Berichte 14.12.2014 | 00:47von Colin McGourty

London Classic 4: Nakamura ist wieder im Rennen

Hikaru Nakamura kann die London Chess Classic noch als Sieger beenden!

Hikaru Nakamura kann Kramnik und Giri noch abfangen-sollten diese remisieren und er Caruana bezwingen | Foto: Ray Morris-Hill

In Runde 4 bezwang er Mickey Adams . Alle drei Partien des Samstags boten das Berliner Mauer- Gegengift 1.d4 und unterhielten das zahlreich erschienene Publikum.

Die Youngster Fabiano Caruana und Anish Giri konnten den Aufschlag der Veteranen Vladimir Kramnik und Anish Giri letztlich neutralisieren. Jan Gustafsson analysiert die Partie des Tages im Video, dazu haben wir alle post-mortems  der Spieler eingebaut.

Auf die Frage, ob die Berliner Verteidigung 1.e4 zertört habe, antwortete Nakamura:

Entweder hält man Kramnik für ein Genie oder für den Zerstörer des Schachs

Oder für beides  

Mickey Adams steht nun bei zwei Niederlagen und einem Sieg nach vier Runden | Foto: Ray Morris-Hill

Nakamura spielte jedenfalls 1.d4 und kam gegen Adams schnell in Vorteil, der Engländer konnte den Druck bis zum bitteren Ende nicht abschütteln. Jan Gustafsson hat sich das Geschehen angeschaut:

Jede Menge Videos mehr gibt es in unserem YouTube-Kanal. Wer sich anmeldet, wird als Erster über neue Inhalte informiert!

Subscribe to chess24 on YouTube

Mickey Adams ist ein wenig ins Schleudern geraten, nach einem Erstrundensieg gegen Caruana, den Peter Svidler episch nannte, gelang nicht mehr viel. Gehandicapt ist er von einer nervigen Erkältung. Immerhin wurde er von der Pressekonferenz freigestellt:

Auffällig war Nakamuras Understatement bezüglich seiner Vorbereitung: “I was just clicking with the spacebar”. Er bezieht sich auf die heute allgegenwärtige Praxis des Spacebarrings – den Computer die Forschung in der Eröffnung machen zu lassen und hin und wieder durch Betätigen der Leertaste einzugreifen, um ihn den als stärksten befundenen Zug ausführen zu lassen.

Vishy Anand vs. the Spacebar Kid | Foto: Ray Morris-Hill

Hikaru wusste vermutlich nicht,dass er direkt an die vorangegangene Pressekonferenz anknüpfte, bei der Anish Giri seine Wahl einer konkreten Variante gegen Vishy Anand erklärte:

Ich dachte, dass ich im Gegensatz zu Magnus ein bisschen Spacebarren kann, aber scheinbar kann ich es auch nicht- was tun? 

Es war Anand, der mit einer vielversprechenden Position aus der Eröffnung kam, nach einem Bauernopfer im 6.Zug! Seine neue Idee bestand später darin, auf dessen Rückgewinn zu verzichten - mit dem wunderbar ruhigen 14.h3!?


Es sah gut aus für Vishy, aber im 21.Zug ging es schief, wenn man Computern und Kommentatoren glauben darf:


Anand zog 21.Lc3 und musste danach ums Remis kämpfen, welches er ohne großes Drama einfuhr. 21.c5!? war wohlein besserer Versuch. Vishy sah jedoch auch hier keinen Durchbruch:

Weiß steht schön, aber d4 ist schwach.

Giri befürchtete hingegen, dass ein Angriff auf d4 nur sehr schwer zu organisieren wäre.

Die ganze Diskussion gibt es hier:

Die letzte Partie des Tages sah zunächst nach einer klassischen Kramnik-Massage aus, doch dann erlaubte er Caruana ein kleine Kombination, die sofort ausglich:

18... ♗xf3 19. gxf3 ♘xd4 20. exd4 ♖xd4+ 21. ♔e3 ♖xf4 22. ♔xf4 ♗h6+ 23. ♖g5 ♔f8 24. ♔g4 f6 25. f4 fxg5 26. fxg5 ♗g7 27. ♗e6 ♗e5 28. h4 ♔g7 29. h5 gxh5+ 30. ♔xh5 ♖f8 31. ♖c8 ♖xc8 32. ♗xc8 b5 33. ♗a6 b4 34. ♔g4 h6 35. gxh6+

1/2-1/2

Kramnik and Caruana studieren die neueste Anti-Berlin Mode |Foto: Ray Morris-Hill

Somit befindet sich Caruana nun in der ungewohnten Situation, als einziger Spieler nicht einmal mehr den geteilten ersten Platz erreichen zu können.

Nr.NameFed.Rating123456ScoreTPR
1Kramnik, Vladimir2769 311162881
2Giri, Anish2768 113162881
3Nakamura, Hikaru27750113 52769
4Anand, Viswanathan2793111 142785
5Adams, Michael2745100 342698
6Caruana, Fabiano282911 1032682

Seine Erklärung war simpel:

Wenn du in der ersten Runde verlierst, ist es schwer aufzuholen, besonders mit drei Schwarzpartien in fünf Runden. Seitdem hab ich nur trockene Partien gespielt.

Die Letztrundenpaarungen könnten besser nicht sein, mit dem direkten Duell der Führenden:

Mickey Adams-Vishy Anand
Fabiano Caruana-Hikaru Nakamura
Anish Giri-Vladimir Kramnik

Kramnik prognostizierte:

Ich vermute, mein Gegner wird versuchen zu gewinnen und ich werde meine Chancen kriegen. Er wird aggressiv zu Werke gehen, und das freut mich. Auf jeden Fall bin ich bereit für einen harten Kampf

Nicht verpassen also! Die letzte Runde der London Chess Classic beginnt am Sonntag um 14:00 Londoner Zeit ( 15:00 CET) Wie gewohnt gibt es alle Züge und die offizielle Liveshow mit Spitzenkommentaren hier auf chess24.

Um auch mobil keinen Zug zu verpassen, raten wir zu unseren kostenlosen Apps:

         


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 3

Guest
Guest 7335665887
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options