Berichte 04.08.2017 | 10:05von Colin McGourty

Hou Yifan gewinnt in Biel

Die Nummer Eins der Frauen, Hou Yifan, gewann ihre letzten drei Partien in Biel und wurde dadurch ungeteilt Erste; sie ist zudem die erste Frau, die in der 50-jährigen Geschichte des Bieler Schachfestivals den Hauptpreis gewann. Ihre Eloperformance von 2809 erzielte sie mit fünf Siegen und einem taktischen Kniff, der sofort ein Klassiker wurde. Den zweiten Platz eroberte Etienne Bacrot, der in der letzten Runde Harikrishnas erste Niederlage im Turnier besiegelte. Der indische Großmeister musste sich mit dem dritten Platz begnügen.

Hou Yifan gewann Gold, Etienne Bacrot Silber und Harikrishna Bronze | Foto: Internationales Schachfestival Biel

Als wir am Ruhetag das letzte Mal aus Biel berichteten, lag Hou Yifan einen halben Punkt hinter Etienne Bacrot ungeteilt auf dem zweiten Platz. In der sechsten Runde erlitten ihre Hoffnungen auf den Turniersieg einen Rückschlag, da sie eine komplizierte Stellung mit je einer Dame und einem Turm gegen Harikrishna verlor. Wie sich jedoch zeigen sollte, war das nur ein kurzer Einbruch vor den fantastischen letzten drei Runden!


Ihr könnt alle Partien aus Biel mit dem Selektor unterhalb nachspielen - klickt auf ein Ergebnis, um die Partie mit Computeranalyse nachzuspielen:

Wir werfen einen kurzen Blick auf die letzten drei Partien:

Runde 7: Hou Yifan 1 - 0 Etienne Bacrot

Das war jenes Ergebnis, das das Turnier wieder offen gestaltete: Hou Yifan besiegte den Tabellenführer, der bis dahin dreimal gewonnen und dreimal remis gespielt hatte. 

Hou Yifan zerschlug Etienne Bacrots Hoffnungen auf den Turniersieg - nicht nur hier, sondern auch in der letzten Runde | Foto: Internationales Schachfestival Biel

Der französische Großmeister verteidigte eine Stellung, die genauso schwierig war wie jene von Yifan am Vortag, doch schließlich unterlief ihm mit 35. ... Td8? ein Fehler:


36. Te5! entschied diese Partie, da es keine Möglichkeit gibt, die Drohung 37. Tg5 nebst Damengewinn abzuwehren. Falls sich der König auf die f-Linie begibt, kann Weiß einfach den Läufer auf e6 schlagen, und falls er auf die h-Linie zieht, wird er mit 37. Th5+ zurückgedrängt; und schließlich kann Weiß mit 37. Dh4+ auch den Turm erobern. Diese Idee ist der Grund, warum 35. ... Td8 ein Fehler war, da das andernfalls rettende 36. ... Dh7 nun mit 37. Dg5+! nebst Turmgewinn beantwortet wird. Etienne gab auf.

Alexander Morozevich besiegte in der gleichen Runde Ruslan Ponomariov, womit der Ukrainer einen Rückschlag erlitt, Morozevichs Chancen jedoch stiegen.

Morozevich spielte in neun ereignisreichen Partien nur zweimal remis! | Foto: Internationales Schachfestival Biel

Runde 8: Rafael Vaganian 0 - 1 Hou Yifan

Der 65-jährige Rafael Vaganian konnte wieder ein bisschen zur Schachgeschichte beitragen, saß jedoch auf der falschen Bretthälfte | Foto: Internationales Schachfestival Biel

Das ist jene Partie, die von diesem Turnier in Erinnerung bleiben wird. In ihr kam ein relativ einfaches, aber dennoch wunderschönes taktisches Thema vor:


Die chinesische Starspielerin fand 20. ... Lxg2!! 21. Kxg2 Dxd4!!, und nun hätte Yifan nach 22. exd4 ihre Pointe zeigen können: 22. ... Sf4+! mit Damengewinn. Rafael Vaganian ist eine Schachlegende und versuchte, die Lage mit 22. Dxg6 zu verklären, aber die Antwort war makellos: 22. ... Dd5+ 23. e4 fxe4 24. Dxe4 Dg5+ 25. Kh1 Dxd2. Vaganian konnte dem schwarzen König vorübergehend zusetzen, aber die Mehrqualität erwies sich als entscheidend.

Morozevich gewann erneut und hatte damit vor der letzten Runde wieder Siegchancen, während Harikrishna mit einem Sieg über Ponomariov 5,5 Punkte erreichte und gemeinsam mit Hou Yifan an der Spitze lag.

Die Schlussrunde

Harikrishna begann diese Runde als Favorit auf den Turniersieg, doch sie hätte für ihn kaum schlechter verlaufen können | Foto: Internationales Schachfestival Biel

Alle fünf Partien wurden am spannenden letzten Tag entschieden, und für Harikrishna liefen die Dinge bald schief, nachdem er das katastrophale 21. Lc5?? gespielt hatte:


Weiß sollte weiterkämpfen können, sofern der schwarze Turm zieht, Etienne spielte aber das gewinnende 21. ... Lxf5!, wonach der schlecht aufgestellte Läufer bedeutet, dass 22. Dxf5 sofort an 22. ... Td5 scheitert. In der Partie bekamen wir das Problem mit 22. Sxf5 zu sehen, doch darauf folgte 22. ... Dh2+ 23. Kf1 Td2!, und Schwarz hatte ohne materielle Opfer einen starken Angriff bekommen. Hari spielte wegen der Lage im Turnier weiter, aber es war ein aussichtsloser Kampf.

Der 21-jährige Nico Georgiadis sagte, er hätte nicht geträumt, bei diesen Gegnern 5 aus 9 zu erreichen; es hätte aber noch besser kommen können, da er vor der letzten Runde noch ungeschlagen war | Foto: Internationales Schachfestival Biel

Damit lag Bacrot mit 6 aus 9 auf dem ersten Platz, während Hou Yifan gegen den zuvor ungeschlagenen Nico Georgiadis zu kämpfen hatte. Die Frage lautete daher, was passieren würde, falls sie dennoch ein Remis erreichte und der Titel nach Sonneborn-Berger-Zweitwertung entschieden würde. Man war sich einig, dass sie sich durchsetzen sollte (falls diese Zweitwertung ausgeglichen wäre, würde sie das Turnier wegen dem Sieg im direkten Duell gegen Bacrot gewinnen), doch das war bei weitem nicht sicher. Die Lage änderte sich jedoch erstaunlich schnell, nachdem Yifan 15. Le3 gezogen hatte:


Nico ignorierte die positionelle Drohung und spielte 15. ... La6?!, einen Zug, der einen Zug früher stark gewesen wäre; jetzt ließ er jedoch 16. Lxc5! dxc5 zu, wonach die Frage nur noch lautete, ob Weiß gewinnen oder nur remisieren würde. Ab diesem Zeitpunkt kannte die Nummer Eins der Frauen keine Gnade: sie nutzte die Ungenauigkeiten ihres Gegners aus, gewann einen Bauern und bald die Partie. Sie hatte es geschafft!

Es war großartig, die ehemals regelmäßigen Superturnierspieler Leko und Morozevich zu sehen | Foto: Internationales Schachfestival Biel

An den anderen Brettern beendete Peter Leko ein sehr durchwachsenes Turnier mit einem Kampfsieg über Alexander Morozevich, der 66 Züge und viele Stunden lang dauerte; Ponomariov beendete das Turnier ebenfalls mit +1, nachdem er den glücklosen Noel Studer besiegt hatte. Doch alles drehte sich um Hou Yifan!

Ihr Ergebnis ist eines der besten, das je von einem weiblichen Spieler erzielt wurde - Judit Polgars geteilter erster Platz mit Shakhriyar Mamedyarov im Schachturnier in Essent 2006 ist eines der letzten vergleichbaren Ergebnisse (sie besiegte in diesem Turnier die damalige Nummer Eins der Weltrangliste Veselin Topalov zweimal), aber Judit belegte 2011 auch den ersten Platz bei der Europameisterschaft 2011, allerdings gewann sie nach dem Tiebreak die Bronzemedaille. Falls Schnellschach in dieser Wertung dazu zählt, müssen auch Valentina Guninas brillante 9 aus 10 beim London Super Rapidplay im Vorjahr erwähnt werden.

Nach dem Turnier gab es viel Lob für Hou Yifans Erfolg.

Gratulation an Hou Yifan, hochverdient, erstaunliche letzte drei Partien! Bravo!

Gratulation an Hou Yifan für den Gewinn des @BielFestival vor einem ziemlich beeindruckenden Feld! 1 gegen 9, und trotzdem hat sie sich durchgesetzt ;P

Respekt für Yifan Hou für ihren beeindruckenden Turniersieg beim @BielFestival!

Gratulation an Hou Yifan, ein großartiges Ergebnis!

Wir sollten aber vielleicht ihr Ergebnis als das eines vielversprechenden jungen Spielers sehen, der damit zu kämpfen hat, den nächsten Schritt nach ganz oben zu schaffen:

Sie wurde derart jung (16) Weltmeisterin, dass wir manchmal vergessen, dass sie erst 23 ist. Ihre größten Erfolge liegen vermutlich noch vor ihr!

Sie hatte ein turbulentes Jahr: Ergebnisse wie der Sieg über Fabiano Caruana beim GRENKE Chess Classic und der dritte Platz beim Grand Prix in Moskau mit einer Performance von 2770, gemischt mit dem schockierenden Schlusspunkt beim Masters in Gibraltar und ihrer schlechten Leistung beim Grand Prix in Genf. Das bedeutete, dass Hou Yifan dank der 17 in Biel gewonnen Elopunkte wieder bei 2669,6 steht - das sind 16 Punkte weniger als ihre bisher beste Wertungszahl mit 2686 im März 2015. Das war einer der Gründe dafür, warum sie in der Pressekonferenz nach der Partie mit den Füßen am Boden blieb:

Falls ihr eine Kurzversion haben möchtet!

Lasst euch von ihrer Körpersprache nicht täuschen. Sie hat in Biel neun zähe Männer besiegt.

Es gibt noch immer ein gutes halbes Dutzend Spieler, die jünger und höher gewertet sind als Hou Yifan, daher wollen wir hoffen, dass das der Beginn eines neuen Aufstiegs ist! Wir werden Hou Yifan das nächste Mal beim Weltcup im nächsten Monat in Aktion sehen.

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 6398361117
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.