen wird davon träumen, neue Schachrekorde aufzustellen, wenn er am Samstag im 11 Runden umfassenden Sinquefield-Cup gegen Anish Giri die erste Partie beginnt. In dem Turnier nehmen unter anderem die 9 besten Spieler der Welt teil und Magnus startet mit einer Elo von 2882 ins Turnier - seit 2014 der höchsten, die er jemals hatte. Kann er diese Elo verbessern, kann er die 2900 überschreiten, oder kann er "zumindest" seine Live-Bestwertung von 2889,2 übertreffen? Wir werden es bald herausfinden, aber um einen dieser Rekorde zu brechen, muss er aufhören, wie sein "böser Zwillingsbruder" zu spielen, wie er es im St. Louis Schnell- und Blitzschachturnier getan hat!

Du kannst immer noch die Gutscheine 2FOR1 (2 Monate zum Preis von einem) und ‌SINQUEFIELD2019 (20% Rabatt) nutzen, um Premium Mitglied zu werden.

Die Paarungen für den Sinquefield Cup sind seit Langem bekannt, denn sie entsprechen exakt den Paarungen der Grand Chess Tour in Zagreb. Nur die Farben sind vertauscht. Zum wiederholten Male kommt die gesamte Kapelle der Grand Chess Tour zum Einsatz. Wildcards wurden keine verteilt und insgesamt ist das Turnier eines der stärksten, das diese Serie jemals gesehen hat:

Es findet im direkten Anschluss an das St. Louis Schnell- und Blitzschachturnier statt, sodass die Schluss- und Eröffnungszeremonien der beiden Turniere kombiniert wurden. Das Turnier beginnt am Donnerstag Abend in der St. Louis World Chess Hall of Fame - und du kannst dir die Partien live anschauen. Starte dazu einfach folgendes Video:

Levon Aronian gewann zwar das Schnell- und Blitzschachturnier, doch in einem kurzen, wenngleich auch sehr unterhaltsamen Interview gab er preis, dass es nicht ganz einfach war!

Ich kann sagen, dass es sich irgendwann so anfühlte, als würden alle die Flucht ergreifen, weil ich einen Dinosaurieranzug trage. Es war eine Menge Durcheinander und ich kann sagen, dass ich in gewisser Weise Glück hatte, das Turnier zu gewinnen, weil es so eine Jagd gab. Aber wie mein Vater es gerne ausdrückte, als ich klein war, wenn andere nur meinten "Oh, dein Sohn hatte einfach Glück!", dann würde mein Vater antworten: "Natürlich hat er Glück, er ist schlauer als die anderen Kinder!" Ich will niemanden beleidigen... aber ich möchte sagen, dass es ein gutes Warm-Up für das Hauptevent ist und ich bin wieder einmal sehr aufgeregt, gegen die Besten der Welt anzutreten.

Das hat gesessen!

Gand Chess Tour: Der Sieger und seine Trophäe!

Maurice Ashley fragte die Spieler des Sinquefield Cups, die nicht am Schnell- und Blitzschachturnier teilnahmen (Giri, Nakamura, So, Nepomniachtchi und Anand) wie sie das Turnier gesehen haben. Das führte zu einigen interessanten Antworten:

Anish Giri:

Ich habe die Partien des Turniers verfolgt und gesehen, wie schwach alle gespielt haben. Ich denke, ich hätte noch schlechter gespielt, von daher war es gut, dass ich an dem Turnier nicht teilgenommen habe.

Ian Nepomniachtchi:

In Abidjan habe ich in meiner Partie gegen Wesley ein einzügiges Matt übersehen und er sah es nicht. Von daher weiß ich jetzt, dass ich vermutlich nicht die einzige Person bin, die ein Matt in einem Zug übersieht und das selbst innerhalb der besten Spieler der Welt. Das ist für mich wirklich eine Erleichterung - ich muss mich dafür nicht mehr schämen!

Wesley So:

Ich war durchaus froh, nicht beim St. Louis Schnell- und Blitzschachturnier spielen zu müssen, da Magnus mitspielte. Doch jetzt... ich weiß nicht. Ich habe das Gefühl, jemand hat Magnus' Identität gestohlen - sein Zwillingsbruder muss für ihn gespielt haben!

Magnus sah nicht allzu niedergeschlagen nach dem Blitz- und Schnellschachturnier aus! | Foto: Crystal Fuller, Grand Chess Tour

Doch nun lasst uns hören, was der Weltmeister zu sagen hat. Magnus Carlsen:

Eigentlich habe ich das Schnell- und Blitzschachturnier gar nicht mitgespielt. Man könnte meinen, das wäre mein böser Zwillingsbruder gewesen. Aber wenn ich für meinen bösen Zwillingsbruder sprechen und er den Sinquefield Cup spielen würde, wäre er wahrscheinlich nicht so zufrieden mit seinen Ergebnissen. Aber er würde sich auf die Zukunft freuen, und er war in der Vergangenheit ziemlich gut darin, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und sich auf die Zukunft zu konzentrieren, also denke ich, er würde jetzt wieder dasselbe tun.

Magnus Carlsen: "Eigentlich habe ich das Schnell- und Blitzschachturnier gar nicht mitgespielt."

Die anderen Spieler, die ebenfalls beim Schnell- und Blitzschach unter die Räder gekommen waren, hatten ihren Spaß daran, warum es nicht lief. Zum Beispiel Fabiano Caruana:

Was kann ich zu meinem Spiel sagen? Ich denke, am besten ist es in der Tat zusammengefasst durch das, was ein Großmeister vor vielen Jahren sagte. Ich glaube, das war nach der Partie gegen Hikaru, die er absolut schrecklich spielte. Darauf meinte er: "Wenn ich mich heute nicht umbringe, lebe ich noch tausend Jahre!" Ich bin immer noch hier, von daher bin ich voller Selbstvertrauen und freue mich auf das nächste Turnier.

Und hier noch die vermutlich kürzeste Zusammenfassung einer Schachpartie - in diesem Bericht darf sie einfach nicht fehlen!

Shakhriyar Mamedyarov spezialisierte sich darauf, das Positive zu sehen:

Ok, ich habe an jedem Tag 6-7 Partien verloren. Das ist vielleicht nicht gut, aber es ist auch eine neue Erfahrung für mich! Ich wurde zum ersten Mal Letzter, aber es ist sehr gut, ich freue mich darauf, wieder zu spielen. Ich hoffe, ein Comeback hinlegen zu können, dann verliere ich vielleicht das nächste Mal nicht 5-6 Partien, sondern nur 3.

Mamedyarov hatte seine Freude an der Erfahrung, Letzter zu werden! | Foto: Crystal Fuller, Grand Chess Tour

Sergey Karjakin merkte an, dass er beinahe eine Sensation geschafft hätte:

Ich war in der Tat sehr froh darüber, dass St. Louis Blitzturnier zum zweiten Mal zu gewinnen, bis ich dann feststellen musste, dass es das Turnier gar nicht mehr gibt! Es ist jetzt ein kombiniertes Schnell- und Blitzschachturnier.

Doch keine dieser Antworten kam an die von Ding Liren heran, der in eine neue Dimension vorstieß, was das Thema des vollgepackten Schachkalenders betrifft:

In Bezug auf Schach war ich sehr zufrieden mit meiner Leistung, aber da wir jetzt schon seit Wochen im Ausland sind und hier noch für zwei weitere Wochen sein werden, mache ich mir so langsam Sorgen, ob der Reis reicht, den ich mitgebracht habe. Ich frage mich: Habe ich genug Reis mitgenommen?

Metaphorisch gesprochen werden sich alle Spieler fragen, ob der Reis, den sie mitgebracht haben, für einen 11 Runden dauernden Sinquefield Cup ausreicht. Doch auch wenn das Turnier endet ist das nicht das Ende des Schachs in St. Louis. Wieder einmal konnte Garry Kasparov ans Brett gelockt werden mit der Aussicht darauf, Chess960 zu spielen. Oder um genau zu sein, den Champions Showdown 2019: Chess960. Dieses Jahr trifft er nicht auf seinen ehemaligen Kontrahenten Veselin Topalov wie in 2018. Dieses Mal geht es in 20 Schnell- und Blitzschachturnieren gegen die Nr. 2 der Welt, Fabiano Caruana!

Wir können uns auf mehr solcher Gesichtsausdrücke von Garry freuen! | Foto: Lennart Ootes, official website

Die Matches in St. Louis umfassen:

  • Fabiano Caruana vs. Garry Kasparov
  • Wesley So vs. Veselin Topalov
  • Leinier Dominguez vs. Peter Svidler
  • Hikaru Nakamura vs. Levon Aronian

Jedes der Aufeinandertreffen beginnt mit sechs Schnellschachpartien (30 Minuten + 10 Sekunden Delay), gefolgt von 14 Blitzpartien (5 Minuten + 5 Sekunden Delay). Die Schnellschachpartien zählen doppelt.

Das ergibt ein 4-tägiges Turnier vom 2.-5. September. Doch vor das Chess960 haben die Götter den Sinquefield Cup gesetzt. Und den übertragen wir von chess24 live wie gewohnt ab 20:00 Uhr MEZ, beginnend mit dem heutigen Samstag, den 17. August. Am Start werden wie gewohnt die gleichen Kommmentatoren sein, die auch das Schnell- und Blitschach kommentiert haben. Nicht verpassen!

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 1

Guest
Guest 7984468902
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options