Berichte 11.04.2018 | 20:54von Colin McGourty

Diego Flores gewinnt das Dubai Open

Nach einem dramatischen Sieg gegen Ganguly in der letzten Runde gewann der 35-jährige 5-fache argentinische Meister Diego Flores das Dubai Open 2018 und damit den ersten Geldpreis von 13,000$. Der indische GM hatte zwei Runden vor Turnierende einen vollen Punkt Vorsprung, aber verlor in der vorletzten Runde gegen den späteren Zweiten Eduardo Iturrizaga. Sethuraman erhielt Bronze nach einem wilden Remis gegen Gawain Jones in der Schlussrunde. Der Engländer konnte das Turnier nicht zum dritten Mal in Serie gewinnen, aber siegte immerhin im Blitzturnier.

Durch Sieg in der letzten Runde gegen Ganguly gewann Diego Flores das Dubai Open 2018 | Foto: Gulf News/Turnierseite

Das 9-rundige Dubai Open wurde vom 2.-10. April 2018 im Dubai Chess and Culture Club ausgetragen. Du kannst alle Partien im Viewer unten nachspielen:

Der von Vishy Anand ausgelöste Schachboom in Indien ist beim Dubai Open offensichtlich; dabei hilft vielleicht, dass Dubai nur 3 Flugstunden von Mumbai entfernt ist. Satte 73 der 164 Teilnehmer kamen aus Indien, am zahlreichsten vertreten danach der Ausrichter Vereinigte Arabische Emirate mit 11 Spielern.

‌Beim Dubai Open für mich der fünfte talentierte indische Gegner nacheinander

Angesichts der Paarungen in allen großen internationalen Opens frage ich mich, ob ein Flugzeug voll mit indischen Schachspielern ständig weltweit unterwegs ist...

Damit war es vielleicht nicht überraschend, dass ein Inder über weite Strecken des Turniers vorne lag. Surya Shekhar Ganguly hatte zunächst ein perfektes Turnier. Mit 5.5/6 übernahm er die alleinige Führung, dann besiegte er in Runde 7 den an eins gesetzten Yuriy Kryvoruchko und hatte zwei Runden vor Turnierende einen vollen Punkt Vorsprung. Danach lief es gegen Südamerikaner allerdings nicht mehr. 

Bis zur achten Runde lief alles nach Wunsch für Ganguly | Foto: Dubai Open Facebook

Zunächst erwies sich ein vorgerückter Bauer gegen Eduardo Iturrizaga als Schwäche statt Stärke. Der Venezolaner erzielte am Ende ungeschlagene 7/9 und landete auf dem zweiten Platz.

Iturrizaga besiegte auch den Elofavoriten Kryvoruchko | Foto: Dubai Open Facebook 

Damit konnten vor der Schlussrunde vier Spieler Ganguly einholen, aber in der letzten Runde war er in einer dramatischen Partie gegen Diego Flores dennoch sehr nahe am Turniersieg. Es schien, als ob der argeninische Großmeister langsam überspielt wird, dann traf er im 14. Zug eine drastische Entscheidung:


14.Txg4!? änderte den Charakter der Stellung, aber Ganguly blieb unbeeindruckt: nach 30.Dxa7!? hatte er noch 32 Minuten bei 1 Minute und 35 Sekunden für den Gegner (Zeitkontrolle beim Dubai Open: 90 Minuten/Partie plus 30 Sekunden Inkrement ab dem ersten Zug, also keine Zeitzugabe nach 40 Zügen):


Ganguly spielte nach 9 Minuten 30…Dh3? und dann auf 31.Tf2 Lb4 32.a3! zähneknirschend 32…Bd6, da 32…Le1? aufgrund der schwachen Grundreihe an 33.Txf3! scheitert. Richtig war dieselbe Idee in etwas anderer Ausführung: 30…Th6! 31.Tf2 (auf 31.h4 das vernichtende 31…Lxh4!) 31…Lb4 32.a3 Le1 und nun geht 33.Txf3 nicht, da die schwarze Dame f3 deckt und außerdem Matt droht.


In der Partie bekam Flores 3 Bauern für die Qualität. Ganguly konnte, vielleicht auch angesichts der gegnerischen Situation auf der Uhr, nicht auf Spiel auf Remis umschalten. Der weisse e-Bauer marschierte später und das war partieentscheidend, die letzte Pointe im 56. Zug:


Damentausch ist nur Remis, aber das ruhige 56.Kf2! gewinnt. Nach 56…Df5+ 57.Df3 Dc2+ 58.Le2 hatte Schwarz keine weiteren Schachgebote und kann den e-Bauern nicht aufhalten, Ganguly gab auf.

Damit bekam Diego Flores nach langsamem Start ins Turnier Pokal und ersten Geldpreis:


Die Entscheidung um Platz drei fiel in der aussergewöhnlichen Partie Sethuraman-Jones. Gawain Jones war bereits aus dem Buch, aber sein indischer Gegner verwendete für keinen der ersten 23 Züge mehr als 29 Sekunden: 


Hier brauchte er allerdings 42 Minuten für 24.f4!? und nach 24...Seg4 25.c5!? stand das Brett in Flammen. Selbst die Spieler wussten nicht, was eigentlich los war!

Ein wilder Kampf in der letzten Runde des Dubai Open!

Hochinteressante Partie. Keine Ahnung, was da passierte!

‌Ich war in einer verrückten und komplizierten Kampfpartie gegen Gawain Jones in der letzten Runde von Dubai Chess nahe dran, aber am Ende Remis und Platz drei. 7/9 Dennoch zufrieden - Wiedergutmachung nach meinem Desaster zuvor beim HD bank cup.

Am Ende wurde es Remis, damit Bronze für Sethuraman und Platz sechs für Gawain, der die beiden vorigen Auflagen des Turniers gewonnen hatte:

‌Dreimal in Serie am Ende doch nicht, aber dennoch bin ich mit meinen letzten Turnieren zufrieden. Geteilter zweiter Platz in Batumi, Sieg beim Dubai Blitz und nun 6. im Open. Gratulation an Diego Flores für sein beeindruckendes Finish. Ruhetag und dann Sharjah Masters

Der Stand auf den vorderen Plätzen:

Rk.SNo NameFEDRtgPts. TB1  TB2  TB3 Rp
121GMFlores DiegoARG26017,50,043,536,52734
215GMIturrizaga Bonelli EduardoVEN26247,00,051,544,02769
312GMSethuraman S.P.IND26317,00,049,042,02747
413GMAdly AhmedEGY26267,00,045,038,02692
510GMGanguly Surya ShekharIND26426,50,051,544,02715
63GMJones Gawain C BENG26756,50,048,541,52676
71GMKryvoruchko YuriyUKR27036,50,047,040,02721
88GMKovalev VladislavBLR26486,50,045,038,52632
96GMSafarli EltajAZE26536,50,044,538,52600
1024GMCan EmreTUR25906,50,044,537,52618
1111GMEfimenko ZaharUKR26346,50,041,035,02547

Die Iranerin Sarasadat Khademalsharieh gewann den ersten Damenpreis mit 5.5/9 | Foto: Dubai Open Facebook 

Letztes Jahr wurde das Dubai Open nach dem Sharjah Masters ausgetragen, dieses Jahr ist es umgekehrt. Viele Teilnehmer des Dubai Opens machen sich auf die kurze Reise nach Sharjah (wir können die Karte aus dem letzten Jahr erneut zeigen!).


Das Sharjah Masters bietet etwas mehr Preisgeld (15.000$ für den Turniersieger) und konnte weitere starke Spieler anlocken, darunter der 18-jährige Wei Yi (er fehlt in der Chinesischen Liga nachdem er letztes Jahr alle 22 Partien spielte) und sein Landsmann Wang Hao aus China, der 20-jährige Russe Vladislav Artemiev (sein erstes Turnier mit Elo 2700+), Arkadij Naiditsch und Baskaran Adhiban.

Weder in Dubai noch in Sharjah deutsche Teilnehmer, generell nur wenige Teilnehmer aus Europa (ausserhalb der ehemaligen Sowjetunion).

Die erste Runde in Sharjah am Donnerstag, 12. April (Partien werden hier erscheinen, sobald die Paarungen feststehen):

Chess24 wird live übertragen.

Siehe auch:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 4344034011
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.