Interviews 20.05.2016 | 22:23von Colin McGourty

Carlsen: "Ich denke, ich werde bis zum Tag, an dem ich sterbe, gerne Schach spielen"

Magnus Carlsen beantwortete diesen Freitag auf Facebook in einem Livestream Fragen seiner Fans, die von der Geschäftsführerin Play Magnus', Kate Murphy, vorgelesen wurden. Im 28 Minuten langen Interview spricht Magnus über seine Rivalität mit Hikaru Nakamura und Anish Giri, den Einfluss der Computer, wie ihn Bücher während seines Heranwachsens beeinflussten und noch viel mehr. Hier gibt es eine Aufzeichnung dieser Sitzung und eine nach Themen geordnete Abschrift der Antworten.

Es ist ein Beweis für die Strahlkraft des Schachweltmeisters, dass seine ziemlich aus dem Stegreif abgehaltene Live-Sendung von über 2000 Menschen verfolgt wurde und nur die CrossFit Games noch mehr Zuschauer hatten. Hier könnt ihr die Sendung noch einmal sehen:

Falls ihr keine Zeit zum Zuschauen habt oder lieber lesen möchtet, haben wir die meisten seiner Antworten unterhalb niedergeschrieben und nach Themen geordnet. Viel Vergnügen!

Carlsens derzeitige Konkurrenten

Wer ist dein härtester Gegner in allen Schachformaten?

Ich weiß nicht. Ich finde, dass das Spielen gegen PlayMagnus mit jedem Alter für mich zu schwer ist! Als ich gegen Kasparov Blitzschach spielte, sowohl als ich klein war, als auch später, als ich mit ihm trainierte - das war einschüchternd, aber nach einer gewissen Zeit konnte ich dagegen halten, und noch mehr.

Warum, denkst du, hast du so großen Erfolg gegen Hikaru Nakamura?

Magnus freute sich über die Frage nach seinem Ergebnis gegen Nakamura!

Vielen Dank, dass ihr diese Frage gestellt habt! (lacht) Zuerst ist es sehr interessant, gegen Hikaru zu spielen, da er ein sehr guter Spieler ist, und er stellt dir schwierige Aufgaben, aber ich genieße es immer, gegen die besten und aggressivsten Spieler zu spielen, und ich fühle mich immer der Aufgabe gewachsen, es mit ihnen aufzunehmen. Ich denke, dass hier nach einer Weile auch die Psychologie mitspielt, da ich mich als besseren Spieler als Hikaru einschätze, aber trotzdem, wenn unser Ergebnis gegeneinander anders gelautet hätte, wären einige unserer Partien vielleicht etwas anders verlaufen.

Was an Giri macht es für dich so schwierig, immer wieder gegen ihn zu gewinnen?

Ich weiß nicht, warum er nach immer wieder fragt, da ich noch nie eine Partie gegen ihn gewonnen habe! Nein, er ist ein guter Spieler - er ist taktisch sehr gut, daher ist es schwierig, ihn zu überlisten. Gerade in letzter Zeit scheinen unsere Begegnungen frühzeitig auf ein Remis hinauszulaufen, aber trotzdem, wenn er einmal damit beginnt, Turniere zu gewinnen, dann wird das für mich ein größeres Problem! Fürs Erste kann ich nachts gut schlafen, selbst mit meinem negativen Ergebnis gegen ihn.

Die Antwort Giris ließ nicht lange auf sich warten!

Fliege morgen nach Osten! Freue mich auf das Shamkir-Turnier und wünsche Magnus Carlsen Gute Nacht!

Von den alten Meistern lernen

Haben alte Bücher einen Wert?

Alte Bücher haben ganz bestimmt einen Wert. Man kann sehr viel von alten Partien lernen, da sie sehr lehrreich sind. In modernen Partien ist es schwieriger, diese Art lehrreicher Partien zu spielen, da die Leute merken, was man tun wird, daher ist es nicht wirklich so, dass man einen Plan einhält und dann gewinnt. In den alten Tagen konnte man selbst auf höchstem Niveau Partien sehen, in denen die Leute einen guten Plan haben und gewinnen. Ich genoss es sehr, über diese alten Partien zu lesen, sowohl über die Spieler, Strategie und so weiter - und ich mache das noch immer. Ich denke, dass das sehr gut für das Schach-Allgemeinwissen ist.

Von den Partien welches Weltmeisters hast du am meisten gelernt, und kannst du kurz beschreiben, wie du klassische Partien untersuchst?

Die Art, wie ich klassische Partien untersuche, ist, dass ich eine Datenbank durchsuche, oder öfter lese ich ein Buch über sie, aber ich suche wirklich nichts Bestimmtes. Ich genieße einfach die Partien, ich habe Spaß am Schach und dann kann ich hoffentlich etwas daraus lernen. Ich würde nicht sagen, dass es einen bestimmten Spieler gibt, von dem ich am meisten gelernt habe - vermutlich einer der älteren Weltmeister wie Botvinnik. Seine Partien waren oft lehrreich und kraftvoll.

Welche Spieler sind unterbewertet oder werden verkannt?

Ich denke, dass es Spieler aus der Zeit gibt, als die Sowjets die Vorherrschaft inne hatten, wie etwa Keres, Stein, Korchnoi und so weiter, aber es wurde so viel darüber geredet, wie sie zu wenig geschätzt wurden, dass sie nun zu sehr geschätzt werden! Ich weiß nicht. Von den derzeit besten Spielern bekommt vermutlich Boris Gelfand nicht immer die Anerkennung, die er verdient.

Carlsens Bewunderung für Gelfand ließ den ehemaligen WM-Herausforderer letztes Jahr für ein Trainingslager in Norwegen einfliegen | Foto: Tarjei J. Svensen, sjakkbloggen

Tipps für Anfänger

Was sollten Anfänger machen?

Ich denke, dass das wichtigste einfach Spielpraxis ist, das Erlernen einiger Grundlagen über Mattmuster und auf welche Felder die Figuren üblicherweise ziehen sollten, aber viele dieser Dinge kommen mit der Übung. Für unmittelbare Resultate sollte man immer darauf achten, ob man die Figuren des Gegners schlagen kann oder ob der Gegner eine von deinen schlagen kann. Es ist erstaunlich, wie weit das einen bringen kann!

Wenn du einem Freizeitspieler mit, sagen wir rund 1600 Elo, einen Ratschlag geben würdest, was sind die besten Eröffnungen, um eine positionell geprägte Partie zu gewährleisten?

Ich denke, dass die einfachste Möglichkeit für Weiß in Sf3 besteht, dann g3, Lg2 und Rochade, weil man dadurch so viele verschiedene Bauernstrukturen im Zentrum erhält. Man kann sich für d4 c4, für c4 d3, für d3 e4 entscheiden, selbst für einfach b3 Lb2 und man entwickelt sich von dort aus. Ich denke, dass das eine gute Eröffnung ist, nur um einfach mit verschiedenen Bauernstrukturen in einer verhältnismäßig ruhigen Partie spielen zu können. Und mit Schwarz gibt es e4 e5, auf das man geschlossenes Spanisch spielt. Ich denke, dass das für jeden eine gute Methode ist, der sich im positionellen Schach verbessern will: zu versuchen, diese Stellungen zu verstehen.

Wie man sich verbessert

Wie kann ich meine Endspieltechnik verbessern?

Die deutschen Autoren sind Karsten Müller und Frank Lamprecht | Bild: Gambit Books

Ich denke, dass Endspieltechnik zum größten Teil mit der Erfahrung kommt. Zumindest war das bei mir der Fall. Ich entwickelte ein besseres Gespür für das Spiel im ganzen. Meine Endspiele wurden ebenfalls besser, und es gibt viele Bücher über ein paar theoretische Endspiele, die man kennen muss. Eines, das ich gelesen habe, war Grundlagen der Schachendspiele von zwei deutschen Autoren. Ich denke, dass es noch immer ein guter Leitfaden ist, aber meistens gelten in den Endspielen viele derselben Prinzipien wie beim regulären Stellungsspiel, daher wird dir die Erfahrung durch das einfache Spielen und der Freude am Spielen sehr viel weiterhelfen.

Magnus fügte später hinzu:

Eines, das ich früher erwähnt habe, Grundlagen der Schachendspiele, half mir sehr viel dabei, bestimmte Schlüsselendspiele besser zu spielen. Als ich, sagen wir, elf Jahre alt war, war ich im Endspiel ziemlich schlecht, aber schon mit 13, 14 wurde das langsam eine meiner Stärken.

Wie viele Stunden trainierst du jetzt und wie viele waren es in der Vergangenheit? Stimmst du Bruce Lee zu, dass Konzentration beim Training am wichtigsten ist?

Nicht unbedingt. Ich denke, dass ich vermutlich mehr geübt habe, als ich klein war, als jetzt, aber ich denke, dass man im Schach gut trainieren kann, ohne völlig konzentriert zu sein. Ich denke, wenn man einfach nur darüber nachdenkt, tauchen Ideen im Kopf auf und das ist eine sehr hilfreiche Übung. Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich jeden Tag viele Stunden Schachtraining betreibe - vermutlich nur ein paar -, aber ich denke die ganze Zeit über Schach nach.

Wie kannst du blind spielen?

Ich denke, das kommt mit der Übung. Ich spiele irgendwie dauernd Blindschach, weil ich das Brett im Kopf visualisiere und somit Brett und Figuren nicht vor mir stehen haben muss. Mit der Zeit kannst du immer mehr machen. Es kommt einfach mit der Übung. Das ist wirklich keine Hexerei.

Warum soll man mit einem Gegner nach einer Partie analysieren und damit riskieren, die eigene Strategie zu verraten?

Nun, wir besprechen ja nicht alles. Wir finden nur die Partien so interessant, dass wir hinterher die Kunstfertigkeit besprechen müssen. Immerhin, das sind die Besten der Welt im Schach, daher sind sie auch die interessantesten Leute, mit denen du die Partie besprechen kannst, egal ob du gewonnen oder verloren hast, oder ob du diese Person magst oder nicht.

Über seine Schachkarriere im Allgemeinen

Was war verrückteste Partie, die du je gespielt hast?

Zuerst tut es mir leid, dass ich sagen muss, dass ich diese Worte nie verwenden würde. Meine Partien sind nicht besonders verrückt! Ich mag es nicht, wenn die Partien verrückt sind - ich mag es, wenn sie sauber und ordentlich sind. Da gibt es aber meine Begegnung mit Topalov von Wijk aan Zee 2012. Wenn ich je eine verrückte Partie gespielt habe, dann war das vermutlich diese.

1. e4 c5 2. ♘f3 d6 3. ♗b5+ ♘d7 4. c3 ♘f6 5. ♕e2 a6 6. ♗a4 ♕c7 7. O-O e5 8. d4 b5 9. ♗c2 cxd4 10. cxd4 ♗e7 11. ♘c3 O-O 12. ♗g5 h6 13. ♗h4 ♗b7 14. ♖ad1 ♖ac8 15. ♗b3 ♖fe8 16. dxe5 dxe5 17. ♗g3 ♗f8 18. h3 ♘b6 19. ♘h4 ♘c4 20. ♘f5 ♘xb2 21. ♗h4 ♘xd1 22. ♗xf6 ♘xc3 23. ♕g4 ♗xe4 24. ♘xh6+ ♔h7 25. ♗xf7 ♕xf7 26. ♘xf7 gxf6 27. f4 ♗g6 28. ♕h4+ ♔g7 29. fxe5 ♘e4 30. ♖xf6 ♗c5+ 31. ♔h2 ♘xf6 32. ♕xf6+ ♔h7 33. ♘g5+ ♔h6 34. ♘e6 ♖xe6 35. ♕xe6 ♖e8 36. ♕f6 ♗e7 37. ♕xa6 b4 38. ♕c4 ♗f8 39. g4 ♔h7 40. e6 ♗d6+ 41. ♔g2 ♗e7 42. ♕c7 ♔g8 43. ♔g3 ♔f8 44. ♕f4+ ♔g7 45. ♕d4+ ♔g8 46. h4 ♖d8 47. ♕c4 ♗d3 48. ♕c6 ♗b1 49. h5 ♗xa2 50. ♕e4 ♔h8 51. h6 ♗f6 52. e7 ♖e8 53. ♕f4 ♗g7 54. hxg7+ ♔xg7 55. g5 ♔g8 56. ♕f6

1-0

Würdest du gegen Garry Kasparov spielen?

Selbstverständlich! Ich bin bereit, gegen jeden menschlichen Gegner zu spielen, auch Garry. Wenn er ein paar Blitz- oder Schnellschach-Partien spielen möchte, bin ich sehr gerne dabei.

Was passiert, wenn Hammer Herausforderer für die Weltmeisterkrone wird - tauschst du Sekundanten aus?

Ich empfinde für den Hammer nur Liebe, aber ich denke nicht, dass das passieren wird!

Hast du dich schon für deine Sekundanten bei der Weltmeisterschaft entschieden?

Nein, es wird keine großen Veränderungen geben - das ist alles, was ich sagen werde!

Computer und Technik

Wie siehst du die Zukunft des Schachspiels in einer Welt mit so großem technologischem Fortschritt?

"Weltmeisterschaftskämpfe werden in der virtuellen Realität großartig..."

Es ist offensichtlich, dass wir Veränderungen erlebt haben, selbst seit ich angefangen habe, und zwar darin, dass Computer so immens besser geworden sind. Als ich angefangen habe, konnten Menschen noch sehr gut mit den Computern mithalten, aber jetzt können wir das natürlich nicht mehr. Ich denke, dass sich die Eröffnungsvorbereitung in der Zukunft weiterhin verbessern wird. Es wird für die Leute sogar noch einfacher, sich mit den ganzen Informationen da draußen zu verbessern. Die Möglichkeiten von Schachübertragungen und dem Erreichen größerer Gruppen wird mit der kommenden Technologie zunehmen. Weltmeisterschaftskämpfe etwa werden in der virtuellen Realität großartig! Wir werden schon sehen, was passiert.

Würdest du ein Match gegen einen Computer, wie etwa Kasparov gegen Deep Blue, spielen?

Ich bin der Meinung, dass Garry Deep Blue hätte schlagen müssen. Ich denke, dass Deep Blue zu diesem Zeitpunkt nicht genug zeigte, um Garry zu schlagen - ab einem Punkt stimmte da psychisch irgend etwas nicht. Ich hätte heute keine Chance in einem, sagen wir auf zehn Partien anberaumten, Match gegen einen der besten Computer. Ich werde das nicht tun und ich werde keine Vorgabe-Matches spielen. Ich finde es viel interessanter, gegen Menschen zu spielen, und ich mag es auch zu gewinnen!

Weitere Fragen

Hast du Haustiere, und falls nicht, welches würdest du haben wollen?

Meine Familie hatte über die Jahre eine Katze und einen Hund, eigentlich gleichzeitig, so seltsam das klingen mag. Ich denke, ich mochte die Katze lieber - ich bin ein sanfter Mann!

Wer ist deiner Meinung nach der beste mexikanische Fußballspieler?

Nun, da gibt es diesen Kerl, ich weiß nicht, wie ich sagen soll - Cuauhtémoc Blanco - der einen Trick zeigte, wo er den Ball zwischen die Füße klemmt und dann über seinen Gegner springt. Mir hat das wirklich gefallen.

Was würdest du tun, wenn du kein Schachspieler wärst?

Ich bin so froh darüber, dass ich das nicht so bald herausfinden muss! Theoretisch vielleicht eine Art Spieler.

Denkst du, dass dich Schach einmal langweilen wird?

Nein, ich denke nicht. Ich denke, ich werde bis zum Tag, an dem ich sterbe, gerne Schach spielen, was hoffentlich nicht sehr bald sein wird!

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 3

Guest
Guest 7838122017
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options