Allgemein 17.02.2014 | 09:30von IM Georgios Souleidis

Die Paarungen des Kandidatenturniers

Der Weltschachverband hat die Paarungen für das Kandidatenturnier, in dem der Herausforderer für den WM-Kampf gegen Magnus Carlsen ermittelt wird, veröffentlicht. Das Turnier startet am 12. März u.a. mit der Top-Begegnung Viswanathan Anand gegen Levon Aronian.   

Kandidatenturnier 2014

  • Datum
  • 13. bis 31 März 2014
  • Ort
  • Chanty-Mansijsk (Russland)
  • Modus
  • Acht Spieler, doppelrundig
  • Spieler
  • Viswanathan Anand, Vladimir Kramnik, Dmitry Andreikin, Veselin Topalov, Shakhriyar Mamedyarov, Peter Svidler, Sergey Karjakin, Levon Aronian
  • Bedenkzeit
  • 120 Min./40 Züge, 60 Min./20 Züge, 15 Min. für den Rest der Partie + 30 Sekunden Zeitgutschrift ab dem 61. Zug
  • Extra
  • Preisfonds = 600.000 Euro. Der Sieger spielt einen WM-Kampf gegen Magnus Carlsen.


Hinsichtlich der Spannung war das Kandidatenturnier in London der Höhepunkt des Jahres 2013, so dass die Erwartungen für die diesjährige Auflage enorm hoch sind. Die sibirische Ölstadt Chanty-Mansijsk ist eine deutlich kältere Umgebung als die englische Hauptstadt, doch die Rivalität der Spieler wird den Spielort schon aufheizen. Das Teilnehmerfeld sieht folgendermaßen aus: 

1. Viswanathan Anand  (Indien, Ex-Weltmeister) 
2. Vladimir Kramnik  (Russland, Weltcupsieger 2013) 
3. Dmitry Andreikin  (Russland, Weltcup-Finalist 2013) 
4. Veselin Topalov  (Bulgarien, Grand Prix-Sieger 2012-13) 
5. Shakhriyar Mamedyarov  (Aserbaidschan, Zweiter Platz Grand Prix 2012-13) 
6. Levon Aronian  (Armenien, gemäß Weltrangliste 2012-13) 
7. Sergey Karjakin  (Russland, gemäß Weltrangliste 2012-13) 
8. Peter Svidler  (Russland, Ausrichter-Freiplatz) 

Die Auslosung fand inzwischen statt und wurde veröffentlicht. Allerdings spielen die Paarungen eine untergeordnete Rolle, da jeder gegen jeden zwei Mal und mit jeder Farbe spielt.

Russen mit Spezialbehandlung   

Auf den ersten Blick mag es wie Zufall aussehen, dass die vier russischen Spieler (die Hälfte des Teilnehmerfelds) nur in den Runden 1 bis 3 und dann 8 bis 10 gegeneinander antreten, aber das wurde mit Absicht so "zurechtgebastelt". Es soll gar nicht erst zu Verdächtigungen bezüglich möglicher Absprachen innerhalb der einheimischen Spieler kommen. Geheime Absprachen machen zu Beginn des Turniers, bzw. wenn der Sieger vier Runden vor Schluss noch nicht feststeht, weniger Sinn.  

Bobby Fischer bei der Schacholympiade 1960 | Foto: Wikipedia


Natürlich wird das Verschwörungstheoretiker nicht stoppen, wenn ein russischer Spieler gewinnt, was auch an berühmte Vorgänger liegt – dieser Artikel spricht Bände. Das Turniersystem wurde dank der vehementen Proteste von keinem Geringeren als Bobby Fischer eigentlich abgeschafft und durch Kandidaten-Zweikämpfe ersetzt, bevor es wieder eingeführt wurde.  

Über das Kandidatenturnier 1962 in Curacao äußerte sich Fischer folgendermaßen:

Es gab offene Absprachen zwischen den russischen Spielern. Sie einigten sich im Voraus, ihre Partien nicht auszukämpfen. Jedes Mal, wenn sie remisierten, gaben sie sich gegenseitig einen halben Punkt. Der Turniersieger, Petrosian, gewann dadurch fünf seiner insgesamt 17 Punkte. Sie sprachen auch während der Partien miteinander. Wenn ich gegen einen russischen Spieler antrat, schauten die anderen russischen Spieler auf meine Partie und kommentierten für mich hörbar die Stellung. Meine Proteste gegenüber den Offiziellen verhöhnten sie. Sie arbeiteten als Team.


Drama Baby, Drama

Die Zuschauer werden bis zur 6. Runde auf das Aufeinandertreffen zwischen Veselin Topalov und Vladimir Kramnik warten müssen. Das ist die erste Partie zwischen den beiden Großmeistern mit WM-Hintergrund seit ihrem Skandal-Match im Jahr 2006 in Elista. Topalov und sein Manager Silvio Danailov halten immer noch daran fest, dass Kramnik betrogen habe. Seit damals verzichten die Protagonisten auf das obligatorische Händeschütteln vor der Partie.

Weniger aus persönlichen Gründen sorgt die Paarung Levon Aronian (Armenien) gegen Shakriyar Mamedyarov (Aserbaidschan) für Brisanz, als vielmehr die Tatsache, dass sich ihre Länder formal noch im Krieg befinden. 

Die Paarungen sehen wie folgt aus:

1. Runde - 13. März 2014

Dmitry AndreikinRUS-Vladimir KramnikRUS
Sergey KarjakinRUS-Peter SvidlerRUS
Shakhriyar MamedyarovAZE-Veselin TopalovBUL
Viswanathan AnandIND-Levon AronianARM


2. Runde
- 14. März 2014

Vladimir KramnikRUS-Sergey KarjakinRUS
Peter SvidlerRUS-Dmitry AndreikinRUS
Veselin TopalovBUL-Viswanathan AnandIND
Levon AronianARM-Shakhriyar MamedyarovAZE


3. Runde
- 15. März 2014

Dmitry AndreikinRUS-Sergey KarjakinRUS
Peter SvidlerRUS-Vladimir KramnikRUS
Veselin TopalovBUL-Levon AronianARM
Shakhriyar MamedyarovAZE-Viswanathan AnandIND


Ruhetag 
- 16. März 2014

4. Runde - 17. März 2014

Shakhriyar MamedyarovAZE-Dmitry AndreikinRUS
Sergey KarjakinRUS-Veselin TopalovBUL
Levon AronianARM-Peter SvidlerRUS
Viswanathan AnandIND-Vladimir KramnikRUS


5. Runde
 - 18. März 2014

Dmitry AndreikinRUS-Viswanathan AnandIND
Sergey KarjakinRUS-Shakhriyar MamedyarovAZE
Peter SvidlerRUS-Veselin TopalovBUL
Vladimir KramnikRUS-Levon AronianARM


6. Runde
 - 19. März 2014

Levon AronianARM-Dmitry AndreikinRUS
Viswanathan AnandIND-Sergey KarjakinRUS
Shakhriyar MamedyarovAZE-Peter SvidlerRUS
Veselin TopalovBUL-Vladimir KramnikRUS


Ruhetag 
- 20. März 2014

7. Runde - 21. März 2014

Sergey KarjakinRUS-Levon AronianARM
Peter SvidlerRUS-Viswanathan AnandIND
Vladimir KramnikRUS-Shakhriyar MamedyarovAZE
Dmitry AndreikinRUS-Veselin TopalovBUL


8. Runde
 - 22. März 2014

Vladimir KramnikRUS-Dmitry AndreikinRUS
Peter SvidlerRUS-Sergey KarjakinRUS
Veselin TopalovBUL-Shakhriyar MamedyarovAZE
Levon AronianARM-Viswanathan AnandIND


9. Runde
- 23. März 2014

Sergey KarjakinRUS-Kramnik VladimirRUS
Dmitry AndreikinRUS-Peter SvidlerRUS
Viswanathan AnandIND-Veselin TopalovBUL
Shakhriyar MamedyarovAZE-Levon AronianARM


Ruhetag 
- 24. März 2014

10. Runde - 25. März 2014

Sergey KarjakinRUS-Dmitry AndreikinRUS
Vladimir KramnikRUS-Peter SvidlerRUS
Levon AronianARM-Veselin TopalovBUL
Viswanathan AnandIND-Shakhriyar MamedyarovAZE


11. Runde
- 26. März 2014

Dmitry AndreikinRUS-Shakhriyar MamedyarovAZE
Veselin TopalovBUL-Sergey KarjakinRUS
Peter SvidlerRUS-Levon AronianARM
Vladimir KramnikRUS-Viswanathan AnandIND


12. Runde
- 27. März 2014

Viswanathan AnandIND-Dmitry AndreikinRUS
Shakhriyar MamedyarovAZE-Sergey KarjakinRUS
Veselin TopalovBUL-Peter SvidlerRUS
Levon AronianARM-Vladimir KramnikRUS


Ruhetag 
- 28. März 2014

13. Runde - 29. März 2014

Dmitry AndreikinRUS-Levon AronianARM
Sergey KarjakinRUS-Viswanathan AnandIND
Peter SvidlerRUS-Shakhriyar MamedyarovAZE
Vladimir KramnikRUS-Veselin TopalovBUL


14. Runde
- 30. März 2014

Levon AronianARM-Sergey KarjakinRUS
Viswanathan AnandIND-Peter SvidlerRUS
Shakhriyar MamedyarovAZE-Vladimir KramnikRUS
Veselin TopalovBUL-Dmitry AndreikinRUS



Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 6398347128
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.