Berichte 04.09.2019 | 19:33von Colin McGourty

Chess 9LX, Tag 2: Kasparov hat wieder Spaß

Garry Kasparov gab zu: "Ich kann gegen alle Gegner kämpfen, aber nicht gegen das Alter", obwohl er am zweiten Tag des Chess960 Champions Showdown in St. Louis Einblicke in sein bestes Schach zeigte, indem er schließlich einen Sieg gegen Fabiano Caruana erreichte. Ein weiterer schmerzhafter Fehler in einer Gewinnstellung bedeutete, dass er Fabiano nicht davon abhalten konnte, seine Führung auf 9:3 auszubauen, und tatsächlich gelang es nur Hikaru Nakamura, die Dynamik in einem Match umzukehren, indem er trotz einer Katastrophe in der ersten Partie des Tages zwei Siege gegen Levon Aronian erzielte.

Garry Kasparov dirigiert das Orchester und holt seinen ersten Sieg gegen Fabiano Caruana | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Alle Partien des Turniers kannst du hier nachspielen:

Und den Live-Kommentar des Tages von Yasser Seirawan, Jennifer Shahade und Maurice Ashley gibt es hier:

Fabiano Caruana 9:3 Garry Kasparov

Der zweite Tag beim Chess960 begann im Match zwischen Fabiano Caruana und Garry Kasparov wie der erste Tag. Garry spielte stark und erarbeitete sich einen großen Vorteil, dieses Mal mit Schwarz. Aber er spielte zu langsam und war dann gezwungen, aufgrund seiner Zeitsituation dem Remis zuzustimmen.

Svidler arbeitete mit Kasparov einer Stunde vor Beginn des Tages | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Peter Svidler merkte zu seinem Trainingspartner folgendes an:

Wenn einige Leute noch Zweifel hatten, ob er mit 56 Jahren noch gut im Schach ist, dann glaube ich doch, dass diese Leute wieder einmal falsch lagen. Denn das, was diese Schachvariante am meisten zum Vorschein bringt, ist das Verständnis, wohin die Figuren gehören, indem man sofort die harmonischste Art und Weise herausfindet, wie man seine Figuren behandelt, sie auf die richtigen Felder setzt und einfach nur auf den Flow abzielt. Man sieht es in fast jeder Partie hier, und wenn er die Hälfte der Stellungen verwertet, ist sein Match ausgeglichen, wenn er drei Viertel verwertet, würde er führen. Und ja, Zeitmanagement und sein allgemeines "eingerostet sein" sind eindeutig ein sehr großes Problem, aber das ist nicht unerwartet. Das wussten wir auch irgendwie.    

In der zweiten Partie des Tages sollten Garrys Fähigkeiten, seine Figuren zu befehligen, aber bis an ihre Grenzen und darüber hinaus getestet werden, da er in eine teuflische Eröffnungsvorbereitung von Caruana und seinem Trainingspartner Aronian lief – 1.c4 b5! 2.cxb5 a6!

chess24: Das Benko-Gambit lebt, selbst im Schach960.

Caruana bezeichnete das als "das schönste mögliche Benko-Gambit aller Zeiten" mit dem Turm auf b8 und der Dame, die nach a6 kommt, was Weiß ganz schön beschäftigt und Druck auf den a2-Bauern wie in der Partie ausübt. Peter Svidler erinnerte sich an seine Gefühle, als er auf den Bildschirm schaute und sah, was Fabiano gespielt hatte:

I sah b5, cxb5, a6 und dachte nur: Verdammt, das ist übel!

Garry verbrauchte zum wiederholten Male viel Zeit, aber das musste er auch, als Fabiano zum folgenden Bauernzug griff: 6…g6!


Die Idee liegt in 7...Lh6, was die weiße Dame angreift. Eine Idee, die Kasparov als "phänomenales Manöver" bezeichnete. Er investierte fast 10 Minuten in den Versuch, einen Weg zu finden, um seine Figuren zu entwirren, aber schaffte das es nie vollständig. Doch die Partie inspirierte immer noch den 13. Schachweltmeister. Obwohl Kasparov mit Zug 18 nur noch 2 Sekunden auf der Uhr hatte (sodass er bei jedem Zug nur die 10-Sekunden-Delay hatte, mit der er arbeiten musste), gelang es ihm tatsächlich, starken Widerstand zu leisten und die Partie fast noch zu retten. Er brach jedoch am Ende ein und dieser Sieg bedeutete, dass Caruana den Tag zumindest mit einer 50%igen Punktausbeute beenden würde.

chess24: Der Druck, jeden Zug nur noch mit 2 Sekunden auf der Uhl zu spielen, ist zu viel für Kasparov und er bricht zusammen. Caruana führt nun 8:2 in ihrem Match!

In der ersten Blitzpartie waren die Rollen dann vertauscht, denn Caruanas mutiges 1.e4 b6 2.e5!? ging nach 2…d6 3.Ngf3?! beinahe nach hinten los. Mit Zug 6 sollte der Springer bereits drei Mal gezogen haben, worauf Garry schon Blut roch:


6…g5! war der Beginn eines mutigen Angriffs (7…Sh6, 8…Shf5, 9…g4) der Schawrz sofort die Initiative einbrachte. Garry meinte dazu nach der Partie:

Ich vermag immer noch zu zeigen, was ich drauf habe. Ich war sehr glücklich mit der Dynamik in der Partie, das ganze Konzept, ...g5, ...Sh6. Ich bin mir sicher, es wird noch einige ähnliche Partien geben!

Nun wurde es Ernst... | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Auch wenn Fabiano jeden Trick versuchte, er stand einfach mit dem Rücken an der Wand. Seine Damenexkursion über d7 und e6 half auch nicht wirklich:


Wenn man sich wie einige während des Broadcast-Chats gefragt hat, warum Garry sich das antut, muss man sich nur das Vergnügen ansehen, mit dem er hier 25...Lc8! gespielt hat!

Nigarhan: So aktiviert Kasparov den "Beast"-Modus! Ein wahrer Schatz, ihn so spielen zu sehen!

Der eindringliche Gedanke, ob er einen weiteren Sieg vergeben und in St. Louis ohne Gewinn bleiben würde, muss irgendwo im Hinterkopf von Garry gewesen sein. Caruana hatte bereits zwischen den Runden gesagt:

Das wichtigste ist, dass ich immer einen großen Vorsprung auf der Uhr hatte. Selbst wenn ich eine schlechte Stellung bekommen hätte, hätte ich mich dann irgendwie herauswinden können.

Doch dieses Mal spielte Garry schnell und gut, wonach Fabiano schlussendlich nach 61 Zügen aufgeben musste. "Ich habe ihn völlig auseinander genommen", sollte Kasparov später zur Partie sagen.

chess24: Der Boss ist zurück! Kasparov hat seinen ersten Sieg geholt.

Der Tag wäre beinahe noch besser gelaufen für den ehemaligen Weltmeister, doch in einer hochgradig komplizierten letzten Blitzpartie zog er gegen Fabi mit 35...Lxa1? (35...fxg4!) den Kürzeren:


Im Blitz schnappst du dir halt mit wenig Zeit die Figur! Aber ich dachte, ich stünde eh schon auf Gewinn, von daher erklärt das den folgenden Aussetzer...

Statt 36.Txa1!, wonach Garry das Gefühl hatte, auf Gewinn zu stehen (Caruana: "Ich glaube, die Partie ist noch nicht entschieden"), spielte er jedoch 36.g5?, nur um dann nach 36...Txe6! ein böses Erwachen zu erleben. Denn hiernach überlebte der Läufer und Garry hatte einfach zwei Bauern weniger. Zudem belagern die schwarzen Figuren alsbald den weißen König. Die Partie dauerte dann auch nicht mehr lange:

chess24: So nah am zweiten Sieg, und doch so weit entfernt!

Danach hatte Fabiano seine Führung auf 9:3 ausgebaut, aber Garry fühlte sich mit dem einen Sieg besser. Er war sogar philosophisch aufgelegt, als er Maurice zu seinem Zeitmanagement erklärte:

Schau, ich kann gegen jeden Gegner kämpfen, aber nicht gegen das Alter. Zeit ist der größte Gegner, den keiner von uns schlagen kann, aber mit dem, was ich heute tat, bin ich sehr zufrieden.

Levon Aronian 8:4 Hikaru Nakamura

Levons Glücksschuhe, die er nur trug, weil seine Frau es forderte. Es zahlte sich aber nur in einer Partie aus! | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Der einzige Spieler, der es schaffte, etwas vom Rückstand abzuknabbern, war am zweiten Tag Hikaru Nakamura. Auch wenn das nach dem ersten Tag unwahrscheinlich schien, machte Nakamura gleich Druck in der ersten Partie in einem Endspiel mit Mehrbauern. Aber alles, was schief gehen konnte, ging schief. Zuerst ein verpasster Sieg:


Hikaru glaubte Levon hier und spielte  60…Te2?, aber 60…Txc3! 61.Kxc3 h5! ist ein gewonnenes Bauernendspiel für Schwarz. Nach 61.c6 Kg4 62.c7 Te8 63.Td3 drehte sich die Partie noch einmal:


Remis macht hier 63...Tc8! und das ist auch der einzige Zug. Aber er dachte wohl, dass eine auf f1 auftauchende Dame mit Schach ausreichend wäre...63…f3? 64.Td8 f2 65.c8=D+! doch die weiße Dame gab zuerst ein Schach!

Hier kannst du die Szene noch einmal im Video ansehen:

Olimpiu G. Urcan: Ein spektakulärer Rechenfehler.

Und der offizielle Fotograf war vor Ort, um die Qualen einzufangen!

Wieder macht jemand Kasparov Konkurrenz, wenn es um Gesichtsausdrücke geht! | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Ein Nackenschlag für Nakamura | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Zum Glück konnte er sich schnell erholen! | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Levon hat jedoch keine Probleme, Geschenke des Gegners anzunehmen!

agadmator: Ich, nachdem mein seine Dame mit Schach eingestellt hat. :)

Hikaru stand damit bei grauenhaften 0,5:7,5. Und das in einem Match, von dem man vorher davon ausgegangen war, dass es das engste von allen werden würde. Doch dann schaffte es Naka, den Schalter umzulegen und einen lockeren Sieg in der zweiten Schnellschachpartie hinzulegen. In der ersten Blitzpartie war Levon dann mit seiner Stellung ausgangs der Eröffnung so unzufrieden, dass er eine Figur für zwei Bauern opferte und damit seine Stellung noch mehr in den Abgrund trieb, bis sein König im Mattnetz zappelte:


Hier gibt es viele Möglichkeiten, den Punkt einzusammeln, aber 16…0-0-0+! (König geht nach c8, Turm nach d8), war das schönste Ende für die Partie 17.Kc4 a6! und Weiß gab auf, weil Df7+ zum Matt führt. Levons harter Tag endete damit, dass er es nicht schaffte, aus einer Gewinnstellung in der letzten Blitzpartie einen Sieg zu quetschen, womit Nakamura am Ende des Tages mit 4:8 den Abstand ein wenig verkürzen konnte.

Wesley So 8,5:3,5 Veselin Topalov

Wesley So lebt immer noch gefährlich | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Der beste Zug des Tages wurde aber von Wesley So gespielt. Er gewann zwei und remisierte zwei Partien gegen Topalov. Der wunderschöne Zug war 14.Sce1!!


Veselin ist bekannt für Qualitätsopfer, aber es war eine schlechte Idee von ihm, dieses anzunehmen mit 14...Lxb1?!. Wesley meinte dazu: Er sollte niemals in einer solchen Stellung den Weißfelder aufgeben." Nach nur 7 weiteren Zügen glich die Stellung einem Massaker:


22.Sxc5! Dxc5 23.d4 Da3 24.c5! und der weiße Angriff ist leicht zu führen und vor allem nicht zu stoppen.

Peter Svidler 8,5:3,5 Leinier Dominguez

Peter Svidler ist bisher der einzige ungeschlagene Spieler beim Chess9LX | Foto: Crystal Fuller, Turnierseite

In Svidler-Dominguez ist der Stand der gleiche, aber Peter ist bisher immer noch ungeschlagen. Warum spielt er so gut?

Leinier spielt unterhalb seines normalen Niveaus, dneke ich. So sollte es nicht laufen, ich habe nicht erwartet, so klar in Führung zu liegen nach 2 Tagen und ehrlich gesagt gaben die Stellungen auch kein +5 für mich her. Aber ich nehme es natürlich gerne mit. Ich bin glücklich darüber und das war es aber auch! Aber ich habe nicht erwartet, dass es so läuft.

Peter Svidler war der Auffassung, beide Blitzpartien "halbwegs anständig" gespielt zu haben. Er gewann die erste Partie durch das Vorpreschen seiner Bauern am Damenflügel. Die zweite Partie entschied er durch einen direkten Mattangriff:


25…Lxg3! 26.hxg3 De3+! (der einzige Trick liegt in 26…Dxe2?? und Weiß gäbe Dauerschach nach Df6/d4+ und Dd8+) 27.Tf2 Txg3+ 28.Kf1 Dc1+ und Dominguez gab wegen Matt auf.

So sieht es nach 2 Tagen bei den Matches aus:


Die Preisfrage für den Mittwoch lautet, ob ein Spieler seinen Rückstand vermindern kann und in Schlagdistanz kommt, bevor es am letzten Tag mit 8 Blitzpartien auf die Zielgerade geht. Vielleicht werden manche Matches sogar im Armageddon entschieden. Garry Kasparov hat angekündigt, dass er das Match nicht ohne einen Sieg im Schnellschach beenden will!

Wir dürfen Kasparov noch zwei weitere Tage bewundern | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Schalte ein, ab 19:50 gehts wieder los auf chess24!

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 7678311624
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options