Berichte 12.03.2019 | 10:08von Colin McGourty

Duda und Praggnanandhaa beeindrucken beim Prager Schachfestival

Zwei große Schachtalente drücken derzeit dem Prager Schachfestival ihren Stempel auf. Der 20-jährige Jan-Krzysztof Duda klopft wie seine Altersgenossen Vladislav Artemiev und Wei Yi an die Tür zur Weltklasse und führt nun nach drei Siegen in den ersten fünf Runden beim Masters. Dagegen  zählt der 13-jährige Praggnanandhaa zur Generation asiatischer Talente, die im Weltschach vermutlich in zehn Jahren das Kommando übernehmen. Nach Siegen gegen Ju Wenjun und Alexei Shirov liegt der junge Inder aktuell in der Spitzengruppe bei den Challengers.

Der 13-jährige Praggnanandhaa vor seinem Sieg gegen Weltmeisterin Ju Wenjun | Foto: Vladimír Jagr, Turnierseite

Dudas Kompromisslosigkeit zahlt sich aus

Nach fünf spannenden Runden stand beim Masters des Prager Schachfestivals am Montag ein Ruhetag auf dem Programm - alle bis jetzt gespielte Partien könnt ihr hier nachspielen:

Einige wilde Stellungen durften wir in Prag bereits bewundern, wobei der überraschendste Zug vermutlich Nikita Vitiugovs 15.Lh6! gegen Harikrishna in Runde 2 war:


Die Pointe des weißen Zuges ist, dass 15…gxh6? mit 16.e6! beantwortet wird. In der Partie kam eine ähnliche Stellung aufs Brett, als Hari nach 16 Minuten 16…d4? 16.Sxd4 gxh6 17.e6! Lxe6 18.Sxe6 Tg8 19.Sf4 spielte. Trotz materieller Gleichheit steht Schwarz wegen seiner ruinierten Struktur klar schlechter, was Vitiugov gekonnt ausnutzte und sicher den Punkt einfuhr.

Nikita Vitiugov zeigte mit ein wenig Computerunterstützung romantisches Schach! | Foto: Vladimír Jagr, Turnierseite

Hinterher gab der Russe preis, dass sein Computer während der morgendlichen Vorbereitung auf die Berliner Verteidigung 15.Lh6! angezeigt habe und dass Weiß nach 15…Tg8! 16.Ld2 nur leichten Vorteil gehabt hätte:       

Schon in der folgenden Runde schlug Hari aber zurück. Gegen Duda stand er in einer undurchsichtigen Sizilianisch-Variante schon früh dank gelungener Vorbereitung besser. Er meinte, 10…Sg6 (10…d6!) sei bereits der “entscheidende Fehler” gewesen, und nach 13…e6? 14.La5! war die Partie schon entschieden.

Nach 14...b6 15.Lxb6 Sf4 kam mit 16.Dh4! der Zug, den Duda laut Hari vermutlich übersehen hatte. Wenig später hatte Schwarz einfach eine Figur weniger, spielte aber bis zum unvermeidlichen Ende weiter. Hari empfahl stattdessen 13…e5, während der Computer 13…b6 als besten Zug ansieht.

Duda schlug gegen Navara direkt zurück | Foto: Vladimír Jagr, Turnierseite

Aber auch Duda ließ sich von der Niederlage nicht lange beirren und zeigte am Tag darauf eine perfekte Vorstellung gegen die tschechische Nummer 1 David Navara:


Den taktischen Schlag 34.Txa4! hatte Duda gesehen, als die Dame noch auf b7 stand und er nicht funktionierte, doch hier gewinnt er sofort. Das Hauptproblem für Schwarz ist, dass 34…Lxa4 an 35.Dc4+! und Schlagen auf c8 im nächsten Zug scheitert.

Auch Sam Shankland erholte sich von einem Rückschlag. Der US-Meister stand gegen Boris Gelfand in Runde 3 zwar unter Druck, hätte aber im ärgsten Fall seinen Läufer für den Bauern e7 geben und in das Remisendspiel mit Turm gegen Turm und Läufer abwickeln können. Stattdessen patzte er mit 57…Kf7??


Gelfand ließ sich das folgende schöne Finale nicht nehmen: 58.Ld5+! Kg6 (58…Ke8 59.Lc6+ Kf7 60.e8=D#) 59.e8=D+ und wegen 59…Txe8 60.Lf7+ mit Turmgewinn. 

Vor seinem Sieg gegen Shankland hatte Gelfand gegen Vidit verloren | Foto: Vladimír Jagr, Turnierseite

Boris Gelfand erklärte, dass er bei diesem Endspiel von seinem Landsmann Yochanan Afek inspiriert wurde:

Direkt in der nächsten Runde kam Shankland gegen Vidit gut aus der Eröffnung, doch dann zauberte der Inder einen Zug aufs Brett, der alle Probleme zu lösen schien:


21.Dxa7!, und nach 21…Td8 22.Lxd4 Txd4 23.Db8+ Dd8 24.Dxb7 Td2 25.Da7 Df6 hätte Weiß die Partie mit 26.De3 vermutlich retten können, doch stattdessen schnappte sich Vidit einen dritten Bauern mit 26.Dxc7:


In seiner Analyse bezeichnete Vidit den nächsten Zug als “brillante Ressource” – 26…h5!! Die Pointe des Zuges ist, dass Weiß nach dem direkten 26…Db2 die Antwort 27.h5! hat und nach 27…Txe2?? mattsetzt: 28.Dd8+ Kg7 29.h6#

In der Partie bekam Schwarz nach 27.Db8+ Kh7 28.Db3 Dd4 29.De3 Db2 starken Angriff und gewann trotz dreier Minusbauern überzeugend. Shankland war natürlich zufrieden:

Wie wir bei 21.Dxa7 gesehen haben, führen nicht alle schönen Züge zu einem positiven Resultat. Richard Rapport musste das in folgender Stellung auch erkennen:


30…De6? mit Angriff auf zwei Figuren unter Damenopfer war für einen kreativen Spieler wie Rapport sehr verlockend, und natürlich scheitert 31.Lxe6 an 31…Tb1+ und Matt. Das Problem war aber, dass Radek Wojtaszek eine noch bessere Antwort mit 31.Dc7!! parat hatte, nach der Weiß einfach auf Gewinn steht. Stattdessen hätte 30…Dh4! (oder erst 30…Tb1+) zum Remis geführt, wobei eine Variante mit 31.De1 Tb1! weitergeht, und Weiß verliert nach 32.Dxb1 Dh2+ 33.Kf1 Dh1+ die Dame.

Wojtaszek ist neben Vitiugov der einzige Spieler ohne Niederlage beim Masters, nachdem Navara in Runde 5 eine große Chance gegen ihn ausließ. Navara und Viktor Laznicka haben als Einzige noch keine Partie gewonnen, während Duda die Tabelle anführt:

Rk. NameRtgFED12345678910Pts. TB2  TB3 
1Duda Jan-Krzysztof2731POL0½1113,56,753
2Vitiugov Nikita2726RUS1½½½½3,06,753
3Wojtaszek Radoslaw2722POL½½½1½3,06,252
4Harikrishna Pentala2730IND10½½½2,57,252
5Gelfand Boris2655ISR½½10½2,56,753
6Shankland Samuel2731USA½½01½2,56,253
7Vidit Santosh Gujrathi2711IND½10½½2,55,753
8Navara David2739CZE0½½½½2,05,502
9Rapport Richard2738HUN00½½12,04,002
10Laznicka Viktor2670CZE0½½½01,54,252

Praggnanandhaa zeigt seine Klasse         

Der Start bei den Challengers missglückte dem 13-jährigen Praggnanandhaa gegen Mateusz Bartel gründlich, denn er verlor mit den weißen Steinen. Fünf Runden später liegt Bartel jedoch nach drei Niederlagen auf dem geteilten letzten Platz, während der junge Inder durch Siege in den Runden 5 und 6 zur Spitze aufgeschlossen hat. Alle Partien könnt ihr hier nachspielen:

Vor der 5.Runde hatte Damenweltmeisterin Ju Wenjun das Feld angeführt, doch Praggnanandhaa überraschte Wenjun mit einer Neuerung in einer Russisch-Variante, die die Chinesin bereits in Runde 1 gespielt hatte. Seinen Vorteil verwertete der junge Inder eindrucksvoll im Endspiel:

Direkt in der nächsten Runde war er in einer Italienischen Partie gegen Alexei Shirov erneut gut vorbereitet und hatte schon nach 15 Zügen einen Mehrbauern.

Alexei Shirov ist bekannt für seine Fähigkeiten im Endspiel, aber Praggnanandhaa stand ihm in nichts nach | Foto: Vladimír Jagr, Turnierseite

Zwar mussten seine Fans in der Zeitnotphase noch ein wenig zittern, doch Praggnanandhaa fuhr mit seinem Freibauern souverän den Sieg ein:

Drei Runden vor Schluss liegt Praggnanandhaa nur wegen der schlechteren Wertung hinter Peter Michalik, der sich in Runde 5 hübsch retten konnte!

Jeder Spieler hat beim Challengers mindestens eine Partie gewonnen oder verloren:

Rk. NameRtgFED12345678910Pts. TB2  TB3 
1GMMichalik Peter2565CZE011½½½3,511,004
2GMPraggnanandhaa R2532IND1½½10½3,510,002
3GMJu Wenjun2580CHN10½½½13,59,753
4GMAnton Guijarro David2643ESP0½½½113,59,504
5GMKrejci Jan2570CZE0½½11½3,59,253
6GMStocek Jiri2592CZE½½½½103,09,503
7GMNguyen Thai Dai Van2546CZE½½½0½13,08,502
8GMShirov Alexei2667ESP000½112,55,503
9GMBartel Mateusz2600POL½1½0002,07,004
10GMParavyan David2627RUS½0½1002,06,502

Alle Partien des Prager Schachfestivals könnt ihr täglich ab 15 Uhr auf chess24 verfolgen: Masters | Challengers | Open


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 7679187353
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options