Berichte 18.07.2022 | 12:29von Colin McGourty

Levon Aronjan gewinnt FTX Road to Miami

Levon Aronjan brauchte am Sonntag im Finale gegen Wei Yi nur drei Partien, um sich den Sieg beim FTX Road to Miami zu sichern und den Hauptpreis in Höhe von 25.000 Dollar zu ergattern, den er seinen 5.500 Dollar aus der Vorrunde hinzufügte. Wei Yi trat mit vollem Einsatz auf, aber ein später Fehler in der ersten Partie stellte ihn vor eine fast unlösbare Aufgabe.


Levon Aronjan belegte in der Vorrunde den 7. Platz, gewann aber schließlich 7 Partien und verlor nur eine auf dem Weg zum Sieg in der K.o.-Phase. Im Finale gewann er drei Partien, alle mit Schwarz.


Auf die Frage, was das Befriedigendste an seinem Sieg war, antwortete er:

Die stetige Verbesserung, denke ich! Natürlich hatte ich es eigentlich nicht verdient, unter die Top 8 zu kommen, weil ich sehr, sehr schlecht gespielt habe, aber danach habe ich mich, denke ich, zusammengerissen und wohl besser gespielt.

Vor dem letzten Tag des Turniers wusste Levon, dass ihm ein 2:2-Unentschieden für den Gesamtsieg reichen würde, aber Wei Yi wollte nicht kampflos aufgeben. Die Art und Weise, wie er die erste Partie anging, kam einem verzögerten Königsgambit gleich.

Nach 14.0-0 gibt der Computer an, dass Aronjan mit 14...Sg4 einen großen Vorteil gehabt hätte, da er auf das klaffende Loch in der weißen Stellung auf e3 abzielte, aber Levon entschied sich bescheidenerweise, auch selbst zu rochieren.

Irgendwann wurde hier klar, dass keine der beiden Seiten einen signifikanten Vorteil hatte, aber keiner der beiden Spieler wollte ein Remis annehmen, so dass die Partie immer weiter ging, bis Wei Yi im 61. Zug das Unglück ereilte.


Nach 61.d7! würde die Partie remis bleiben, aber nach 61.Th6? Kxa5 war es zu spät. Einer der schwarzen Bauern wird schließlich das Rennen machen, und Wei Yi gab somit auf.

Das bedeutete, dass Wei Yi nun 2 der nächsten 3 Partien gewinnen musste, um das 2. Mini-Match zu gewinnen und einen Tiebreak zu erzwingen. 

Unsere Kommentatoren hatten kaum erklärt, dass es wahrscheinlich am besten gewesen wäre, in Partie 2 solide zu spielen und ein Remis zu erreichen, bevor man in den letzten beiden Partien Druck macht, als Wei Yi auf 1.d4 mit 1...g6!? antwortete.

Das war eine mutige Strategie, die aber zumindest am Anfang völlig nach hinten losgegangen zu sein schien.

Laut der Engine wäre 19.Sh4! vernichtend gewesen, aber nach mehr als 3 Minuten entschied sich Levon stattdessen für das ruhige 19.Le4. Das erklärte er später wie folgt:

Ich wollte einfach auf Nummer sicher gehen. Irgendwann habe ich vielleicht zu vorsichtig gespielt! Ich hätte die weißfeldrigen Läufer nicht abtauschen sollen; danach musste ich genau spielen, um auszugleichen, und dann hat er plötzlich zu viel erreichen wollen und ich hatte sehr gute Gewinnchancen, aber ich habe meine Stellung nicht voll ausgenutzt.

Das ist eine gute Zusammenfassung aller Wendungen, die folgten, bevor die Partie schließlich im 60. Zug remis war.

Wei Yi musste nun beide verbleibenden Schnellpartien gewinnen, und er entschied sich für 3.g4!

Er erklärte:

Ich wollte einfach eine verrückte Stellung provozieren, und die g4-Idee habe ich aus einer meiner Partien mit Mamedyarov; ich denke, es ist interessant, aber Levon hat einfach sehr gut gespielt.

Mamedyarov hatte diesen Zug Anfang des Jahres beim von Chessable gesponserten Chessable Masters gespielt, und obwohl Wei Yi ein Remis erreichte, war sein 4...De7 wohl schon ungenau. Levon spielte stattdessen 4...Lxd2+ und beeindruckte im weiteren Partieverlauf durch die Schnelligkeit, mit der er Entscheidungen traf. Als Wei Yi zum Beispiel mit 14.e5!? alles auf eine Karte setzte, zögerte Levon kaum und spielte selbstbewusst 14...0-0-0.

Levon schien seinen Spaß zu haben.


Hier entschied er sich für 24...Sd4! 25.Db4 De2! 26.Ld5 Lc6 und Wei Yi gab − wenn auch etwas überraschend − auf. Das war vielleicht unangebracht, aber es wäre für den chinesischen Star extrem schwierig gewesen, die Stellung zu halten, geschweige denn den benötigten Sieg zu erringen.

Levon hatte es also geschafft, den Gesamtsieg zu ergattern, nachdem er Sam Sevian, Richard Rapport und nun Wei Yi in der K.o.-Phase besiegt hatte.


Er fasste zusammen:

Ich denke, das ist definitiv eine meiner besten Leistungen. Spieltechnisch war ich, denke ich, sehr stark, was sehr wichtig ist. Das gibt mir Selbstvertrauen und ich denke, ich werde versuchen, darauf aufzubauen.

Levon wird für die USA bei der Olympiade spielen, die am 29. Juli in Chennai, Indien, beginnt.


Für Wei Yi war der zweite Platz seine bisher beste Leistung auf der Tour und brachte ihm 15.000 Dollar plus die 4.750 Dollar aus der Vorrunde. Der 23-jährige chinesische Großmeister fasste zusammen: „Das Ergebnis ist heute zwar nicht gut, aber ich denke, die Partien waren zumindest interessant“.

Trotz der Niederlage hat Wei Yi dennoch Anlass zur Freude, denn das bloße Erreichen des Finales reicht aus, um das vielleicht wichtigste Ziel der Veranstaltung zu erreichen: eine Einladung zum mit 310.000 Dollar dotierten FTX Crypto Cup, der nächsten Monat in Miami, Florida, stattfindet. Das Teilnehmerfeld, das von Weltmeister Magnus Carlsen angeführt wird, sieht derzeit wie folgt aus:


Wei Yi hat gesagt, dass er hofft, reisen zu können, und dass er möglicherweise von seinem chinesischen Kollegen Ding Liren begleitet wird. Die Gesamtwertung der Meltwater Champions Chess Tour ist nach der Hälfte der Tour wie folgt:


Wenn du dich schon fragst, wann wir das nächste Mal live von einem Top-Schachevent berichten werden, dann musst du nicht mehr lange warten, denn am Mittwoch beginnt das SuperUnited Rapid & Blitz in Zagreb, Kroatien, mit Magnus Carlsen, Alireza Firouzja und Jan Nepomnjaschtschi an der Spitze.

Siehe auch:


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 17553021069
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options