Allgemein 08.11.2018 | 22:51von Colin McGourty

Carlsen & Caruana in Hochform bei der Pressekonferenz vor dem Match

“Frauen hassen mich, ich stosse sie ab!” - das hätte man nicht von Weltmeister Magnus Carlsen erwartet, aber das war seine Antwort auf die Frage nach "weiblicher Unterstützung" während dem Match. Carlsen hatte die netteren Zitate, aber während Karjakin bei der Pressekonferenz vor dem Match in New York etwas wie ein Kaninchen vor der Schlange wirkte, zeigte Fabiano Caruana sich entspannt und gelassen und beantwortete Fragen auf seine eigene ruhige Art ohne Umschweife. Viel Neues haben wir nicht erfahren, aber beide Spieler sind offenbar bereit für den Kampf, der am Freitag beginnt! UPDATE: Caruana hat in der ersten Partie Weiß.

Der letzte Medienauftritt von Magnus and Fabiano vor dem Match | Screenshot: VG.TV 

Die Organisatoren der Pressekonferenz vor dem FIDE WM-Match 2018 in London zogen offenbar ihre Lehren aus Erfahrungen in New York. Diesmal waren die Reden von FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich, Agon CEO Ilya Merenzon und Andrey Guryev, CEO des Sponsors PhosAgro, so kurz wie möglich, dann waren die Spieler an der Reihe. Danny King war der Moderator, Du kannst Dir die Antworten anhören: 

Der Unterschied zwischen den Spielern zeigte sich bereits nach einer der ersten Fragen, ob ihr Alter und die Aufregung um das Match "Schach cool macht". Magnus konnte man direkt zitieren:

Ich selbst fand Schach die coolste Sache der Welt seit ich 8 Jahre alt war, also war es meiner Meinung nach immer der Fall!

‌Magnus Carlsen beginnt die Pressekonferenz mit der coolsten möglichen Antwort

Fabiano versuchte nicht, sich ähnlich kurz zu fassen, sondern gab eine ruhig-entspannte Antwort:

Ich denke, dass Schach sicher cooler wird. Es gibt viele Stars und Prominente, die sich für Schach interessieren, in der Film- und Musikwelt. Also bekommt Schach eindeutig mehr Resonanz. Auch ich denke, dass Schach großartig ist. Es kann wunderschön sein, und auch cool und zugänglich für ein breites Publikum.

Lass uns die Spieler nacheinander besprechen:

Magnus Carlsen

Der amtierende Schachweltmeister ist bekannt dafür, dass er bei "soften" Fragen manchmal wortkarg ist. Aber wenn das bei dieser Pressekonferenz der Fall war, blieb er immer charmant und witzig. Sein Ritual an einem Schachtag?

Leider nichts allzu aufregendes, einfach versuchen, gut zu essen, gut zu schlafen, gut vorbereitet zu sein und gut zu spielen!

Fühlt er sich vor diesem Match anders als bei früheren Matches?

Man fühlt sich immer etwas anders. Ich bin etwas älter, also fühle ich mich älter. Es ist ein kälterer Ort, das fühle ich. Aber davon abgesehen ist es immer ziemlich dasselbe - viel Vorfreude und Aufregung, dass das Ding beginnt. Ich weiss, dass ich einen formidablen Gegner habe, aber ich werde alles geben, um wieder zu gewinnen.

In wieweit spielt psychologische Kriegsführung beim Match eine Rolle?

Ich denke, am wichtigsten ist welche Züge Du spielst und was Du am Brett machst. Aber im Schach gibt es auch Psychologie und Bluff. Es ist nicht so verbreitet wie in anderen Spielen oder Sportarten. Spieler sind sich davon bewusst, aber nach meiner Einschätzung wird es diesmal keine Hauptrolle spielen. Ich denke, wir wollen beide vor allem die besten Züge spielen und dann weitersehen. 

Hat er "weibliche Unterstützung" für das Match?

Nicht das ich wüsste. Frauen hassen mich, ich stosse sie ab! ‌(lächelt) 

‌Trotz aller "Bist Du der neue Bobby Fischer?" Fragen. Dieser Moment ist der Höhepunkt der Carlsen-Caruana Pressekonferenz. Magnus Carlsen [im Scherz]: "Frauen hassen mich, ich stosse sie ab."

Wir sahen auch eine andere Seite von Magnus, die in den letzten Jahren öfter vorkommt: er ist bereit zu entwaffnend ehrlichen Antworten auf Fragen zu seinen potentiellen Schwächen. Der spanische Journalist Leontxo García erwähnte, dass Magnus "meine Emotionen kontrollieren" nach dem Match gegen Karjakin als sein grösstes Problem bezeichnete. Hat er dies überwunden?

Nun, Ihre Frage ärgert mich sehr, also anscheinend nicht! ‌(lächelt) 

Nach dem Witz dann ein aufschlussreiches Zitat:

Nun, ich denke dass ich etwas ruhiger bin als damals, aber die Frage bleibt ob ich besser spielen werde. Zuletzt war das nicht der Fall, aber ich vertraue darauf, dass ich mehr kann. Zuletzt war ich vielleicht fast apathisch, ich muss wohl einen Mittelweg finden.

Auf die Frage, ob er sich als Favorit oder Außenseiter betrachtet, zog er sich recht gut aus der Affäre....

Ehrlich gesagt ist es eine Weile her, dass ich mich als Außenseiter betrachtete! Wenn Du seit 7 Jahren Nummer 1 der Weltrangliste bist und 3 WM-Matches nacheinander gewonnen hast, und Dich als Außenseiter betrachtest, dann stimmt etwas gar nicht mit Deiner Psyche. Trotzdem: natürlich ist Fabiano ein großartiger Spieler, seine Ergebnisse dieses Jahr sprechen für sich. Ich weiss, dass ich wohl nicht gewinnen werde, wenn ich so wie zuletzt spiele. Also muss ich einen drauflegen, aber ich habe grosses Selbstvertrauen in meine Fähigkeiten, genau das zu tun.

Nochmals das Thema, dass Magnus zuletzt keine Topform zeigte und sich im Match verbessern muss, um zu gewinnen.

Fabiano Caruana

Aus Fabianos Sicht ist sein erstes WM-Match gegen einen Spieler, der so klar und so lange dominierte wie Magnus, natürlich beängstigend. Er wurde gefragt, welche Schwächen der Weltmeister hat:

Ich denke nicht, dass Magnus klare Schwächen hat. Die Fehler, die er macht, sind sehr individuell, ohne klare Struktur. Ich denke, das ist bei den meisten Spielern der absoluten Weltspitze der Fall. Aber er macht Fehler, wie wir alle. Die einzige Herausforderung ist, dann davon zu profitieren.

Diese ruhige Entschlossenheit zeigte sich auch bei den anderen Antworten. Immer wieder bekam Fabi Fragen zu seiner Nationalität und einem gewissen grossen Vorgänger. Er hat das sicher zuletzt unzählige Male gehört...

‌Kann Amerika die Schachwelt wieder dominieren?

Es ist alles in den Händen des 26-jährigen Fabiano Caruana bei der Weltmeisterschaft dieses Wochenende

 ...aber er gab geduldige Antworten. Spielt er für die USA?

Ich versuche, Turniere vor allem als Einzelperson anzugehen. Wenn ich erfolgreich bin, will ich es natürlich mit den USA teilen, aber am Brett sind Schachspieler auf sich alleine gestellt. Aber natürlich, ja, ich bin stolz darauf, auf der höchsten Ebene im Schach die USA zu vertreten.

Warum hat er seine Staatsbürgerschaft von USA zu Italien und zurück "gewechselt"?

Ich habe nie meine Staatsbürgerschaft gewechselt. Von Geburt an war ich Doppelstaatler, im Alter von 13 Jahren habe ich den Schachverband gewechselt. Ich war ein Kind, ich lebte in Europa und ich wollte vor allem zurück zu meinen Wurzeln - meine Mutter ist Italienerin. Es war dann eine persönliche Entscheidung, mit etwas über 20 wieder für die USA zu spielen. Ich fühle Verbindungen zu beiden Ländern. Ich würde gerne beide vertreten, aber das ist nicht möglich. Und ich lebe in den USA und vertrete nun die USA. Ich fühle mich als Amerikaner, aber ich schätze auch meine italienischen Wurzeln.

Ist er der neue Bobby Fischer?

Ich denke, es ist immer noch früh für derlei Vergleiche. Wenn ich Weltmeister werde, sind sie eher berechtigt. Aber was Schachstil und Lebensgeschichte betrifft, hoffentlich, denke ich, dass die Vergleiche hinken. Aber natürlich ist es schmeichelhaft, mit so einem großartigen Spieler verglichen zu werden.

Ein bizarrer Moment in einem Interview neueren Datums wurde leider dementiert - Fabi ist kein "aufstrebender Filmproduzent aus Brooklyn": 

‌Überraschenderweise war "The aspiring filmmaker from Brooklyn" kein redaktioneller Fehler!

Schade, aber Fabiano hat das bei der Pressekonferenz nicht bestätigt: "Ich habe kein Interesse an einer Rolle als Drehbuchautor oder irgend etwas kreatives. Ich mag es vor allem, zuzuschauen"

Und zum Schluss, die Frage zu weiblicher Unterstützung? Wiederum versuchte er nicht, wie Magnus eine witzige Antwort zu geben. Einfach noch eine gelassene und schnörkellose Antwort:

Weibliche Unterstützung bekomme ich vor allem von meiner Mutter, das ist auch am hilfreichsten. Ich habe auch viele Freunde, auch weiblichen Geschlechts!

Wenn Fabi auch am Brett so gelassen bleibt, bekommen wir vielleicht das, worauf die meisten neutralen Leute hoffen: ein ergebnisoffenes Match "auf Augenhöhe"!

Danach kam noch eine kurze Eröffnungsfeier mit Auslosung, wer in der ersten Partie Weiß hat. Und dann sprechen die Schachfiguren. Den Zeitplan findest Du auf unserer speziellen WM-Seite:


...und verpasse nicht unsere Live-Show mit den Kommentatoren Peter Svidler, Sopiko Guramishvili und Alexander Grischuk (auf Englisch, auf Deutsch Melanie und Nikolas Lubbe live am Freitag ab 16:00 MEZ hier auf chess24!

Siehe auch:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 3

Guest
Guest 7125815122
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options