Ist reines Zeitspiel (Flagging) legitim?

Überall tauchen immer wieder Diskussionen auf, ob es fair ist, den Gegner über die Zeit zu ziehen. Dabei muss man ev. unterscheiden zwischen Stellungen, in denen noch "Spannung" ist und ein Spieler einfach zu früh zu viel Zeit investiert hat, und dem "Totblitzen" in Endspielen, die z. T. einfach totremis sind - z. B. König und Randbauer gegen König oder das typische Beispiel ungleichfarbige Läufer, wo der Spieler mit mehr Zeit seine Bauern mit dem Läufer deckt und dann durch Premoves mit dem König über das Brett rennt, bis die Zeit beim Gegner fällt.

Ich persönlich finde es grundsätzlich legitim - vor allem, weil es zumeist im Blitzen vorkommt. Es besteht ja auch die Möglichkeit, eine Bedenkzeit mit Inkrement zu wählen, wenn man solche Situationen von vornherein vermeiden möchte. Minutenlanges Hin- und Herziehen auf Servern, die dreimalige Stellungswiederholungen oder die 50-Züge-Regel nicht erkennen, nur um das Gegenüber zu flaggen liegt dann in vielen Köpfen schon an der Grenze zu unsportlichem Verhalten. Mich würde interessieren, was eure Meinungen dazu sind und wie es sich beim OTB-Schach (Abkürzung für "over the board") verhält. Mir ist zu Ohren gekommen, dass man in diesem Fall reines Zeitspiel des Gegners reklamieren kann, wenn der Schiedsrichter entscheidet, dass eine Seite keine "normalen" Gewinnversuche unternimmt. Weiß darüber jemand Bescheid?

Ich freue mich auf Kommentare und Anregungen!




Sortieren nach Datum (absteigend) Datum (absteigend) Datum (aufsteigend) meiste Likes Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Kommentare 2

Guest
Guest 9263757614
 
chess24 beitreten
  • Kostenlos, Schnell & Einfach

  • Sei der Erste, der kommentiert!

Registrieren
oder

registriere dich und leg los!

Mit einem Klick auf 'Registrieren' stimmst du unseren Nutzungsbedingungen zu und bestätigst, dass du unsere Datenschutzrichtlinie und den Abschnitt über die Verwendung von Cookies gelesen hast.

Lost your password? We'll send you a link to reset it!

Nach der Übermittlung deiner E-Mail-Adresse erhältst du von uns eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts. Wenn du dann weiterhin nicht auf deinen Account zugreifen kannst, melde dich bitte beim Kundendienst.

Welche Funktionen möchtest Du aktivieren?

Wir respektieren Deine Privatsphäre und Datenschutzbestimmungen. Einige Komponenten erfordern das Speichern von personenbezogen Daten in Cookies oder dem lokalen Speicher.

Show Options

Hide Options