Berichte 13.03.2016 | 13:17von GM Pepe Cuenca

Kandidatenturnier, Runde 2: Nakamura verliert gegen Karjakin

Ein grober Fehler von Hikaru Nakamura ermöglichte es Sergey Karjakin, sich nach der zweiten Runde zu Vishy Anand an der Tabellenspitze des Kandidatenturniers in Moskau zu gesellen. Nakamura kommentierte mit "Ich habe einfach meinen Verstand verloren", nachdem er einen Zug in einer Variante übersehen hatte, von der er sich eine Verminderung des Drucks erhoffte. Die übrigen Begegnungen endeten friedlich, und bei Svidler - Topalov gab es Remis in einem Abspiel der Berliner Verteidigung, welches der Bulgare beinahe bis zum Schluss ausanalysiert hatte. Anand zeigte die nötige Präzision, um mit Schwarz gegen Aronian jeglichen Qualen aus dem Weg zu gehen, während Caruana mit den weißen Figuren gegen Giri großen Druck ausübte.

Karjakin zeigte nach Nakamuras Fehler keine Gnade | Foto: Eteri Kublashvili, Russische Schachföderation

Kandidatenturnier 2016 - Ergebnisse der zweiten Runde

Karjakin 1-0 Nakamura

Falls Nakamura einen Sündenbock braucht...

In Moskau mag es zu dieser Jahreszeit kalt sein, aber beim Kandidatenturnier greift das Schachfieber um sich. Bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung und derart hohen Einsätzen ist es normal, dass die Spannung in der Luft greifbar ist und die Nerven blank liegen. Wir konnten das schon anhand der Fehler in der Partie zwischen Vishy Anand und Veselin Topalov in der ersten Runde beobachten. In der zweiten Runde war es Nakamura, dem ein Fehler unterlief, den man von einem Spieler seiner Klasse nur selten sieht. 

Jan Gustafsson wirft einen genaueren Blick auf den Moment, ab dem für die Nummer Eins der USA alles schief lief:

In der anschließenden Pressekonferenz war Nakamura allgemein unzufrieden mit seinem Spiel: "Im Wesentlichen habe ich ziemlich schlecht gespielt - ich habe heute viele Dinge falsch gemacht", aber er spürte, dass er zum Zeitpunkt des Fehlers nur etwas schlechter gestanden habe: "Danach habe ich einfach völlig den Verstand verloren". Ihr könnt die Spieler in der Pressekonferenz hier noch einmal sehen:

Svidler ½-½ Topalov

Ein freundschaftliches Remis kam zwischen Peter Svidler und Veselin Topalov zustande | Foto: Eteri Kublashvili, Russische Schachföderation

Das war an diesem Tag die Begegnung mit dem wenigsten Feuer: der Bulgare erreichte in der Berliner Verteidigung bequem Remis, nachdem er tags zuvor gegen Tiger von Madras verloren hatte.   


Die Stellung nach 23. a4

Nach Svidlers 23. a4 spielte Topalov die präzise Zugfolge 23. ... bxa4 24. Lxa4 Le6!, wodurch der Läufer auf das Feld d5 gebracht werden soll. Nach einer Reihe von Vereinfachungen endete die Partie etwas später mit Remis.

Peter Svidler war sehr gefragt | Foto: Eteri Kublashvili, Russische Schachföderation

Beide Spieler waren sich einig, dass nichts Dramatisches stattgefunden hatte. Svidler beschrieb es als "eine etwas bedauerliche Partie für die Zuschauer", aber er wies auf die Geschehnisse aus der Runde zuvor hin:

Veselin ist einer der aufregendsten und kämpferischsten Spieler der Welt, und er hat gestern verloren - er hatte eine sehr schöne Stellung und verlor in Zeitnot. Meine Hoffnung war, dass er etwas Aufregenderes als das spielen würde, im Grunde war es ein bisschen wie ein halber Bluff, aber er ging nicht auf. Das ist nicht die aufregendste Variante der Berliner Verteidigung…

Topalov wechselte auf Russisch, um das ganze zusammenzufassen:

Im Spitzensport passiert es oft, dass es überhaupt nicht interessant ist, wenn alles korrekt ist. Heute spielten wir eine Partie ohne Fehler, welche ich beinahe bis zum Schluss vorbereitet hatte, und sie war völlig uninteressant. 

Aronian ½-½ Anand

Levon Aronian und Vishy Anand sind beide erfahrene Kandidatenturnier-Veteranen | Foto: Eteri Kublashvili, Russische Schachföderation

Vishy ging mit Schwarz sehr präzise vor und hielt gegen die gefährliche armenische Nummer Eins ohne viele Probleme Remis - zweifellos ein gutes Ergebnis für den Ex-Weltmeister, der damit die Tabellenführung behält.   


Die Stellung nach 22. ... Dxd8

Nach 22. ... Dxd8 nahm Aronian mit 23. Sxc4 auf diesem Feld, was anscheinend einen Bauern gewinnt. Nach 23. ... Sxc4 24. Lxc4 folgte jedoch 24. ... Lxe3!, und Schwarz hatte den Bauern zurückgewonnen. Nach 25. Dxe3 Txc4 war eine Stellung mit ungleichfärbigen Läufern entstanden, und Remis folgte bald darauf.

Beide Spieler waren im Anschluss gut drauf, und dem im Publikum sitzenden Vladimir Kramnik gelang es bei mehr als nur einer Gelegenheit, Vishy zum Lachen zu bringen:

Caruana ½-½ Giri

Caruana und Giri sind die jüngsten Spieler beim Kandidatenturnier 2016 | Foto: Eteri Kublashvili, Russische Schachföderation

Das war ein großartiger Kampf, in dem Fabiano Caruana immer leichten Vorteil hatte. Sein Problem war fehlende Zeit. Im Schlüsselmoment der Partie wurde folgende Stellung erreicht:


Die Stellung nach 27. ... Tfe8

Nach 29. Sf5 oder sogar 29. b4 (mit der Idee, b5 folgen zu lassen), wäre die schwarze Stellung schwierig gewesen und Giri hätte gute Verteidigungskünste demonstrieren müssen (es sollte jedoch gesagt werden, dass das eine seiner Spezialitäten ist!). Der Amerikaner spielte jedoch 28. Db5, und nach 28. ... Dxb5 29. Txb5 strebte Giri mit dem beispielhaften 29. ... d4! nach Gegenspiel - die Idee ist nicht nur, den Bauern vorpreschen zu lassen, in manchen Abspielen kann man einen Turm auf die d-Linie bringen, und der Springer kann auf Felder wie etwa d5 ziehen, auf denen er noch aktiver steht. Caruana musste den Bauern aufhalten und konnte ein Remis nicht verhindern.

Sopiko Guramishvili und Vladimir Tukmakov können mit dem Auftakt ihres Mannes Giri zufrieden sein | Foto: Eteri Kublashvili, Russische Schachföderation

Nach zwei Runden sind die ersten beiden Plätze also genau gleich belegt, wie sie es schon zu Ende des Kandidatenturniers 2014 in Khanty-Mansisk waren:

Das Geschehen wird ab 13:00 Uhr mit der dritten Runde fortgesetzt, ehe die Spieler am Montag ihren ersten Ruhetag einlegen.  Hier geht es zur Live-Übertragung auf chess24, mit Berichterstattung durch Jan Gustafsson und Fiona Steil-Antoni.

Ihr könnt alle Partien auch über unsere kostenlosen Apps verfolgen:  

         

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 7515583501
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options