Berichte 12.02.2020 | 13:30von Colin McGourty

Cairns Cup 5: Ein Tag ohne Remis

Weltmeisterin Ju Wenjun und Ex-Weltmeisterin Alexandra Kosteniuk haben nach Siegen gegen Kateryna Lagno und Mariya Muzychuk die Führung beim Cairns Cup 2020 übernommen. Die bisherige Führende Nana Dzagnidze wurde von Humpy Koneru überspielt, Valentina Guninas Bauern überrollten Harika Dronavalli und die 16-jährige Carissa Yip feierte gegen Irina Krush ihren ersten Sieg. Vor dem Ruhetag fanden somit alle fünf Partien eine Siegerin.

Carissa Yip holte mit einem Sieg gegen Irina Krush in Runde 5 ihren ersten Punkt | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Alle Partien des Cairns Cup 2020 könnt ihr hier mit Computeranalyse nachspielen:

Und hier die Bilder von der Live-Übertragung mit Yasser Seirawan, Jennifer Shahade und Alejandro Ramirez:

Manchmal lassen es die Spielerinnen und Spieler vor einem Ruhetag locker angehen, da sie müde sind und sich nicht die Laune verderben wollen, doch in Saint Louis ging am Dienstag die Post ab!

Lagno 0-1 Ju Wenjun

Zeit für ein kurzes Nickerchen! | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Es war ein Tag, an dem es vor allem darum ging, wer den letzten Fehler macht, denn die Stellungsbewertung war an den meisten Brettern sehr wechselhaft. Zum Beispiel stand Ju Wenjun quasi auf Verlust, nachdem sie sich den Bauern c3 geschnappt und dabei Kateryna Lagnos brillantes 12.d5! übersehen hatte:


Nach 12…exd5 hätte Lagno mit 13.Tc1!, 13.Ld4 oder einem anderen Zug, der die Spannung aufrechterhält, den schwarzen König in der Mitte halten können, doch stattdessen verbrauchte sie 27 Minuten für 13.Dxd5?! Sge7! 14.Db5 0-0 und ließ zu, dass Schwarz mit Tempo rochierte. Danach blieb die Partie im Gleichgewicht, doch letztlich blieb Lagnos König in der Brettmitte stecken. 41…Tg1! war ein teuflischer Zug: 


Ju Wenjun meinte, sie habe auf 42.De6? Td1+! 43.Ke2 Sf4+!! gehofft, wonach 44.Txf4 an 44…Te1+ scheitert. Lagno tappte stattdessen mit 42.Te3? in eine andere Falle, denn nach 42…Td1+ 43.Ke2 kam mit 43…Td5! ein anderer Glanzzug.

44.Dxd5 scheitert erneut an der Gabel 44…Sf4+, und woanders kann die Dame wegen des Matts auf d1 nicht hinziehen.

Kosteniuk 1-0 Muzychuk

Alexandra Kosteniuks harte Arbeit zahlte sich aus | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

“Zum Glück hat meine Gegnerin nicht gesehen, was ich gleich mehrfach übersehen habe, wodurch ich letztlich in der Lage war, diese positionelle Glanzpartie zu spielen“, meinte Alexandra Kosteniuk hinterher und hatte mit ihrer Kritik recht. Sie sprach von einem “fürchterlichen Zug”, als sie ihren Springer im 20.Zug an den Rand statt nach c5 zog, und Weiß hätte nach 24.f3? eigentlich ums Überleben kämpfen müssen:


24…Te2! mit der versteckten Drohung Lh3 war der richtige Zug, denn das Schlagen des Läufers führt schnell zum Matt. Nach 24…Tae8 25.Sc6 T5e6 26.Sd4 dagegen war der Springer dort angekommen, wo er hingehörte, und Kosteniuk gewann in der Folge auf brillante Art und Weise. Schiedsrichter Chris Bird stellte fest, dass Muzychuk bei der Ausführung des 40. Zugs die Zeit überschritten hatte, aber die Stellung mit den beiden weißen Türmen auf der siebten Reihe war ohnehin hoffnungslos:

Kosteniuk wiederholte ihr Mantra, dass sie weniger Partien als zuletzt verlieren müsse, um in die Top 10 zurückzukehren, doch aktuell erzielte sie drei Siege in den letzten vier Partien!

Dzagnidze 0-1 Humpy Koneru

Humpy Koneru besiegte die Tabellenführerin | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Durch ihre Gewinnpartien übernahmen Ju Wenjun und Alexandra Kosteniuk die Tabellenführung, da die bisherige Führende Nana Dzagnidze in einem langen und komplizierten Duell Humpy Koneru unterlag. Bis zum Schluss hatte Dzagnidze in einer extrem wechselvollen Partie Remischancen, ihre beste Gelegenheit, den Kurs der Partie zu ändern, hatte sie aber vermutlich nach 22…Se4?!:


Hier hätte sie 23.Sxe4! dxe4 24.e6! spielen sollen, denn nach 24…f5 25.Td7 hat Weiß alles, was sie möchte. Stattdessen folgte nach 16 Minuten 23.Se2?! und Weiß verlor nach 64 Zügen.

Gunina 1-0 Harika Dronavalli

Valentina Gunina sorgt beim diesjährigen Cairns Cup in jeder Partie für Unterhaltung, und das war auch in Runde 5 so. Nachdem sie zwischen 2 und 6 Uhr in der Früh wachgelegen hatte, meinte sie: „Ich wollte schnell spielen, damit ich am Brett nicht einschlafe!“ 

Valentina Gunina bei der Ausführung der entscheidenden Züge | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Gunina entschied sich für einen geschlossenen Sizilianer (1.e4 c5 2.Sc3 Sc6 3.g3), in dem sie schließlich einen unwiderstehlichen Königsangriff startete. Die Entscheidung fiel, als sie mit 32.h7+! Kxh7 die schwarze Königsstellung entscheidend geschwächt hatte:


Weiß will mit der Dame nach h3, um mattzusetzen, und 33.Le6! war die schönste Methode, um das Feld zu räumen! Die Partie endete mit den Zügen 33…Lxg5 34.Dxg5 Dd8 35.Lf6 Db6+ 36.Tf2 fxe6 37.Dh4+ Kg8 38.Dh8+ und Harika gab auf:

37…Kf7 38.Dg7+ Ke8 39.De7# war die Alternative.

Krush 0-1 Yip

Und schließlich schaffte die 16-jährige Carissa Yip nach vier Niederlagen zum Auftakt auch ihren ersten Sieg. Hinterher meinte sie, „Fühlt sich gut an, ist schon eine Weile her!“ Sie räumte ein, dass die Gegnerinnen in den Runden zuvor sie „ziemlich eingeschüchtert“ hätten, während Irina Krush zwar auch eine tolle Spielerin sei, sie diese aber bereits bei der US-Meisterschaft schlagen konnte.

"Jemand sagte, ich solle einfach so tun, bis ich zum ersten Mal gewinne", meinte Carissa nach ihrem ersten Sieg | Foto: Lennart Ootes, Turnierseite

Die Partie war aber alles andere als einfach, und Carissa gab hinterher zu, dass der Bauernraub in der Eröffnung “gierig” gewesen sei und Krush dafür eine starke Initiative bekommen habe. Die siebenmalige US-Meisterin ist in St. Louis aber auch nicht in Topform und nahm erst die Spannung aus der Stellung und stellte dann mit nur noch 16 Sekunden auf der Uhr mit 36.Dxe5?! die Partie ein:


Plötzlich haben die schwarzen Türme den nötigen Raum und der weiße König ist in Gefahr. Es folgte 36…Tce8! 37.Dd5 f3+ (Carissa war sich hier "ziemlich sicher", dass sie auf Gewinn steht) 38.Kh3 Lxf2 39.Ld1? Td8 40.Db3 Lc5:


Krush hatte die Zeitkontrolle geschafft, aber die Stellung war hinüber. Nach 41.Da4 Txd1! 42.Dxd1 f2 war der f-Bauern nicht mehr aufzuhalten und nach ein paar Racheschachs hatte eine erleichterte Carissa Yip ihren ersten vollen Punkt eingefahren.

Vor dem verdienten Ruhetag sieht die Tabelle so aus:


Carissa Yip hat am Donnerstag in der 6.Runde Weiß gegen Valentina Gunina, während die beiden Führenden bei Koneru-Kosteniuk und Ju Wenjun-Harika ranmüssen. Alle Partien könnt ihr wieder ab 20 Uhr live auf chess24 verfolgen!

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 8423455073
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options