Berichte 03.11.2018 | 10:01von Colin McGourty

Auftakt zur Damen-Weltmeisterschaft in Khanty-Mansiysk

Heute beginnt in Khanty-Mansiysk die K.O-Weltmeisterschaft der Damen, an der insgesamt 64 Spielerinnen teilnehmen. Gleichzeitig leitet das Titelturnier eine Wende im Frauenschach ein. Weltmeisterin und Favoritin Ju Wenjun steht bis zur Titelverteidigung ein harter Kampf bevor, aber falls sie ihr nicht gelingt, ist sie wie alle Halbfinalistinnen der K.O.-WM sicher für das kommende Kandidatenturnier qualifiziert. Arkady Dvorkovich und die neue Chefetage der FIDE wollen mit dieser Maßnahme den WM-Zyklus der Damen dem der Herren angleichen und Preisgelder sowie Prestige vergrößern.

Weltmeisterin und Turnierfavoritin Ju Wenjun hat in der ersten Partie Schwarz | Foto: Turnierseite

Die Damen-WM findet vom 3. bis 23. November in der Ugra-Schachakademie in Khanty-Mansiysk statt. In der bekannten Schachstadt in Sibirien ist es um diese Jahreszeit schon sehr kalt…

  • Ugra Schachakademie, Khanty-Mansiysk

…sie ist aber auch für ihren warmen Empfang bekannt.

Gespielt wird mit demselben Format wie beim letztjährigen Weltcup in Tiflis – bis zum Finale werden zwei Turnierpartien mit eventuellen Stichkämpfen am dritten Tag  ausgetragen, im Finale dann vier Turnierpartien -, der einzige Unterschied besteht darin, dass 64 statt 128 Spielerinnen an den Start gehen. Da bis zum Halbfinale kein einziger Ruhetag ansteht, ist die Damen-WM eine wunderbare Einstimmung für den WM-Kampf Carlsen-Caruana. Natürlich überträgt chess24 alle Partien live, dazu gibt es einen Live-Kommentar auf Englisch (mit Pavel Tregubov und Alexander Morozevich, der ab der 2.Runde dazu stößt), Russisch und Spanisch:

Es wäre verführerisch, dieses Turnier als die Damen-WM 2018 zu bezeichnen, doch dies würde angesichts des WM-Kampfs, der bereits im Mai dieses Jahres stattfand, nur für noch mehr Verwirrung sorgen. Damals setzte sich im rein chinesischen Duell Ju Wenjun gegen Tan Zhongyi mit 5,5:4,5 durch, doch sie muss schon alle sechs Mini-Matches in Khanty-Mansiysk gewinnen, um länger als sechs Monate den Titel zu behalten. Dieser Wechsel zwischen Match- und K.O.-System war einer der Gründe, warum die Nummer 1 der Damen Hou Yifan sich aus dem Titelrennen zurückgezogen hat, doch vielleicht ändert sich ja nun etwas.

FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich eröffnete die Damen-WM | Foto: Turnierseite 

Während der Eröffnungsfeier verkündete der neue FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich:

Ich möchte dafür sorgten, dass die Damen-WM in Zukunft einheitlich ausgetragen wird. Daher qualifizieren sich außer der Siegerin alle drei Halbfinalistinnen für das nächste Kandidatenturnier, bei dem mit höheren Preisgeldern und besseren Bedingungen die nächste Herausforderin ermittelt wird. Ich möchte ihnen versichern, dass wir dem Damenschach in Zukunft mehr Aufmerksamkeit schenken werden.  

Das bedeutet, dass die Damen-WM zukünftig wieder in einem Match entschieden wird.  An anderer Stelle hatte Dvorkovich erwähnt, dass Weltmeisterin Ju Wenjun nach dem Verlust des Titels auch dann für das Kandidatenturnier qualifiziert ist, wenn sie nicht das Halbfinale erreicht. Weiter gab er bekannt, dass es für die nächste Damen-WM ein Angebot aus Mexiko gebe, während die offene Weltmeisterschaft 2020 außerhalb Europas und vermutlich in Asien ausgetragen werde. Aus seiner Sicht werden die Preisgelder generell steigen, außerdem wies er darauf hin, dass ein vierjähriger Zyklus im Raum stehe, wobei dieser Vorschlag sicher auf einigen Widerspruch stoßen würde. 

Bei der Eröffnungsfeier hatten alle teilnehmenden Nationen ihren Auftritt |Foto: Turnierseite

Neben dem Titel geht es in Khanty-Mansisyk auch noch um ein Preisgeld von umgerechnet $450.000, von denen allein die Siegerin $60.000 erhält, und das zusammen reichte aus, um bis auf die Nummer 1 der Damen Hou Yifan, die ihr Studium an der  Oxford University begonnen hat, alle Top-Spielerinnen anzulocken. Das Turnier wird sehr hart werden. Normal müsste Ju Wenjun wie einige andere Favoritinnen gegen die Australierin WFM Kathryn Hardegen mit einer Elo von 1832 problemlos die 2.Runde erreichen, doch danach träfe sie bereits auf die Gewinnerin des Matchs zwischen Irina Krush (USA, 2434) und Inna Gaponenko (Ukraine, 2420), das bereits völlig offen ist.

Als einzige Deutsche geht Elisabeth Pähtz an den Start, sie trifft in Runde 1 auf die Iranerin WIM Mobina Alinasab. 

Auf der exzellenten Turnierseite findet man auch eine Statistik, wie die Spielerinnen bisher gegen einander abgeschnitten haben:

„Einen Tag vor Beginn der FIDE-Damen-WM ist es an der Zeit, sich die Statistik ein wenig genauer anzuschauen. Hier die bisherigen Ergebnisse der Paarungen der ersten Runde, die nicht genannten Spielerinnen treffen erstmals aufeinander.“

Vielleicht habt ihr ja Lust, an einem kleinen Wettbewerb teilzunehmen:

„Heute beginnt die erste Runde der Damen-WM. Höchste Zeit zu tippen, wer die Schachkrone der Damen zukünftig tragen wird. Testet euer Wissen und eure Intuition auf https://ugra2018.fide.com/contest/  Der Gewinner erhält ein Schachbrett, das von allen Teilnehmerinnen signiert wurde.“

Die Damen-WM machte schon im Vorfeld fast mehr Furore als die normale WM. Hier einige der besten Vorschau-Videos:

Peter Svidler und seine Freunde:

Miss Tactics und Miss Strategy sind wieder vereint!

Vladimir Potkin preist die Vorteile des russischen Wetters mit wunderbarem russischen Akzent an!

Und nun müsst ihr nichts anderes mehr tun, als euch täglich ab 11:00 die Live-Übertragung auf chess24 anzuschauen!

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 5671083725
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.