Interviews 10.10.2013 | 09:06von IM Georgios Souleidis

Der Underdog bei der russischen Meisterschaft

Anton Shomoev darf bei der russischen Meisterschaft seine Kräfte gegen Kramnik, Svidler und Co. messen. Aber wer ist dieser Spieler mit der relativ bescheidenen Elo-Zahl von 2579? Im folgenden Beitrag stellen wir ihnen den 32-jährigen Qualifikanten aus dem Südosten des Baikalsees vor.

Die Losnummer 10 bedeutete Schwarz in der 1. Runde gegen Vladimir Kramnik. Falls Shomoev enttäuscht war, so konnte er es gut verbergen.| Foto: Dmitry Kryakvin, russiachess.org


Das Interview führte vor dem Turnier Eteri Kublashvili für die Webseite des Russischen Schachverbands. Wir präsentieren einige Auszüge:


Über die Russische Meisterschaft und seine Karriere

Zweifellos ist es das stärkste Turnier meiner Karriere und ich kann es kaum erwarten, dass es losgeht.

Können sie bitte ihre Erfolge des letzten Jahres aufzählen?

Nun gut, die sind eher bescheiden. Meine einzige gute Leistung war im Endeffekt die Qualifikation für das Superfinale.

Betrachten sie sich als Schachprofi oder gehen sie beruflich auch andere Wege? Arbeiten sie als Trainer?

Ja, ich betrachte mich als Schachprofi. Meistens spiele ich selbst, aber manchmal arbeite ich auch als Trainer. Einen eigenen Coach habe ich allerdings nicht. Das ist ein Luxus, den ich mir nie leisten konnte. Ich arbeite hauptsächlich alleine, aber manchmal treffe ich mich mit Großmeister-Kollegen und wir tauschen Ideen aus.

Sie gelten als guter Theoretiker; Wie konnten sie diesen Status erreichen?

Das ist total übertrieben. Ich spiele einfach weniger als andere Spieler und habe dementsprechend mehr Zeit, um mir Sachen anzuschauen.


Shomoev war die Entdeckung der "Higher League" 2013 | Foto: russiachess.org



Über seine Ehefrau

Sie ist Historikerin und auf moderne Kunst spezialisiert. Für sie ist es Arbeit und Leidenschaft. Sie spielt kaum Schach und weiß eigentlich nur, wie die Figuren ziehen. Allerdings lernt sie schnell und nachdem wir zwei Partien spielten, konnte sie zwei herrliche Siege erringen.


Ungefähr so!


Über seine Heimat Burjatien

  • Ulan Ude
  • Russia



Burjatien hat seine eigene Atmosphäre und mir gefallen viele Dinge dort. Einige Bereiche wie Kultur und Kunst sind weit entwickelt. Die beliebtesten Sportarten sind Ringen und Bogenschießen.

Die Region wird subventioniert, aber mir scheint, dass sie ihr eigenes Potential nicht ausgeschöpft hat. Burjatien hat reiche natürliche Vorkommen und unser größter Stolz ist der Baikalsee.

Wie ist das Schachleben in Burjatien? Kann man von einem Boom sprechen? Spielen viele Leute Schach?

Burjatien hat insbesondere unter den jungen Menschen viele Schachenthusiasten, aber man kann nicht von einem Schachboom sprechen.

Werden sie von ihrer Stadt oder Region unterstützt?

Ja, aber jetzt lebe ich in zwei Städten: Moskau und Ulan-Ude.

Warum?

Es gibt mehrere Gründe und einer ist Schach. Von Moskau aus kann ich viel besser zu Turnieren reisen.


Das komplette Interview (auf Russisch) findet man unter russiachess.org.


Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 0

Guest
Guest 6398325207
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Ich bin älter als 16 Jahre.

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.