Allgemein 01.04.2014 | 16:36von IM Georgios Souleidis

Kramnik and Topalov begraben das Kriegsbeil

Es war eine der offenkundigsten Rivalitäten in der Schachgeschichte. Seit 2006 in Elista haben sich Vladimir Kramnik und Veselin Topalov gemieden wie die Pest und sogar den obligatorischen Handschlag vor und nach einer Partie verweigert, wenn sie sich am Brett unausweichlich mal gegenüber setzen mussten.

2009 äußerte sich Kramnik mit deutlichen Worten während des berühmten Blind- und Schnellschach-Turniers Amber in Monaco:

„Er hat in Elista fürchterliche Dinge getan und er sagt immer noch furchtbare Sachen. So lange er weitermacht, existiert er für mich nicht als Mensch.“ Diese Aussagen bezogen sich auf die nicht nachgewiesenen Beschuldigungen, Kramnik habe während der Partien auf der Toilette Computerhilfe in Anspruch genommen.

In den Folgejahren haben sie sehr wenige Partien gegeneinander gespielt, sodass das Interesse immer sehr groß war, wenn sie aufeinander trafen. So auch beim Kandidatenturnier in Khanty-Mansiysk, das vor einigen Tagen zu Ende ging. Würden sie endlich das Kriegsbeil begraben und wie zivilisierte Erwachsene miteinander umgehen? Würden sie zumindest die Hände schütteln, so wie es die FIDE-Richtlinien eigentlich vorschreiben?

Die Antwort lautete leider...Njet. Kein Handschlag.

Verschiedene Medienvertreter warten gespannt auf die Ankunft von Topalov und Kramnik vor der 13. Runde (Vlnr.: Eteri Kublashvili, Evgeny Atarov, Anastasia Karlovich, Vladimir Barsky) | Foto: Kirill Merkuriev

Das Duell beim Kandidatenturnier sah keinen Sieger: Topalov gewann die Partie in der Hinrunde, während Kramnik im Rückkampf obsiegte.

Kein Kommentar erforderlich | Foto: Kirill Merkuriev

Der mentale Druck lastete aber hauptsächlich auf Topalov, der den letzten Platz belegte. Während des gesamten Turniers sah man ihn gedankenverloren wie einen Mann, der in Selbstmitleid ertrinkt.

Gemäß Radio Bulgarien war es Veselins Ehefrau Christina, die darauf hinwies, dass die gegenseitige Animosität für den Ex-Weltmeister ein Dorn im Auge war.

Das Paar traf sich ungefähr in der Elista-Zeit; Silvio Danailov stellte Toppy seine zukünftige Frau vor. Aber erst nachdem sie 2010 heirateten, begann sie ihren Mann sanft aber nachhaltig zu beackern, er solle doch bitte endlich mal Größe zeigen und den Disput beenden.

Topalov aber wies ihren Ratschlag zuerst ab und nach einer längeren Motivationskrise, ausgelöst durch den Verlust im WM-Kampf gegen Anand 2010 in Sofia, kletterte er wieder die Weltrangliste empor und qualifizierte sich mit dem Gewinn des FIDE-Grand Prix für das Kandidatenturnier.

Danailov, der aktuelle Präsident der Europäischen Schachunion, erkannte, obwohl er sich genüsslich über Topalovs Sieg gegen Kramnik in der 6. Runde freute – der pragmatische Politiker, der er ist – dass man die Vergangenheit auch mal ruhen lassen muss. Oder wie sie in Bulgarien sagen:  "Каквото било - било".  

Von jetzt an werden sie wieder die Hände schütteln. Keine Tricks. Es wird Zeit nach vorne zu schauen, in die Zukunft, Gens una sumus und überhaupt...

Das Eis begann zu brechen, wie Kramnik zugab, als seine Ehefrau Marie ihn drängte, Topalov einen Olivenzweig zu offerieren, sozusagen als galante Lektion für ihren gemeinsamen 14 Monate alten Sohn Vadim.

Topalov und Kramnik lachen miteinander, nachdem sie entschieden, dass ihre acht Jahre lange Fehde langsam aber sicher „alle nur noch nervt“ | Foto: Kirill Merkuriev, Macauley Peterson

Obwohl die zwei großartigen Großmeister noch nicht die Hände geschüttelt haben - auf oder neben dem Brett – hat dieser kurze, herzliche Moment gezeigt, dass ihre Kontroverse ein Ende finden und eine Wunde schließen könnte, die schon viel zu lange schwärt.


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 4

Guest
Guest 9288625547
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options