Berichte 17.11.2017 | 14:39von Colin McGourty

Junioren-WM: Praggnanandhaa schlägt den Favoriten

Der 12-jährige Inder Praggnanandhaa kann bei der Junioren-WM im italienischen Tarvisio Sergey Karjakin als jüngster Großmeister aller Zeiten ablösen, doch dafür muss die Nummer 26 der Setzliste den Titel gewinnen. Bisher läuft es für das Wunderkind gut, nach einem Sieg gegen die Nummer 1 des Turniers Jorden van Foreest steht Praggnanandhaa bei 3,5 aus 4. In Führung liegen derzeit die Russen Kirill Alekseenko und Aleksey Sorokin, die als einzige noch eine weiße Weste haben, während bei den Juniorinnen die Mongolin Davaademberl Nomin-Erdene vorn liegt.

Praggnanandhaa schlug in Runde 2 seinen Landsmann Mohammad Nubairshah Shaikh | Foto: Ruggero Percivaldi, Offizielle Turnierseite 

Die elfrundige Juniorenweltmeisterschaft findet dieses Jahr in den italienischen Alpen statt. Alle Teilnehmer erwartet in Tarvisio winterliches Wetter:


Malerische Bilder von draußen…

…und selbst im Turniersaal kann man die Kälte spüren!

Die Spieler haben sich auf den Winter eingestellt| Foto: Ruggero Percivaldi, Offizielle Turnierseite 

Das Feld ist nicht nur stark, sondern auch recht ausgeglichen besetzt, da einige Favoriten wie Wei Yi, Jan-Krzysztof Duda und Vladislav Artemiev auf einen Start verzichteten.

Alle bisherigen Partien könnt ihr hier mit Klick auf Runde bzw. Ergebnis nachspielen:

Jorden van Forrest zeigte bei der Mannschafts-EM mit dem niederländischen Team eine gute Leistung | Foto: Ruggero Percivaldi, Offizielle Turnierseite 

Zur Junioren-WM reist man sicher nicht, um Elo-Punkte zu gewinnen oder Normen zu erzielen, da sich viele Spieler im Feld tummeln, die deutlich stärker als ihre Zahl sind. Das zeigte sich bereits in Runde 1, in der nur vier Spieler der Top Ten gewinnen konnten – drei, nämlich Jorden van Foreest, Grigoriy Oparin und Aryan Tari spielten remis, doch Rasmus Svane, der Israeli Boruchowsky und der Inder Aravindh, der zuletzt fast Indischer Meister geworden wäre, verloren ihre Partien. Während Svane nach seiner Auftaktniederlage gegen den Briten Ravi Haria (2364) in Runde 4 gegen den Österreicher Valentin Dragnev eine weitere Niederlage einstecken musste, konnte Aravindh seine nächsten Partien allesamt gewinnen.

Das waren aber noch längst nicht alle Überraschungen. Der Türke Vahap Sanal etwa, der bei der Mannschafts-EM noch geglänzt hatte, liegt bei 1,5 aus 4 und ist nicht der Einzige, der schon ein blaues Wunder erlebte. In Runde 4 erwischte es die Nummer 1 des Turniers Jorden van Foreest gegen den 12-jährigen Inder Praggnanandhaa.

Praggnanandhaa hat zwar die notwendige Elo zur Erringung des Titels, bisher aber noch keine einzige GM-Norm erzielt. Bei seinem letzten Turnier, dem Chigorin Memorial, verlor er 18 Elo-Punkte, davor schlug er aber immerhin David Howell beim Open auf der Isle of Man. Angesichts der fehlenden Normen sind seine Chancen, Sergey Karjakins Rekord als jüngster Großmeister mit 12 Jahren und 7 Monaten zu knacken, auf ein Minimum gesunken. Eine Möglichkeit besteht aber – der Junioren-Weltmeister bekommt den Titel automatisch verliehen!

Seine Partie gegen Jorden van Foreest könnte man mit den Worten „Herausforderung akzeptiert“ beschreiben. In einer Italienisch-Partie erriechten die beiden nach 15 Zügen eine Stellung, die sie schon einmal auf dem Brett hatten – allerdings jeweils mit vertauschten Farben. Der Niederländer schien zunächst noch bestens präpariert, versank als Schwarzer aber im 19.Zug in tiefes Nachdenken:


Vermutlich dachte er über 19…Td5 nach, wonach die Stellung nach 20.Dxd5 Lxd5 21.Txe7 ausgeglichen zu sein scheint. Stattdessen spielte er aber 19…Df6, doch die Struktur erwies sich nach dem wenig später folgenden Damentausch als günstig für Weiß. Beide Spieler hatten am Ende wenig Zeit, doch Praggnandhaa behielt die Nerven und fand direkt vor der Zeitkontrolle den Gewinnzug 40.Sb7!


Schwarz spielte 40…a4, doch nach 41.Sd8+! ist die Partie im höheren Sinn vorbei. Schwarz verliert einen Bauern, und der weiße König dringt in seine Stellung ein. 

Mit diesem Sieg steht Praggnanandhaa bei 3,5 aus 4, in Führung liegen aber die beiden Russen Aleksey Sorokin und Kirill Alekseenko, die mit 4 aus 4 einen optimalen Start hatten. Alekseenko konnte gegen den Israeli Ori Kobo in Runde 4 ein Mattnetz spinnen...


... das nach dem erzwungenen 44.Dxf4 mit 44…Tg2+! 45.Kxg2 Dxf4 die Dame gewann.   

Awonder Liang kann sich als Spieler, der bereits GM ist, ganz auf die Titeljagd konzentrieren |Foto: Offizielle Turnierseite 

Der 14-jährige Awonder Liang ist bereits GM und könnte Nachfolger seines Landsmanns Jeffery Xiong werden. Gegen Nichita Morozov konnte er mehrfach früher gewinnen…

"GM Awonder Liang verpasste als Weißer eine schöne taktische Fortsetzung, die sofort gewonnen hätte. Wer findet die Gewinnabwicklung?" 

…holte schließlich aber dennoch den vollen Punkt und hat nun 3,5 aus 4 auf dem Konto. 

Der 18-jährige Aryan Tari ist die größte Schachhoffnung Norwegens seit Magnus Carlsen  | Foto: Ruggero Percivaldi, Offizielle Turnierseite 

Aryan Tari steht bei ebenso vielen Punkten, nachdem er Lucas van Foreests Bauernstellung komplett ruiniert hatte und dann zuschlug:


Mit 32…Lxh3 klaute er den wichtigen h-Bauern und zeigte dann nach 48.Tc2 seine taktische Klasse:


Mit 48…Te1! opferte er den Läufer, da er gesehen hatte, dass seine Mattdrohungen nach 49.Txc4 Txe3 50.Dc8+ Kh7 51.Tc1 h3! nicht mehr pariert werden können.

So sieht der Stand an der Spitze aus, bester Deutscher ist aktuell Alexander Donchenko, der in Runde 4 Vincent Keymer schlug und sich mit 3 aus 4 auf dem geteilten 12.Rang befindet:

Rk.SNo NameFEDRtgPts.rtg+/-
111GMAlekseenko KirillRUS25634,012,7
232FMSorokin AlekseyRUS24834,016,3
36GMKarthikeyan MuraliIND25783,58,0
423GMYuffa DaniilRUS25273,56,8
26IMPraggnanandhaa RIND25093,511,1
62GMOparin GrigoriyRUS26063,54,5
721IMXu XiangyuCHN25433,56,1
812GMMartirosyan Haik M.ARM25613,57,8
20GMSarana AlexeyRUS25433,56,0
1014GMLiang AwonderUSA25583,56,9
115GMTari AryanNOR25813,56,0

Bei den Juniorinnen ist Praggnandhaas ältere Schwester, die 16-jährige Vaishali am Start. Die frühere U12- und U14-Weltmeisterin musste bereits gegen die Nummer 1 des Turniers, Zhansaya Abdumalik aus Kasachstan, ran.

Vaishali hat gerade 9...Da5 gegen Abdumalik gespielt| Foto: Ruggero Percivaldi, Offizielle Turnierseite 

Abdumalik bekam im weiteren Verlauf das typische sizilianische Qualitätsopfer 10... Txc3 serviert | Foto: Ruggero Percivaldi, Offizielle Turnierseite 

Vaishali stand in einem taktisch scharfen Endspiel sogar besser:


Hier wäre 47…Tf2! mit der Drohung e3 der beste Zug gewesen, doch nach 47…f4 befand sich die Stellung immerhin noch im Gleichgewicht. In der Folge konnte Abdumalik aber die schwarzen Bauern erobern und dank des b-Bauern die Partie gewinnen. Auch Bibisara Assaubayeva stammt aus Kasachstan, spielt mittlerweile aber für Russland und steht wie ihre ehemalige Landsfrau nach einem Sieg gegen die Griechin Stavroula Tsolakidou bei 3,5 aus 4.

Sarasadat Khademalsharieh aus dem Iran steht ohne Niederlage bei 3 aus 4 | Foto: Ruggero Percivaldi, Offizielle Turnierseite 

In Führung liegt aktuell die 17-jährige Mongolin Davaademberel Nomin Erdene. Sie trifft in Runde 5 auf Abdumalik, doch danach stehen weitere sechs Runden auf dem Programm.

Ab 15 Uhr übertragen wir auf chess24 täglich die Partien: Open | Juniorinnen Alle Partien könnt ihr auch mit unseren kostenlosen Apps verfolgen:

         

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 3543452863
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.