Berichte 10.06.2015 | 09:42von Colin McGourty

Französische Top 12: Triumph für Bischwiller

Dank eines exzellenten Anish Giri am Spitzenbrett, der 8 aus 10 holte, konnte sich das Team aus Bischwiller mit dem perfekten Ergebnis von 11 Siegen in 11 Runden den Titel bei der Französischen Mannschaftsmeisterschaft sichern. Der Sieger der letzten drei Jahre, das Team aus Clichy, gab bis zum Schluss alles, konnte die Niederlage aus dem direkten Duell in Runde 6 aber nicht mehr wettmachen. In den letzten beiden Runden gab es durchaus einige Überraschungen – Wesley unterlag Sergey Fedorchuk und Arkadij Naiditsch „krönte“ sein katastrophales Turnier mit einer Niederlage gegen Marie Sebag!

Herausragende Akteure bei Bischwillers blütenweißer Bilanz von 11 Mannschaftssiegen waren Anish Giri (7 Siege, 2 Remisen, 1 Niederlage) und Markus Ragger (6 Siege, 2 Remisen)| Foto: Französischer Schachverband 

Bischwiller sicherte sich den Titel bereits vorzeitig mit einem 4,5:3,5-Sieg gegen Strasbourg in der Vorschlussrunde. Die entscheidenden Siege errangen Romain Edouard und Anish Giri mit seinem siebten vollen Punkt.

Anish Giri: "Mein Team aus Bischwiller gewinnt eine Runde vor Schluss vorzeitig die französische Liga. Ich spielte einige hübsche Partien, so kann's weitergehen!"  

Da spielte es auch keine Rolle, dass die deutsche (Noch?-)Nummer 1 Arkadij Naiditsch seine vierte Niederlage quittieren musste:


Weiß ist geplatzt, und die französische Nummer 1 der Damen Marie Sebag (2483) gewann problemlos. Naiditsch verlor 31,9 Ratingpunkten und 25 Plätze in der Elo-Liste, wo er nun nach nur einem Sieg bei den Französischen Top 12 (in der ersten Runde) bei 2690,1 notiert wird.

Die 10. Runde brachte viele Überraschungen und etliche interessante Partien:  

Clichy holte sich einen weiteren lockeren Sieg, doch Wesley Sos bis dahin saubere Bilanz in Le Grau-du-Roi (5 Siege, 4 Remisen) bekam gegen Sergey Fedorchuk einen bösen Dämpfer. 

Wesley So verlor gegen Fedorchuk während Maxime Vachier-Lagrave gegen Sebastien Feller remisierte. | Foto: Französischer Schachverband 

Zunächst sah alles nach einem weiteren lockeren Sieg der amerikanischen Nummer 2 aus:


Nach 20…Dg4 kam Fedorchuk aber zum Damentausch und plötzlich erwachten die schwarzen Figuren zum Leben. Das Ende war klassisch:


29…Sf3+! 30.Kf1 (30.Lxf3 Le4+! ist genauso hoffnungslos) 30…Ld3+! 31.Te2 Th1+


So etwas sieht man bei einem Top-10-Spieler nicht gerade oft. Schon an diesem Wochenende ist Wesley So wieder im Einsatz. In Prag bestreitet er ein Match über vier Partien gegen David Navara. 

David Navara und seine Mannschaft schnitten unter den Erwartungen ab. | Foto: Teiki Arii, Französischer Schachverband 

Auch die tschechische Nummer 1 musste in Runde 10 leiden:


In einer faszinierenden Partie hatte Navara zugelassen, dass die Läufer des französischen IM Adrien Demuth Amok liefen. Da Matt in einem Zug drohte, hatte Navara nichts Besseres als 35…Txg8, doch die weiße Mehrfigur setzte sich rasch durch.

Navara verlor er außerdem gegen Michal Krasenkow, der sich in starker Form präsentierte. Krasenkow, die langjährige polnische Nummer 1, fügte der größten Nachwuchshoffnung seines Landes Jan-Krzysztof Duda die einzige Niederlage bei.

Nur der Russe Vladislav Artemiev und der Chinese Wei Yi liegen vor Duda in der Eloliste der U18. | Foto: Französischer Schachverband 

Nach einem Schwarzremis gegen Wesley So hatte Duda in den nächsten acht Partien immer Weiß und gewann sechsmal. Womöglich war es ein Fehler, ihm am Ende noch einmal Schwarz zu geben, aber für den Brettpreis an Brett 2 reichte es immer noch:

Board NameRatingFEDPointsGamesPerformance%
1GMGIRI Anish2776 810282880,00
2GMDUDA Jan-Krzysztof2610 7,510278275,00
3GMMISTA Aleksander2556 6,58280381,25
4GMRAGGER Markus2668 78281687,50
5GMAPICELLA Manuel2510 7,511260568,18
6GMTREGUBOV Pavel V.2571 7,59269583,33
7IMBERGEZ Luc2327 7,511244668,18
8IMSKRIPCHENKO Almira2421 910255190,00

Die Brettpreisgewinner | Foto: Französischer Schachverband 

Der französiche IM Paul Velten beging diesen Fehler nicht, sondern absolvierte alle 11 Partien (!) mit Schwarz, obwohl er nach neun Runden schon seine erste GM-Norm erzielt hatte. Am Ende hatte er 4 Siege und 7 Remisen auf dem Konto – Black is okay! 

In der letzten Runde ging es angesichts des feststehenden Siegers nicht mehr um sonderlich viel. Das interessanteste Match bestritten Mulhouse und Clichy, wo sich Navara und So mit einem 27-zügigen Remis für ihren Zweikampf aufwärmten.

Trotz starker Besetzung reichte es für Clichy 2015 nur zu Silber!| Foto: Französischer Schachverband 

An den hinteren Brettern nahm Loek van Wely zurecht ein Bauernopfer des französischen GM Jean-Noel Riff (2488) an, verlor in Zeitnot aber den Faden:


26…Txd3?! 27. cxd3 b4? 28.Sd5! Autsch! Wenig später war die Partie vorbei:


32.Dxe5! beendete die Partie, dank dreier Siege an den Brettern 6 bis 8 gewann Clichy aber dennoch sein zehntes Match.

Loek van Wely bekam dennoch etwas zu essen... | Foto: Französischer Schachverband 

Richtig spannend verlief das Match Metz – Vandoeuvre, wo Metz gewinnen musste, um den Abstieg zu vermeiden. Die Mannschaft erreichte nur ein Unentschieden und muss Grasse und Poitiers-Migné-Auxances in die zweite Liga begleiten. Hier der Endstand:

Obwohl Bois-Colombes keinen Spieler über 2624 in seinen Reihen hatte, holte das Team hochverdient die Bronzemedaille | Foto: Französischer Schachverband 

Das war es mit der Französischen Mannschaftsmeisterschaft, doch schon in ein paar Tagen geht es mit Volldampf im Schach weiter:

  • So-Navara
  • Leon Masters (Wei Yi, Vachier-Lagrave, Ponomariov, Anton)
  • Capablanca Memorial (Yu Yangyi, Nepomniachtchi, Andreikin, Eljanov, Dominguez, Bruzon)
  • Norway Chess in Stavanger (Carlsen, Caruana, Anand, Nakamura...)

Zum Weiterlesen:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 6402728938
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.