Allgemein 23.01.2018 | 14:48von Colin McGourty

Aronian, MVL & Nakamura in Gibraltar am Start

Dreimal in Folge hat Hikaru Nakamura das Tradewise Gibraltar Masters gewonnen, doch die Titelverteidigung wird angesichts der Konkurrenz mit Maxime Vachier-Lagrave und Levon Aronian sicher kein Kinderspiel. Der Damenpreis beträgt stolze £15.000 und hat dafür gesorgt, dass Top-Spielerinnen wie Ju Wenjun und die Muzychuk-Schwestern am Start sind. Derweil gehen Nihal Sarin, Praggnanandhaa und Vincent Keymer einmal mehr auf Jagd nach einer GM-Norm.

Die Miss Gibraltar 2017, Jodie Garcia, unterstützte Turnierchef Stuart Conquest und Levon Aronian bei der Auslosung | Foto: John Saunders, Offizielle Turnierseite

Zehn Runden sind beim Tradewise Gibraltar Masters angesetzt, und in der 1.Runde sollten die Favoriten normalerweise keine großen Probleme bekommen. Die eine oder andere Überraschung wird aber sicher drin sein... !

Dieses Jahr kollidiert das Tradewise Gibraltar Chess Festival mit der 80.Austragung des Tata Steel Masters, und das führte zum Beispiel dazu, dass Vladimir Kramnik, der bei der Abschlussfeier in Gibraltar im Vorjahr noch einen erneuten Start angekündigt hatte, eine Teilnahme in Wijk aan Zee vorzog. Statt ihm verpflichteten die Verantwortlichen in Gibraltar mit Levon Aronian den Spieler des Jahres 2017 und viermaliger Sieger von Wijk. Sein Start ist aber nur das Sahnehäubchen auf einem 275-köpfigen Feld mit 92 Großmeistern und 208 Titelträgern! 

"Erneut ein schöner Tag in Gibraltar, an dem unser Videoteam sein neues Spielzeug eingesetzt hat... Erkennt ihr es?"

Schauen wir uns kurz an, worauf man als Zuschauer vor allem achten sollte:

Die Favoriten

Hikaru Nakamura ist als vierfacher Sieger der Gibraltar Masters (und zuletzt drei Mal in Folge) natürlich der Top-Favorit. Seine Hauptkonkurrenten sind vermutlich wie erwähnt die Top 10-Spieler Maxime Vachier-Lagrave, der ihm 2016 im Stechen unterlag, und Levon Aronian, der 2005 schon einmal geteilter Sieger wurde. 

Levon Aronian mit seinem ehemaligen Landsmann (und jetzigen US-Großmeister) Varuzhan Akobian während der Eröffnungsfeier | Foto: John Saunders, Offizielle Turnierseite

Allerdings weiß man in einem Open nie im Voraus, wer für Furore sorgt. Im Vorjahr etwa hatte  Nakamura den Sieg erst nach einem Sieg im Schnellschach-Stichkampf gegen David Anton sicher.

Die Veteranen

Zu den bisherigen Turniersiegern in Gibraltar zählen auch Mickey Adams (46 Jahre), Vassily Ivanchuk (48), Kiril Georgiev (52) und der dreimalige Gewinner Nigel Short (52), der sich eine komfortable Anreise gönnte…

…und dann einen Vortrag über Schachgeschichte hielt:

Nigel Short sprach darüber, wie er sich 1985 als erster Brite für einen WM-Kampf qualifizierte | Foto: John Saunders, Offizielle Turnierseite

Pia Cramling (54) gewann dreimal den Damenpreis, während auf andere alte Hasen wie Boris Gelfand (49) oder James Tarjan (65), der letztes Jahr auf der Isle of Man sensationell Vladimir Kramnik besiegte, auch zu achten sein wird.

Nicht zu den Veteranen aber zu den ehemaligen Turniersiegern zählen Emil Sutovsky, Nikita Vitiugov und Ivan Cheparinov.

Die Youngsters

Mit von der Partie sind in Gibraltar etliche große Talente, wie etwa die 19-jährige Nummer 9 der Setzliste Jan-Krzysztof Duda. Der polnische Großmeister ist mit einer Elo 2724 die Nummer 30 der Welt und an einem Punkt in seiner Karriere angekommen, an dem er sich allmählich den Weg in die ganz großen Turniere bahnen muss. Aktuell liegt er nur zehn Elo-Punkte hinter dem weltbesten Junior Wei Yi.

Da es unmöglich ist, alle Namen aufzuzählen, hier eine Auswahl: Esipenko (15), Deac (16), Gledura (18), Donchenko (19), Pichot (19), Christiansen (19), Oparin (20), Salomon (20), Dubov (21), Studer (21), Anton (22).

Ebenfalls am Start sind einige Wunderkinder. Der 12-jährige Inder Praggnanandhaa hat immer noch die Chance, Sergey Karjakin als jüngster Großmeister aller Zeiten abzulösen, doch rennt ihm für seine beiden letzten Normen allmählich die Zeit davon. Sein 13-jähriger Landsmann Nihal Sarin hat 9 Elo-Punkte mehr auf dem Konto und sicher eine ebenso große Zukunft vor sich wie das größte deutsche Talent, der ebenfalls 13-jährige Vincent Keymer.

Die Damen

Gibraltar ist eines der weniger Open, bei dem es auch für die Damen hohe Geldpreise zu gewinnen gibt. Dieses Jahr erhält die beste Frau £15.000 und kann sich obendrein noch ein “normales” Preisgeld sichern. Hou Yifan gelang es 2015 sogar, etwas mehr Geld als Turniersieger Hikaru Nakamura abzukassieren, als sie den Damenpreis gewann und zusätzlich den dritten Platz im Gesamtklassement belegte. Dieses Mal ist die Nummer 1 nach ihrem letztjährigen Protest allerdings in Wijk aan Zee am Start. 

Natalia Zhukova und David Howell gaben gemeinsam eine Simultanvorstellung | Foto: Sophie Triay, Offizielle Turnierseite

Nicht jede Partie war ein Spaziergang... | Foto: Sophie Triay, Offizielle Turnierseite

Nummer 1 bei den Damen ist Ju Wenjun, aber mit Anna und Mariya Muzychuk, Alexandra Kosteniuk, Kateryna Lagno, Lei Tingjie etc. hat sie harte Konkurrenz.

WGM Nino Maisuradze spielt bei den Challengers mit, die vormittags antreten | Foto: Sophie Triay, Offizielle Turnierseite

Alle Runden könnt ihr täglich ab 15:00 Uhr (außer am 1. Februar, dann beginnt die Runde schon um 11 Uhr) live verfolgen, die zehn Runden werden ohne Ruhetag absolviert. Dies ist auch mit unseren kostenlosen Apps möglich:

         

Weitere Links:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 8

Guest
Guest 5844815326
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.