Berichte 03.10.2016 | 11:02von Carlos Colodro

Isle of Man (R1-2): Land mit Olympiasiegern

Das Chess.com Isle of Man International hat letzten Samstag begonnen. Das Turnier ist in den letzten Jahren gewachsen und nähert sich nun dem Niveau von offenen Spitzenturnieren wie dem Gibraltar und dem Qatar Masters. Dieses Jahr konnten die Veranstalter jenes Trio anziehen, das die US-Mannschaft bei der jüngsten Olympiade in Baku zu Gold führte: Caruana, Nakamura und So. Nach zwei Runden stehen allerdings nicht mehr alle Favoriten mit weißer Weste da.

Fabiano Caruana traf in der ersten Runde auf Jovanka Houska | Foto: Isle of Man International (Facebook)

Die Isle of Man ist ein autonom regierter britischer Kronbesitz und liegt in der Irischen See zwischen England und Nordirland. Die Insel, deren Bevölkerung gerade etwas mehr als 80.000 Einwohner zählt, ist ein bei Touristen beliebter Ort, doch zur gleichen Zeit ist man bemüht, die ursprüngliche Kultur der Insel zu erhalten.

  • Douglas, Isle of Man

Das Turnier ist in drei Sektionen unterteilt, im Masters-Turnier sind 133 Teilnehmer gemeldet, darunter 48 Großmeister. Die Topgesetzten sind Caruana, So, Nakamura, Adams, Eljanov und Leko. Die regierende Frauenweltmeisterin Hou Yifan spielt ebenfalls mit.

Hou Yifan legte mit zwei Siegen einen guten Start hin | Foto: Isle of Man International (Facebook)

In der ersten Runde gab es an den Spitzenbrettern einige Überraschungen. Peter Leko war einer der bekannteren Namen, die bei der Olympiade in Baku fehlten; seine mangelnde Spielpraxis machte sich in der Auftaktrunde bemerkbar, als er gegen den Inder Harsha Bharathakoti nicht über ein Remis hinauskam. Dieser kleine Rückschlag war nichts im Vergleich zu dem, was Wang Hao passierte: er verlor gegen den deutschen GM Thomas Pähtz eine Partie, in der der chinesische Spieler praktisch durchgehend die Initiative gehabt hatte.


Wang Hao unterlief hier mit 56. Kg2 ein Fehler, mit dem er in ein Mattnetz geriet, das durch die hervorragende Zusammenarbeit der drei schwarzen Figuren hält. Pähtz, der sich stundenlang hartnäckig verteidigt hatte, ließ sich die Chance nicht entgehen und holte den ganzen Punkt.

Die größte internationale Delegation kommt bei diesem Turnier mit 26 Spielern aus Indien. Ihr stärkster Spieler, S. G. Vidit, konnte den Holländer Lucas van Foreest (nicht zu verwechseln mit seinem Bruder Jorden) trotz seines in der Brettmitte hängengebliebenen Königs bezwingen. Unterhalb seht ihr die Schlussstellung nach Vidits 28. Dd7, aber die ganze Partie ist sehenswert:


In der zweiten Runde bekamen wir an den ersten drei Brettern sonderbarerweise einen Länderkampf USA gegen Indien zu sehen. Caruana und Nakamura gewannen überzeugend, aber Wesley So schaffte nur einen halben Punkt gegen die zehntbeste Spielerin der Welt: Harika Dronavalli.

Harika Dronavalli hatte sogar mehr vom Remis als Wesley So | Foto: (Isle of Man International Facebook)

Zu den weiteren Favoriten, denen ebenfalls kein perfekter Start mit 2 aus 2 gelang, gehörten auch Michael Adams und Pavel Eljanov; auf dieser Liste befindet sich auch Laurent Fressinet, der Elisabeth Pähtz nicht besiegen konnte, womit es zwei denkwürdige Tage für Familie Pähtz gab - Thomas ist Elisabeths Vater.

Nakamura benötigte nur 22 Züge, um seinen Gegner in der zweiten Runde zu besiegen, und beendete die Partie mit einem thematischen Opfer:


Schwarz hat soeben eines der bekanntesten Qualitätsopfer im Schach gespielt - 22. ... Txc3. Der Inder Vishnu Prasanna gab sofort auf, da er gegen den Doppelangriff der Dame auf e4 keine Verteidigung hat.

Elisabeth Pähtz ließ nach ihrem Vater in der ersten Runde die nächste Überraschung folgen | Foto: Isle of Man International (Facebook)

In der dritten Runde am Montag wird es nun ernst. Fabiano Caruana trifft auf den hochkreativen Nils Grandelius, während Hikaru Nakamura mit Weiß auf den talentierten 17-jährigen holländischen Meister Jorden van Foreest trifft. Hou Yifan spielt am dritten Brett gegen Maxim Rodshtein aus Israel, während Harika Dronavalli in ihrer Weißpartie gegen Michael Adams weiterhin versuchen wird, alle zu überraschen. 

Ihr könnt die Auslosung und die Ergebnisse unterhalb nachsehen sowie die Partien mit Computeranalyse nachspielen, indem ihr das Ergebnis anklickt. Bewegt die Maus über einen Spielernamen, um die Turnierergebnisse anzuzeigen:

Ihr könnt mit chess24 ab 14:30 Uhr live dabei sein, die Partien aber auch über unsere kostenlosen Apps mit verfolgen:

         

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 7330582229
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options