Berichte 22.10.2020 | 12:25von Colin McGourty

Magnus Carlsen gewinnt Norway Chess vorzeitig

Weltmeister Magnus Carlsen hat sein erstes Turnier bei seiner Rückkehr ans echte Brett gewonnen, nachdem er Alireza Firouzja in Runde 9 des Altibox Norway Chess besiegt hat. Das 17-jährige Wunderkind verlor die Nerven, und mit nur noch 2 Sekunden auf der Uhr vergab er ein Bauernendspiel, das eigentlich ein leichtes Remis gewesen wäre. Levon Aronian und Fabiano Caruana gewannen im Armageddon und gingen in die letzte Runde mit einer Chance auf den zweiten Platz, aber Alireza konnte in der klassischen Partie gegen Jan-Krzysztof Duda gewinnen. Die Ergebnisse der Runde 10 änderten am Stand nichts mehr.


Alle Partien zum Nachspielen:

Runde 9

Foto: Lennart Ootes, Offizielle Website

Die Partie Firouzja – Carlsen ging ein paarmal hin und her, endete dann aber in einer Position die sehr nach einem Remis aussah:


Weiß muss hier nur die Fernopposition halten, also dem schwarzen König gegenüber stehen. Kd2 ist hier der einzig richtige Zug, aber Firouzja verlor die Nerven spielte 69.Kc3?? Kc5! — und Firouzja gab auf, denn jetzt kann Schwarz den letzten weißen Bauern erobern.

Die Partie Tari – Aronian endete mit Remis, ging ins Armageddon. Hier spielte Tari das aggressive 16…Sf6+!? … 



… hatte sich aber verrechnet: Er dachte, nach 16…gxf6 17.Lf5 könne er Matt geben, sah dann aber, dass 17…fxe5!, gefolgt von 18…f6 alles hält. Mit 18.Bxh7+ hätte er ein Dauerschach gehabt, aber das kommt im Armageddon eben einer Niederlage gleich, und so versuchte er noch 17.Dg4+. Bald hatte er einfach zwei Bauern weniger und eine Verluststellung: 0:1.

Ähnlich verlief das Match Duda - Caruana: Remis in der klassischen Partie, Sieg für Caruana mit Schwarz im Armageddon.

Fabiano Caruana und Coach Rustam Kasimdzhanov | Foto: Lennart Ootes, Offizielle Website

Damit hatte Magnus den Sieg schon in der Tasche:


Runde  10

Die Partie Carlsen - Aronian stand im 49. Zug eigentlich auf Remis, aber hier griff der sonst so endspielstarke Weltmeister daneben:



50.Txf6?? gab die Partie her. Nach 50…b3 war der schwarze Bauer nicht mehr aufzuhalten, denn Aronian hatte Zeit, Kb6 und Ta7 zu spielen und so den Bauern von hinten abzusichern. 

Firouzja gewann seine klassische Partie gegen Duda ohne größere Problem und sicherte sich damit den 2. Platz. Caruana Spielte gegen Tari erst Remis und gewann dann wieder im Armageddon, diesmal mit den weißen Steinen. Insgesamt holte er sich im Turnier satte 20 Ratingpunkte. Damit kletterte er in der Weltrangliste 5 Plätze aufwärts, und jetzt steht er auf Platz 17 — 3,4 Punkte hinter Karjakin.

Levon Aronian landete auf Platz 3.



Hier noch einmal die Verteilung der Preisgelder:



Wann wir das nächste Superturnier sehen werden, ist noch nicht klar: Im Moment steigen überall die Infektionsraten mit dem Coronavirus. Wir haben für euch jedoch die Magnus Carlsen Chess Tour, die fast das ganze Jahr laufen wird — online und damit so hygienisch wie überhaupt nur möglich.



Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 10805467774
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options