Berichte 19.10.2019 | 05:04von Colin McGourty

Grand Swiss 7: Aronian holt Caruana ein

Levon Aronian hat die Führung im Rennen um die Qualifikation für das Kandidatenturnier 2020 übernommen, nachdem er Wang Hao in Runde 7 des FIDE Chess.com Grand Swiss auf der Isle of Man besiegte. Das war der einzige Sieg an den ersten 12 Brettern, sodass Levon Fabiano Caruana mit seinen 5,5/7 einholte, nachdem der Amerikaner nicht in der Lage war, Alexander Grischuks Zeitnot auszunutzen. Wesley So kam bis auf einen Punkt an die Führenden dank seines Siegs über Ganguly heran, während der 13-jährige Raunak Sadhwani sich den Großmeistertitel bereits 4 Runden vor Toreschluss nach 7 Partien in Folge ohne Niederlage gegen starke Großmeister sicherte.

Levon Aronian hat bisher in Kandidatenturnieren nicht überzeugt, aber nach fünf Teilnahmen in Folge (2011, 2013, 2014, 2016 und 2018) liegt er nun in der Pole Position für die Qualifikation zur 2020er Ausgabe | Foto: John Saunders, Turnierseite

Alle Partien des Turniers kannst du hier nachspielen

Nach dem Blutvergießen in Runde 6 hätte Runde 7 nicht unterschiedlicher laufen können. Für entschiedene Partien musste man an die untersten Bretter sehen, wo die Partien an den letzten 9 Brettern allesamt entschieden wurden - und damit genauso viele entschiedene Partien produzierten wie die obersten 49 Bretter zusammen! Die Punkteteilungen deuteten jedoch nicht auf einen Mangel an kämpferischem Schach hin. Fabiano Caruana äußerte das bekannte Klagelied: "Er kommt zwar in Zeinot, aber die Qualität seines Schachs wird einfach nicht schlechter", nachdem er das Gefühl hatte, dass er immer einen Zug davon entfernt war, eine Gewinnstellung gegen Alexander Grischuk zu erreichen. Am Ende musste sich Fabiano mit einem Remis begnügen. Derzeit steht er bei einer Performance von 2914 auf der Isle of Man.

Caruana gab zu, dass Grischuk ihn in Zeitnot überspielt hatte | Foto: John Saunders, Turnierseite

Am dritten Brett kommentierte Kirill Alekseenko: "Ich wollte in dieser Partie keine Elo verlieren", nachdem er gerade in den Klub der 2700er vorgestoßen war. Er hatte Weiß gegen Magnus Carlsen und als er mit der Najdorf-Variante überrascht wurde (nicht die größte Überraschung, könnte man meinen, denn Magnus tat das bereits in den vorherigen Runden mit Schwarz!), entschied Kirill, eine "ruhige Variante" mit 6.Le2 zu wählen.

Olimpiu G. Urcan: Gegen einen weiteren jungen, hungrigen russischen Spieler, der sicherlich auf Sveshnikov vorbereitet ist, wählt Magnus Carlsen heute lieber den Najdorf-Sizilianer

Die Partie lief entspannt für den 22 Jahre alten Russen, auch wenn er zugab, an einem Punkt fast gepatzt zu haben, als es bereits so aussah, als ob man die Partie nicht mehr verlieren könnte:


Seine eigentliche Idee war 35.T1c6, dann doch erkannte er rechtzeitig, dass der Turmzug in 35…Ta1+! 36.Kh2 h4! läuft und Weiß sich nicht gegen die Verdopplung auf der ersten Reihe verteidigen kann.


35.Re1! stattdessen hielt den halben Punkt sicher fest.

Anderswo hielt Vishy Anand die Partie trotz eines Minusbauern gegen Jurij Kryvoruchko, Boris Gelfand tat das Gleiche mit zwei Minusbauern gegen Rinat Jumabayev. Vladislav Artemiev musste seine Hoffnungen aufs Kandidatenturnier nach einer Niederlage gegen Robert Hovhannisyan begraben. Es sah so aus, als gäbe es an den ersten 12 Brettern ausschließlich Punkteteilungen, doch dann wurde am zweiten Brett das Eis gebrochen.

Ein schwerer Tag für Vishy, aber er hielt den halben Punkt fest und hat nun einen Punkt Rückstand auf die Spitze | Foto: John Saunders, Turnierseite

Levon Aronian hatte einen Bauern mehr nach 14 Zügen gegen Wang Hao, und die Frage war, ob der Chinese dafür ausreichend Kompensation bekommen würde:

Ich hätte Angst, wenn ich einen Bauern für verschwindend geringe Kompensation ins Geschäft gesteckt hätte und die professionelle Boris Gelfand kurz am Brett stoppt und die Stellung für fünf Sekunden abschätzt.

Der Mehrbauer wurde in einen entfernten Freibauern konvertiert und später für eine bessere Struktur und einen besser postierten König eingetauscht. Aber es sah so aus, als ob die Partie versanden könnte. Mit Zug 54...f4?! versuchte Wang Hao, die Geschehnisse zu forcieren (Levon sah nichts Dramatisches nach einem Turmzug), doch nach 55.g4 f3 56.Kg5 entging dem Chinesen ein lebenswichtiges Detail:


Turmendspiele sind in der Praxis knifflig. Wang Haos 56...Ta3 war der Verlustzug. Wie Peter Heine Nielsen twitterte, war 56...Td3!! richtig und sollte remisieren, zum Beispiel nach 57.Tf6 Td8 58.Tf5+ (58.Txf3 Tg8+) 58...Ke4 59.h5 Td5.

Wang Hao gab auf nach 56…Ta3? 57.Tf6 Ta8 58.Tf5+ Ke4 59.h5, doch hätte die Partie nach 56...Td3! Remis ausgehen können.


Die Idee ist, dass ...Td3-d8 Schwarz den Tag rettet wegen 59...Td5! in der Schlussstellung - der f-Bauer wird zur Dame und das Endspiel ist für Weiß theoretisch nicht zu gewinnen.

Levon hatte diesen Trick auch übersehen, doch der Sieg brachte ihn auf starke 5.5/7 und damit zusammen mit Fabiano Caruana in die gemeinsame Führung. Da Fabiano bereits im Kandidatenturnier 2020 vertreten ist, hat Levon vier Runden vor Schluss die besten Chancen im Kampf und die Teilnahme am Kandidatenturnier. Doch in Runde 8 trifft er mit Schwarz auf Fabiano. "Immer gut, gegen jemanden zu spielen, den ich respektiere... und der dich zwingt, ihn zu respektieren", sagte Levon. Die erste Niederlage von Wang Hao hat dessen Aufgabe nicht erleichtert - in Runde 8 wird er Magnus Carlsens erster 2700+ Gegner des Turniers!

Eine schwere Niederlage für Wang Hao, aber zumindest bekommt er dank des Schweizer Systems nun eine leichtere Paarung zugelost!

Die andere entschiedene Partie innerhalb der ersten 14 Bretter war der Sieg von Wesley So gegen Ganguly, der seinem Gegner die Möglichkeit gab, die Najdorf-Variante wie in der Partie zuvor gegen Carlsen zu spielen. Wesley entschied sich jedoch für 3.Lb5+, nahm ein Qualitätsopfer seines Gegners an und siegte, nachdem Ganguly es versäumt hatte, eine knifflige Abwehridee zu finden, als er nur noch 5 Minuten auf der Uhr hatte, während So noch 40 Minuten zur Verfügung standen. Diese Partie könnte noch von Bedeutung werden, da sie Wesley im Rennen um die Teilnahme am Kandidatenturnier hält.

Wesley So nutzte den ruhigen Tag an der Spitze und verkürzte den Rückstand auf die Führenden | Foto: John Saunders, Turnierseite

Auch das Remis zwischen Raunak Sadwhani gegen Gabriel Sargissian sollten wir erwähnen. Denn nicht nur war es die siebte verlustfreie Partie der 13 Jahre alten indischen Nachwuchshoffnung gegen stärkste Gegnerschaft. Nun reicht es ihm sogar, in den nächsten beiden Runden praktisch nur noch ans Brett zu kommen, um seine dritte und letzte GM-Norm einzutüten.

Raunak Sadwani gehört zum großen Fundus indischer Schachtalente | Foto: John Saunders, Turnierseite

Er hat gegen bedeutend stärkere Gegner gespielt als beispielsweise Magnus und seine Performance liegt bei 2731 (Magnus: 2816):


Sadhwani ist damit dabei, der neunjüngste Großmeister der Geschichte zu werden und sich zwischen die Chinesen Wei Yi und Bu Xiangzhi zu schieben.

Mit 4 noch zu spielenden Runden gibt es 29 Spieler innerhalb eines Punkts zur Spitze (und 62 Spieler mit 1,5 Punkten):

Rk.SNo NamesexFEDRtgPts. TB1  TB2  TB3 
12GMCaruana FabianoUSA28125,5269228,031,5
28GMAronian LevonARM27585,5266225,529,0
315GMWang HaoCHN27265,0271428,031,5
438GMAlekseenko KirillRUS26745,0268925,028,0
57GMGrischuk AlexanderRUS27595,0268427,531,0
648GMMaghsoodloo ParhamIRI26645,0268024,026,5
739GMAnton Guijarro DavidESP26745,0267525,028,5
81GMCarlsen MagnusNOR28765,0266225,529,0
913GMVitiugov NikitaRUS27325,0265625,028,5
1073GMAdhiban B.IND26394,5271126,027,0
1147GMFedoseev VladimirRUS26644,5270926,528,5
1249GMShirov AlexeiESP26644,5270425,528,5
1385GMTari AryanNOR26304,5270225,027,5
1463GMMelkumyan HrantARM26504,5269124,025,5
1584GMJumabayev RinatKAZ26304,5268625,027,0
1634GMMcShane Luke JENG26824,5268027,030,5
1753GMKovalev VladislavBLR26614,5266822,024,0
185GMYu YangyiCHN27634,5265824,528,0
1944GMKryvoruchko YuriyUKR26694,5265525,027,5
206GMKarjakin SergeyRUS27604,5265426,529,5
2110GMWojtaszek RadoslawPOL27484,5265025,027,5
2212GMNakamura HikaruUSA27454,5264321,524,0
233GMSo WesleyUSA27674,5264023,026,5
2430GMGelfand BorisISR26864,5263624,026,5
254GMAnand ViswanathanIND27654,5263422,525,0
2651GMDreev AlekseyRUS26624,5262623,526,0
2779GMZhang ZhongCHN26364,5261620,522,5
2874GMHovhannisyan RobertARM26394,5259521,523,5
2943GMRobson RayUSA26704,5257622,024,5

Das Turnier geht damit in die entscheidende Phase und jeder Paarung wird wichtig. Die Paarungen der Runde 8 lauten: Caruana vs. Aronian, Wang Hao vs. Carlsen, Anton vs. Grischuk, Maghsoodloo vs. Vitiugov, So vs. Alekseenko und Anand vs. Fedoseev. Die Partien kannst du dir auf chess24 anschauen.


Doch das ist nicht alles, denn am Freitag ging es auch weiter mit dem Geschwätzblitzcup. Der 14 Jahre alte Belgier IM Daniel Dardha trat gegen die tschechische Nr. 1, David Navara an. Beide Spieler kommentierten auf Englisch. David braucht natürlich keine Vorstellung, während Daniel am Brett und am Mikro in seinem Duell gegen IM Nikolas Lubbe beeindruckte. Auch kreuzten der Pole Mateusz Bartel und der Peruaner Emilio Cordova die Klingen. Mateusz kommentierte auf Englisch und die Matches kannst du dir auf unserer Geschwätzblitzseite anschauen.

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 7834222725
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options